2024-04-23T13:35:06.289Z

Halle
– Foto: 1.FCM

Vizetitel der 1.FCM-Frauen bei den „Süddeutschen“ 

Souveräner Auftritt der Damenmannschaft des 1. FC Mühlhausen bei den Süddeutschen Futsal-Meisterschaften

Verlinkte Inhalte

Als frisch gekürter Badischer Futsal-Meister reisten die Frauen des 1. FC Mühlhausen zum SFV-Turnier nach Stockstadt am Rhein (Hessen). Dort mussten sie sich lediglich dem Süddeutschen Meister aus Bayern FC Ruderting geschlagen geben.

Die zweite Auflage der Süddeutschen Futsal-Meisterschaft der Frauen fand am vergangenen Wochenende in Stockstadt am Rhein (Hessen) statt. Als Meister der süddeutschen Landesverbände hatten sich neben dem badischen Vertreter 1. FC Mühlhausen der FC Ruderting (Bayern), die SG Westerfeld (Hessen), der Hegauer FV (Südbaden) sowie der TSV Frommern qualifiziert. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ traten diese Teams in den jeweils 15-minütigen Partien gegeneinander an, um den diesjährigen Futsal-Champion des größten Regionalverbandes und damit den Teilnehmer an der Deutschen Futsal-Meisterschaft (1.- 3. März 2024 in Duisburg) zu ermitteln.

Früh zeichnete sich ab, dass der Hessische Meister aus Westerfeld, welcher nur mit einem kleinen Kader zur Süddeutschen Meisterschaft angereist war, keine Rolle im Kampf um den Titelgewinn spielen würde. Auch die Titelhoffnung des Hegauer FV zerschlug sich nach zwei Niederlagen aus den ersten beiden Turnierspielen schnell, auch wenn der Südbadische Meister dem TSV Frommern und dem FC Ruderting jeweils auf Augenhöhe begegnet war. Dem gegenüber hielten der 1. FC Mühlhausen, der FC Ruderting sowie der TSV Frommern die Spannung bis zum Schluss aufrecht. Der Badische Meister hatte sich mit drei Siegen aus seinen ersten drei Begegnungen eine optimale Ausgangslage erspielt. „Wir sind ohne Erwartungshaltung angereist und wollten den anderen Mannschaften zeigen, dass mit dem 1. FC Mühlhausen ein ernstzunehmender Gegner bei der Süddeutschen antritt. Das was die Mädels dann abgerissen haben, war überragend. Wir haben sehr souverän die Konkurrenz aus Hessen und Baden-Württemberg besiegt“, befand Spielertrainerin Lena Jakob stolz.

Im Finale schwanden die Kräfte

Auch die Meister aus Bayern und Württemberg wahrten sich die Chancen auf Abschlussrang 1. Ein hart umkämpftes Duell zwischen dem TSV Frommern und dem FC Ruderting endete schließlich mit einem 1:1-Remis, wodurch sich der TSV Frommern aus dem Titelrennen verabschieden musste. Die letzte Begegnung des Turniers zwischen dem FC Ruderting und dem 1. FC Mühlhausen stellte somit ein echtes Endspiel um die süddeutsche Futsal-Krone dar. In diesem spielte sich nach einer anfänglichen Phase des gegenseitigen Abtastens der Bayerische Meister aus Ruderting in einen wahren Rausch. Zwar hatte die knappe 1:0-Führung des FCR bis in die 10. Spielminute Bestand, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Der 6:0-Endstand ließ schlussendlich keinen Zweifel daran aufkommen, dass sich der FC Ruderting hochverdient zum Süddeutschen Futsal-Meister kürte. Nichtsdestotrotz freuten sich die Mühlhausener Mädels auch zurecht über ihren silbernen Vizemeister-Pokal. „Dass am Ende im 'Finale' die Kräfte ausgegangen sind, ist schade, aber wir können mehr als stolz auf uns sein. Herausragend war der Mannschaftszusammenhalt und die Tatsache, dass jeder sein letztes Hemd auf dem Platz gelassen hat. Ruderting hat verdient das Turnier gewonnen und wir sind sehr stolz auf einen souveränen 2. Platz“, resümierte Jakob.

Aufrufe: 020.2.2024, 12:00 Uhr
PM/bfv/MS/KGAutor