2024-07-12T13:30:11.727Z

Spielbericht
– Foto: Andreas Santner
VR Bank Bodensee-Oberschwaben

Souveräner Sieg beim SV Offenhausen trotz Chancenwucher

Ein schlussendlich nie gefährdeter Sieg konnte unsere Bezirksliga-Elf für sich verzeichnen und unterm Strich waren die Hausherren mit dem 1:3-Sieg noch gut bedient, da vielzählige Chancen auf Seiten des SCS ungenutzt blieben. Bereits in der 3. Minute durften die Anhänger des SCS erstmals im Jubiläumsjahr sich über einen Staiger Treffer freuen; Torschütze war Jens Geiselmann nach perfektem Zuspiel von Silvan Laib. Die Gastgeber spielten einen sehr robusten und harten Fussball, Staig hingegen war klar feldüberlegen und spielstark. Allerdings ließ die SCS-Offensive mehrmals beste Möglichkeiten liegen und so blieb die Partie weiterhin spannend. Noch kurz vor dem Seitenwechsel wurde dem SVO durch einen Doppelschlag unserer Elf der sprichwörtliche Zahn gezogen. Unser „Momo“ Huber stand nach einem Abpraller goldrichtig und drückte die Kugel über die Linie (45.). In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs dann die Vorentscheidung zu Gunsten unserer Farben: Wiederum war es der sehr gut aufgelegte Silvan Laib, der ein Auge für den Mitspieler hatte und Jens Geiselmann punktgenau bediente. Er selber schob das Spielgerät unhaltbar und clever zur 3:0-Halbzeiführung (45.+2) ein. Wohlgemerkt, die Hausherren hatte auch Aktionen nach vorne, blieben aber meist harmlos oder eben die gute SCS-Defensive räumte alles Gefährliche im Kollektiv ab. Im 2. Durchgang war der SCS weiter am Drücker und erspielte sich mehrere Hochkaräter um die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Der SVO-Torhüter war hier immer wieder der Sieger im Duell und diese bärenstarke Leistung von ihm ist absolut einer Erwähnung wert. Der SC Staig hatte das Geschehen vollkommen im Griff und als das Spiel eigentlich entschieden war, pfiff der Unparteiische einen sehr undurchsichtigen Elfmeter für die Gastgeber (80.). Somit verkürzte der SV Offenhausen etwas überraschend auf 1:3 und so kam nochmals – unnötigerweise – kurz vor Spielende Spannung auf. Gemeinsam brachten die Hille-Elf das für die Gastgeber schmeichelhafte Ergebnis über die Zeit und so standen die ersten drei Zähler für unsere Farben fest. Unser SCS ließ sich nicht von der harten Gangart der Hausherren beeindrucken und spielte im Team einfach den besseren und anschaulicheren Fußball, sodass der Sieg absolut verdient war und deutlicher hätte ausfallen können.

Aufrufe: 06.3.2023, 14:32 Uhr
Jonas OttAutor