So sehen Aufsteiger aus: Der SC Oberweikertshofen ist Meister der Bezirksliga.
So sehen Aufsteiger aus: Der SC Oberweikertshofen ist Meister der Bezirksliga. – Foto: Dieter Metzler

Vor der Meistersause mussten sie noch zittern: Oberweikertshofen ist zurück in der Landesliga

4:2 über Verfolger Denklingen

„Es ist vollbracht“, sagte Oberweikertshofens Trainer Günter Bayer nach dem 4:2-Sieg über Denklingen. Nach zwei Saisons kehrt der SCO zurück in die Landesliga.

Oberw.hofen
4:2
Denklingen

Oberweikertshofen – Nachdem sich die Lage für den Tabellenführer in den letzten Wochen doch noch zugespitzt hatte, holte die Mannschaft vor 700 Zuschauern trotz eines missglückten Starts am Ende der 90 Minuten verdient Meisterschaft und Aufstieg.

Dabei hätte es kaum schlechter beginnen können. Denklingens Lukas Greif brachte nach zwei Minuten den Tabellenführer nach einem Bilderbuch-Konter in Rückstand. Die Weikertshofener bekamen jedoch schnell die Kurve und glichen gerade einmal sechs Minuten später durch Fabian Friedl aus. Danach übernahm die Bayer-Elf mehr und mehr das Kommando und ging sogar durch Marwane Gobitaka nach einer halben Stunde verdient in Führung, als er seinen Gegenspieler abschüttelte und den Torwart eiskalt versetzte.

Oberweikertshofen trifft kurz nach der Pause

Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt baute der SCO die knappe Führung kurz nach dem Wiederanpfiff aus, als Moritz Hemkendreis den Ball von Fabio Gonschior bei einem Rettungsversuch ins eigene Netz lenkte. Doch prompt gelang den Gästen nach einem Eckstoß per Kopf durch Hannes Rambach das 3:2, nachdem zuvor Maxi Schuch in aussichtsreicher Position das 4:1 vergeben hatte. Aber Weikertshofen hatte die direkte Antwort parat. Erneut konnte Gobitaka den VfL-Schlussmann überwinden. Die letzte Großchance erhielt der eingewechselte Christian Mühlberger, der aber am VfL-Keeper scheiterte – am Ende war das egal.

Danach war es endlich vorüber und der Oberweikertshofener Sportplatz glich nur noch einem Jubelmeer von Spielern, Betreuern und Zuschauern. „Die Mannschaft hat sich über die gesamte Saison gesehen den Erfolg verdient“, sagte Coach Bayer und wünschte seiner Elf zum Abschied, seinem Nachfolger und dem Verein für die neue Saison alles Gute. (Dieter Metzler)

Aufrufe: 022.5.2022, 13:50 Uhr
Dieter MetzlerAutor