Das Tor von Christian Zangl (rechts) reichte nicht zum Sieg der Egmatinger. sro
Das Tor von Christian Zangl (rechts) reichte nicht zum Sieg der Egmatinger. sro – Foto: SRO EBERSBERG

Siegesserie der Egmating-Reserve reißt - erste Mannschaft will sich an Parsdorf revanchieren

Update aus den lokalen Ligen

Für die Egmatinger Reserve blieb nach sieben Siegen in Folge beim FCParsdorf das Feiern das erste Mal aus. In der Kreisklasse möchte sich die erste Mannschaft revanchieren.

Kreisklasse 6

FC Parsdorf – TSV Egmating Do. 20 Uhr

Ein Fußballspiel dauert bekanntlich mindestens 90 Minuten. Das möchte Hans Wastian, Egmatings Co-Trainer, seiner Mannschaft vor dem Nachholspiel beim FC Parsdorf explizit mitgeben. „Bis der Schiedsrichter abpfeift, benötigen wir höchste Konzentration und auch in den letzten zehn Minuten müssen wir fokussiert bleiben. Da haben wir über die Saison verteilt, schon knapp zehn Punkte liegen gelassen“, so Wastian. „Wir wollen drei Punkte mitnehmen. Wenn man sich die Tabelle anschaut, erkennt man, wie wichtig das für uns wäre. Wir sind dankbar, dass wir die Partie verlegen konnten. Unsere grippekranken Spieler stehen uns nun nämlich wieder zur Verfügung.“ Egmating könnte mit einem Sieg am FCP vorbeiziehen und sich ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. fhg

C-Klasse 6

TSV Pliening-L. – TSV Waldtrudering III 0:0

Knapp zweienhalb Monate überdauerte die famose Plieninger Serie der Unbesiegbarkeit. Die nahende Winterpause vor Augen, scheint der TSV-Truppe ein wenig der Zaubertrank ausgegangen zu sein. Nach Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten Parsdorf II (2:3) und Steinhöring II (0:2) blieben die Plieninger zuhause gegen Waldtrudering zum zweiten Mal ohne eigenen Treffer. Selbst eine Zwei-Mann-Überzahl ab der 72. Minute, aufgrund von gleich zwei Zeitstrafen für die Gäste, konnte die Heimelf nicht für einen Torerfolg ausnutzen. Anstatt auf einem der beiden Aufstiegsränge zu überwintern, muss Pliening in den verbleibenden beiden Partien zusehen, den Anschlusszug in Richtung B-Klasse nicht aus den Augen zu verlieren. bj

Pliening: Hainala, Fleischer, Nikels, Schindler, Scheidweiler, Te Heesen, Märkl, Mattusch, Zeidler, Röckelein, Stieglbauer; Dobra, Alqadi.

FC Parsdorf II – TSV Egmating II 2:1

Im Topspiel endete der Siegeslauf von sieben Spielen für die Egmatinger in Parsdorf. Zwar ging die Elf von Wölfe-Coach Thomas Jehl dank Christian Zangl (29.) mit einem 1:0-Vorsprung in die Halbzeitpause. Doch Leo Kießling löste mit seinem Ausgleichstor (58.) eine heiße Schlussphase aus: Parsdorfs Harald Hrase und Egmatings Natnael Gebrmeskel wurden gemeinsam für zehn Minuten zum Abkühlen geschickt (75.). Dann handelte sich auch noch Gerhard Schmid eine Zeitstrafe für die Heimelf ein (82.), die in Unterzahl durch Martin Neubert schließlich den umjubelten Siegtreffer markierte (87.) und auf zwei Zähler an Tabellenführer Egmating heran rutschte. bj

Parsdorf II: Weißbach, Harner, Plowka, Kießling, Hrase, Schmid, Hermes, Hilger, Baier, Neubert, Hinteregger; Babl. Egmating II: Friedel, Janotta, Kraut, Deuter, K.Kratzer, Gebrmeskel, Beer, Schlich, Zangl, Müller, Keller; Bonten, Schmöller, Heusler, Dollwet.

Heute spielen

Herren: FC Parsdorf - TSV Egmating 20:00

TSV Eiselfing II - DJK Oberndorf II 19:00

SG Markt Schwaben II - SV Bruck II 20:00

Frauen: PSV München - SC Baldham-Vat. 19:45

Aufrufe: 017.11.2022, 07:47 Uhr
Julian BetzlAutor