2024-02-23T08:22:50.674Z

Allgemeines
Die Damen des TSV Gilching verpassen das Landesfinale knapp.
Die Damen des TSV Gilching verpassen das Landesfinale knapp. – Foto: FVO

TSV Gilching verpasst Landesfinale: „Nur ein Tor hat gefehlt“

Knapp an Bayerischer Hallenmeisterschaft vorbei

Benjamin Renkl war enttäuscht: „Nur ein Tor hat gefehlt“, haderte der Trainer der Fußballerinnen des TSV Gilching-Argelsried.

Gilching – Seine Landesliga-Mannschaft war bei der Oberbayerischen Hallenmeisterschaft in Oberding Dritter geworden und hatte somit nur um Haaresbreite die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft verpasst.

Schuld daran war auch das Auftaktspiel, das gegen den FFC Wacker München II mit 0:1 verloren ging. „Wir haben nur schwer reingefunden“, sagte Renkl. Deutlich besser lief es gegen den FC Stern München, den die Gilchingerinnen dank Treffern von Andrea Viehl und Bianca Ressle mit 2:0 bezwangen. Es folgten 1:0-Siege über den FC Langengeisling (Tor durch Marie-Theres Bauer) und den FC Ingolstadt II (Tor durch Sina Weber).

So kam es im abschließenden Duell zum direkten Vergleich mit dem Überraschungsteam SpVgg Markt Schwabener Au. Während dem Kreisligisten ein Unentschieden genügte, benötigte der TSV für den Turniersieg zwingend einen Sieg. Doch der blieb den Gilchingerinnen beim 0:0 verwehrt. „Der Gegner hat fast nur verteidigt“, sagte Renkl. So durften am Ende Markt Schwaben und die Reserve des FFC Wacker jubeln. toh

Aufrufe: 01.2.2023, 09:25 Uhr
Tobias HuberAutor