2024-02-29T12:18:27.553Z

Allgemeines
Der SC Westfalia Kinderhaus gewann das wichtige Verfolgerduell gegen den Delbrücker SC.
Der SC Westfalia Kinderhaus gewann das wichtige Verfolgerduell gegen den Delbrücker SC. – Foto: Stefan Wietzorek

Topteams zum Auftakt siegreich - Rödinghausen II mit Ausrufezeichen

In der Westfalenliga 1 steht nach dem Karnevalswochenende nur noch ein Nachholspiel aus.

Das Hammer Derby zwischen der SG Bockum-Hövel und der Hammer SpVg wurde auf Ende März verschoben. Ansonsten ist die Tabelle begradigt und Tabellenführer SC Verl II hat seinen Vier-Punkte-Vorsprung gewahrt. Bei Kellerkind TuS Haltern reichte es zu einem 2:1-Erfolg. Die Verfolger SC Peckeloh (3:0 gegen den FC Nordkirchen), Westfalia Kinderhaus (2:1 gegen den Delbrücker SC) und RW Maaslingen (4:0 beim FC Preußen Espelkamp) bleiben auf vier bzw. fünf Punkte dran.

>>> zur aktuellen Tabelle

Zudem landete der SV Rödinghausen II einen überraschend deutlichen Auswärtssieg beim SV Mesum (4:0) und dürfte sich frühzeitig aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben.

Die Nachholspiele am 10. Februar 2024:

SV Mesum – SV Rödinghausen II 0:4
SV Mesum: Phil Fockers, Julian Wolf, Tobias Göttlich (78. Tim Egbers), Luca Schweder, Andreas Heckmann, Christopher Strotmann, Mathis Vater (71. Avni Kürsat Özmen), Philip Grewe, Omar Guetat (61. Yannik Willers), Kevin Ostendorf (85. Jan Fislage), Lars Jenders (61. Christian Biermann) - Trainer: Marcel Langenstroer
SV Rödinghausen II: Hannes Kramp, Hendrik Rübartsch (56. Ansgar Kuhlmann), Malte Meßmann (78. Tim Brinkjost), Fynn Hagen Rausch-Bönki, Max Kamann, Fynn Mewes, Jannik Kienker (41. Noah Köse), Furkan Yilmaz (84. Mirkay Güler), Noah Heim, Nico Tübing, Arvin Moulai (46. Bilal Alassane) - Trainer: Jan Stromberg
Schiedsrichter: Mathias Gerlach () - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Bilal Alassane (62.), 0:2 Luca Schweder (75. Eigentor), 0:3 Nico Tübing (83.), 0:4 Fynn Mewes (85.)

Preußen Espelkamp – RW Maaslingen 0:4
Preußen Espelkamp: Nik Jonas Deubel, Michael Wessel, Arjeton Islamaj (80. Niko Marcel Klosa), Philip Wölfing, Semir Ucar (80. Dennis Schmidt), Paul Ristau, Julian Philipp Frommann (79. Horly Ngouba Moudouhy), Ben Klostermann, Maik Bakin (71. Rene Freimuth), Ryo Miyazaki (56. Konstantinos Keissoglou), Dimitrios Nemtsis - Trainer: Christian Franz-Pohlmann
RW Maaslingen: Fynn Achtelik, Lukas Franzmeier, Tobias Haßfeld, Magnus Giersdorff, Jan-Christoph Stühmeier, Jesper Fuchs (80. Marcello Romeo Block), Bastian Schreiber (65. Etrit Cakici), Kilian Tschöpe (69. Louis Elsner), Tim-Lennart Siekmann, Jan-Malte Schwier (76. Azad Agirman), Bastian Rode (71. Yasin Köse) - Trainer: Sergej Bartel
Schiedsrichter: Stefan Schönfelder (Riesenbeck) - Zuschauer: 180
Tore: 0:1 Tim-Lennart Siekmann (48.), 0:2 Magnus Giersdorff (53. Foulelfmeter), 0:3 Yasin Köse (73.), 0:4 Louis Elsner (75.)

TuS Haltern am See – SC Verl II 1:2
TuS Haltern am See: Philipp Hirsch, Andre Anhuth, Max Michalak, Jonas Weid, Alessio Costa, Nils Bartke, Niyazi Baysan (61. Lorenz Niedrig), Vangjel Frashëri (71. Patrick Brinkert), Jonah Sandkühler (61. Janik Tönnes) (90. Lennart Rademacher), Peter Elbers (68. Lucas Mann), Antonio Abazi - Trainer: Alexander Zerche
SC Verl II: Fabian Pekruhl, Tristan Alexander Schubert (64. Lennart Wehmhöner), Giulien Kaps, Erik Peters (71. David Haxibeqiri), Dennis Simic, Gideon Paul Guzy, Sekuo Eickholt (85. Philpp Lamkemeyer), Anes Dautovic, Nikolas Korniyenko, Illia Poliakov (64. David Dören), Marlon Lakämper - Trainer: Przemek Czapp
Schiedsrichter: Lars Sielemann () - Zuschauer: 69
Tore: 0:1 Marlon Lakämper (26.), 0:2 Sekuo Eickholt (79.), 1:2 Antonio Abazi (90.)

Westfalia Kinderhaus – Delbrücker SC 2:1
Westfalia Kinderhaus: Steffen Scharbaum, Nick Rensing, Paul Wietzorek (72. Philipp Dubicki), Malte Wesberg, Elias Kourouma, Florian Graberg, Kevin Schöneberg (68. Julian Horstmann), Fabian Witt, Luis Jan Haverland (90. Nick Rensing), Jendrik Witt (92. Moritz Alexander Orschel), Semih Daglar (84. Henrik Jakob Hake) - Trainer: Holger Möllers - Trainer: Omid Asadollahi
Delbrücker SC: Daryoush Hosseini, Tobias Henksmeier, Jan Paterok, Jean-Pierre Dingerdissen (62. Jannik Tödtmann), Justin Reineke, Simon Schielke (31. Krystian Rogala), Jannik Diederichs (65. Maximilian Helf), Benedikt Genz, Efe Tirpan, Damian Artur Biniek, Finn Jaster (72. Christian Volmari) - Trainer: Detlev Dammeier
Schiedsrichter: Philippe Najda () - Zuschauer: 110
Tore: 1:0 Semih Daglar (27.), 1:1 Efe Tirpan (40.), 2:1 Nick Rensing (62.)

SC Peckeloh – FC Nordkirchen 3:0
SC Peckeloh: Maik Rubzov, Gerrit Weinreich, Philipp Dieckmann, Tom Haßheider, Volodymyr Dehtiarov (73. Fatih Gürer), Elms Jeroen Bornemann, Jonas Weißen, Erik Alexander Mannek (88. Kai Adrian), Max Teipel (75. Vincent Hall), Leandro Ricker Rasteiro (61. Deniz Aygün), Tim Mannek (76. Finn Speckmann) - Trainer: Markus Kleine-Tebbe
FC Nordkirchen: Philipp Sandhowe, Nils Venneker, Luca Pascal Dombrowski, Lars Rustige, Dominik Dupke, Lukas Bregenhorn, Linus Hensler, Luca Frenzel (82. Philo Gremme), Ufuk Ekincier (75. Lutz Schaemann), Robin Schwick (62. Fynn Lukas Rottmann), Joachim Mrowiec (82. Daniel Von der Ley) - Trainer: Mario Plechaty
Schiedsrichter: Tristan Eppelt (Bad Oeynhausen) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Jonas Weißen (18.), 2:0 Tim Mannek (37.), 3:0 Finn Speckmann (90.+2)

Aufrufe: 011.2.2024, 09:30 Uhr
redAutor