Racing traf in Hollerich zum Topspiel der Frauen-Liga 1 gegen Junglinster an
Racing traf in Hollerich zum Topspiel der Frauen-Liga 1 gegen Junglinster an – Foto: paul@lsn.sarl

Stark: Comeback von Rambrouch und Topspiel bei den Frauen

Mit Video! +++ Rückblick auf die Nachholspiele am Mittwochabend +++ Partie in der 2.Division der Männer sowie in den Ligen 1 und 2 bei den Frauen

Herren

2.Division, 1.Bezirk

>> Tabelle

Von weit her kam Rambrouch in seinem Heimspiel gegen Christnach-Waldbillig. Lag man zur Pause durch Treffer von Quinto und Schirtz bereits klar im Hintetreffen, so brachte Sanches die Gastgeber wieder heran ehe Dusemang (2-2, 84.‘) und Mores (3-2, 90.‘+1) in der Schlussphase das Ergebnis auf den Kopf stellten. Durch diesen spät errungenen Sieg zieht Rambrouch in der Tabelle um einen Punkt am FC Olympia in der Tabelle vorbei.

>> Torschützen

Damen

Liga 1

Differdingen untermauerte seine Sonderrolle als Aufsteiger in Liga 1 und konnte am Mittwoch das Heimspiel gegen das Topteam aus Ell für sich entscheiden. Ein Doppelpack von Rodriguez Rahem (1-0, 10.‘, 2-0, 20.‘) war der frühe Grundstein für den Sieg. Zwar konnte Faria Dos Santos schnell verkürzen (2-1, 29.‘), zu mehr sollte es trotz genügend Zeit für die Gäste nicht reichen, die damit genau wie Junglinster (s.u.) das Spitzentrio vorerst davonziehen lassen müssen.

>> Alle Highlights des Spiels im Video

Das Topspiel zwischen Racing und Junglinster hielt, was es versprach: hoher Rhythmus, gute Technik, viele Zweikämpfe – es war alles drin, was man sich für ein solches Spiel wünschte, mit dem besseren Ende für die Gastgeberinnen, die ihre besondere Klasse nach zwei kleineren Fehlern in der Junglinster Abwehr in der Schlussphase der ersten Halbzeit zum 2:0-Heimsieg unterstrichen.

Die Gäste versuchten die Favoritinnen zunächst aus einer Fünferkette heraus hoch zu stören, nach einer Umstellung im Verlaufe der zweiten Halbzeit durch Co-Trainer Claudio Oliveira (s. Video), der für den gesperrten Tiago Pereira als Cheftrainer auf dem Spielbogen fungierte, ging man mehr Risiko, zwang Racing am Ende sogar zu Fehlern, doch am Ergebnis konnte man nichts mehr ändern.

Mi., 23.11.2022, 20:00 Uhr

Auch Bettemburg legte gegen die Entente Wormeldingen-Munsbach-Grevenmacher die Basis für seinen Sieg in der ersten Halbzeit. Ein frühes Eigentor der Gäste brachte den SCB in die Erfolgsspur (1-0, 4.‘), kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Tremont nach Vorarbeit von Pizzimenti auf 2-0 (42.‘). Dennoch konnte sich WMG lange gegen eine höhere Niederlage wehren, erst in den Schlussminuten setzte Emma Thill den Schlusspunkt nach einem Assist von Albert (3-0, 88.‘).

>> Tabelle

>> Torschützinnen

Die Aufsteigerinnen von Pfaffenthal-Weimerskirch wehrten sich beim Topteam aus Mamer nach Kräften, konnten aber jeweils drei Gegentore pro Halbzeit nicht verhindern. Herausragende Spielerin war einmal mehr Amy Thompson, der vier Treffer gelangen und die das 2-0 von Kelly Mendes (37.‘) auflegte. Bianca Schmitz traf dann noch zum zwischenzeitlich 5-0 (67.‘). Mit diesem Erfolg bleibt Mamer Racing im Nacken.

Liga 2

>> Tabelle

Im Duell der Schlusslichter zwischen Aspelt-Remich-Bous und Vianden setzten sich die Gastgeberinnen mit 3-2 durch, verspielten aber um ein Haar einen 3:0-Vorsprung. Die Entente macht mit diesem Erfolg zwei Plätze gut, auch weil Ell II bei Merl-Bartringen unterlag, welches mit seinem Erfolg auf den Relegationsplatz der Abstiegszone klettern konnte.

Aufrufe: 024.11.2022, 09:55 Uhr
Paul KrierAutor