2024-06-24T10:12:48.875Z

Allgemeines
Stadtmeisterschaft in Bensheim
Stadtmeisterschaft in Bensheim – Foto: Daniel Nischwitz

Spannende Halbfinals in Bensheim

Fehlheim steht im Halbfinale +++ bei den alten Herren treffen sie auf Überraschungsmannschaft Schönberg

Bensheim (kr/ü/net/ü/ad/ü). Der VfR Fehlheim und die TSV Auerbach stehen sich an diesem Samstag bei den Senioren im Finale der 42. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft gegenüber. Die Fehlheimer entschieden ihr Halbfinale gegen den FC 07 Bensheim mit 4:0 für sich, im zweiten Semifinale setzten sich die Auerbacher mit 6:2 gegen die FSG Bensheim durch.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt von Echo Online.

Bei den Alten Herren treffen Titelverteidiger VfR Fehlheim und die Überraschungsmannschaft SV Schönberg aufeinander. Fehlheim gewann sein Duell gegen den FC 07 Bensheim mit 1:0, die Schönberger setzten sich mit 6:5 im Sechsmeterschießen gegen die TSV Auerbach durch.

Das erste Semifinale bei den Oldies zwischen dem VfR Fehlheim und den Nullsiebenern war ein Duell auf Augenhöhe. Christian Rohatsch (4.) brachte den VfR in Führung. Danach drängten die Nullsiebener auf den Ausgleich, ließen aber beste Chancen liegen oder hatten bei einem Lattentreffer von Kaufmann Pech. Mit Glück und Geschick verteidigte der VfR den knappen Vorsprung und zog ins Endspiel ein.

Knappes Elfmeterschießen

Dass Fehlheim da auf den SV Schönberg treffen würde, war nicht unbedingt zu erwarten. Der Sportverein trat mit einer erfahrenen Mannschaft an, und dies zahlte sich im zweiten Halbfinale gegen die TSV Auerbach aus. Nach einer umkämpften Partie, in der die Schönberger leichte Vorteile besaßen, stand es 0:0, sodass die Entscheidung vom Sechsmeterpunkt fallen musste. Dabei zeigten sich die Schützen so treffsicher, dass es in eine zweite Runde ging und Sven Willwohl dort den entscheidenden Sechsmeter zum 6:5-Endstand verwandelte.

Das erste Halbfinale der Senioren zwischen dem VfR Fehlheim und dem FC 07 Bensheim endete zwar mit einem klaren 4:0 des Verbandsligisten, so deutlich war die Überlegenheit jedoch nicht. Vor allem im ersten Spielabschnitt war der FC 07 auf Augenhöhe, der nach der frühen Fehlheimer Führung durch Klaus Kilian auf den Ausgleich drängte. Luca Albrecht und Dennis Holdschick hatten das 1:1 auf dem Fuß. Das 2:0 der Fehlheimer durch Percy Felix zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ die Partie dann aber zu Gunsten des Titelverteidigers kippen, der durch Marvin Knaup und erneut Percy Felix die Führung auf 4:0 ausbaute.

TSV entscheidet Halbfinale souverän

Das Halbfinalspiel zwischen der TSV Auerbach und der FSG Bensheim war eine klare Angelegenheit für die TSV, die den Platz in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule am Ende mit einem ungefährdeten 6:2-Erfolg verließ. Die FSG verkaufte sich jedoch vor allem im ersten Abschnitt teuer, konnte durch Robin Krieger zwischenzeitlich auf 1:3 verkürzen und machte dem Gruppenligisten das Leben nicht einfach. Dies ändere sich aber nach dem Seitenwechsel, als die Auerbacher einen Zahn zulegten.

Bei der D-Jugend gewann am Freitag die erste Mannschaft des JFV Bensheim/Auerbach das vereinsinterne Finale gegen die Dritte.

Senioren, Halbfinale

VfR Fehlheim – FC 07 Bensheim 4:0. Tore: Kilian, Felix (2), Knaup.

TSV Auerbach – FSG Bensheim 6:2. Tore: Brunner, Riebel, Pommerenke, Terhart, Dietzsch, Thobe – Krieger, Geiß.

Spiel um Platz drei: FC 07 Bensheim – FSG Bensheim (Sa., 18.30 Uhr).

Endspiel: VfR Fehlheim – TSV Auerbach (Sa., 19.45 Uhr)

D-Jugend, Spiel um Platz drei: FSG Bensheim I – JFV Bensheim/Auerbach II n.N. 0:1. Endspiel: JFV Bensheim/Auerbach III – JFV Bensheim/Auerbach I 0:2.



Aufrufe: 030.12.2023, 12:00 Uhr
RedaktionAutor