2024-02-23T08:22:50.674Z

FuPa Portrait
Geht beim FSV Salmrohr voran: Lucas Lautwein (links)
Geht beim FSV Salmrohr voran: Lucas Lautwein (links) – Foto: Sebastian Schwarz

Spieler, Planer, Bindeglied – mit nur 22 Jahren

Als große Unbekannte galt Oberligaabsteiger FSV Salmrohr vor der aktuellen Saison in der Fußball-Rheinlandliga. Trainer Frank Meeth und „Co“ Lucas Lautwein bastelten im Eilverfahren einen neuen Kader zusammen – mit Erfolg: Die Salmtaler überwintern auf dem achten Tabellenplatz. Ein Grund für das gute Abschneiden ist das gute Zusammenspiel des erfahrenen Meeth mit seinem jungen Assistenten.

Mit Lucas Lautwein hat Trainer Frank Meeth junge Unterstützung im Trainerteam. Seit dieser Saison fungiert der 22-Jährige als Co-Trainer beim FSV Salmrohr. „Im Juni musste ich zur Verlängerung der B-Lizenz nach Koblenz. So ist Frank dann auf mich aufmerksam geworden und hat mich kurze Zeit später angerufen. Für mich war es gar keine Frage, dass ich als Co-Trainer zusage. Für die Mannschaft war das am Anfang vielleicht aufgrund meines Alters etwas ungewohnt, das hat sich aber mit der Zeit dann sehr gut eingespielt“, erklärt Lautwein, wie es zu dieser Konstellation kam.

Auf und neben dem Platz trägt der aus Niederkail stammende Lautwein Verantwortung und führt unterschiedliche Aufgaben aus: „Unter der Woche helfe ich Frank bei der Trainingsgestaltung und übernehme hin und wieder auch selbst eine Einheit. Darüber hinaus bin ich Bindeglied zwischen Team und Trainer. Hier ist es für die Jungs hin und wieder einfacher, zunächst mich anzusprechen, wenn sie zum Beispiel mal unzufrieden sind.“

Aufrufe: 031.1.2023, 18:43 Uhr
Alexander KristAutor