2024-06-13T13:28:56.339Z

Spielbericht
Der SV Schlebusch hat die Saison mit einem Sieg abgeschlossen.
Der SV Schlebusch hat die Saison mit einem Sieg abgeschlossen. – Foto: Jörg Henkel

SV Schlebusch setzt sich zum Abschluss in Deutz durch

Landesliga: 3:1-Erfolg bei Deutz 05 für die Schlebuscher.

Landesliga: Deutz 05 – SV Schlebusch 1:3 (1:3). Zu einem herausragenden Saisonabschluss kamen die Schlebuscher Fußballer, die sich überraschend beim Tabellenachten in Köln-Deutz durchsetzten und den sechsten Saisonsieg feierten. „Das war noch einmal eine richtig tolle Vorstellung. Wir können sehr zufrieden in die Sommerpause gehen“, betonte Trainer Markus Hilmer.

Dabei begann die Begegnung alles andere als positiv aus Schlebuscher Sicht: Schon nach fünf Minuten kassierten die Gäste den Rückstand. Davon ließ der SVS aber nicht aus der Ruhe bringen, stattdessen suchten Hilmers Schützlinge ihre Chancen – und fanden sie. Nach einer halben Stunde gelang Yutaro Takasaki der Ausgleichstreffer. Davon beflügelt spielten die Leverkusener weiter konsequent nach vorne, Mamy Conde erzielte drei Minuten vor der Halbzeit das Führungstor. Praktisch mit dem Pausenpfiff erhöhte Noah Gonschior auf 3:1.

Im zweiten Abschnitt übernahmen die Gastgeber wieder mehr Initiative und wollten unbedingt den Anschlusstreffer erzielen. Dochdie Schlebuscher Hintermannschaft war stets wach und ließ keine zwingenden Möglichkeiten der Deutzer zu. „Wir freuen uns jetzt sehr auf den Urlaub, denn die Saison war schon kräftezehrend. Insgesamt kann man aber allen Beteiligten nur ein dickes Lob aussprechen, auch dieser Klassenerhalt ist wieder eine ganz starke Leistung gewesen“, bilanzierte Hilmer.

Bis Anfang Juli pausiert der SVS nun, ehe die Vorbereitung auf die kommende Saison startet. Auch in der geht es für die Schlebuscher nur um den Ligaverbleib. Wie der erreicht werden kann, hat das junge Team in dieser Spielzeit unter Beweis gestellt.

SVS Hilbers – Conde, Prensena (58. Schupp), Takasaki, Gonschior, Engelke, Mayer (82. Bärschneider), Lectibi, Tchamadeu (69. Janeczko), Matusinski, Gierlak (74. Bamberg).

Aufrufe: 021.5.2024, 12:00 Uhr
RP / Lars HeppAutor