Kevin Bernhardt (links) und der TuS Neuhausen hatten im Verbandspokal das Nachsehen gegen den Landesligisten SV Gimbsheim.
Kevin Bernhardt (links) und der TuS Neuhausen hatten im Verbandspokal das Nachsehen gegen den Landesligisten SV Gimbsheim. – Foto: Michael Wolff (Archiv)

SV Gimbsheim wirft Neuhausen aus Pokal

TuS unterliegt SVG im Verbandspokal deutlich 1:4

NEUHAUSEN. Noch bevor der Ligastartschuss ertönt, standen sich im Bitburger Verbandspokal Südwest die TuS Neuhausen und der SV Gimbsheim gegenüber. Mit dem klar besseren Ende für die Gastmannschaft, die der TuS beim 4:1 (1:0) keine Chance ließ und verdient in die 2. Runde einzog.

Beim Duell Bezirksligist gegen Landesligist, war in Durchgang eins kein Klassenunterschied zu erkennen. Ein fußballerischer Leckerbissen war die Partie vor knapp 200 Zuschauer allerdings auch nicht. Ex-Profi und SVG-Sommerneuzugang Christian Telch sorgte per Freistoß für das erste Tor des Abends (13. Minute). Die TuS war als frischgebackener Stadtmeister (3:0 im Finale gegen Landesligist Wormatia Worms II) davon aber nicht beeindruckt. Das Spiel blieb ausgeglichen.

Neuhausen
1:4
Gimbsheim

Die Hoffnung der TuS auf eine Überraschung wich nach Wiederanpfiff jedoch schnell. Ein Doppelpack der Gäste durch Daniel Gawlik (52.) und Oliver Bechtel (57.) entschied das Spiel. Das 0:4 durch David Muth (85.) und der Ehrentreffer durch Sefkan Tas (87.) – reine Ergebniskosmetik.



Aufrufe: 05.8.2022, 11:30 Uhr
Stefan MannshausenAutor