2024-04-12T13:41:07.504Z

Allgemeines
Gegner nicht vorbeilassen: Der FC Ebersberg testet mit den Neuen Zubairi Ssemakula (l.) und Torwart Josip Livancic. sro
Gegner nicht vorbeilassen: Der FC Ebersberg testet mit den Neuen Zubairi Ssemakula (l.) und Torwart Josip Livancic. sro – Foto: SRO EBERSBERG

Schlusslicht FC Ebersberg rüstet auf: Acht neue Passanträge beim Kreisklassisten

In 14 Spielen konnten die Ebersberger nur fünf Zähler sammeln

Verlinkte Inhalte

Der FC Ebersberg, der Tabellenletzte der Kreisklasse München 6, glaubt weiterhin an den Klassenerhalt. Für das Erreichen des Ziels wurden nun neue Spieler an Bord geholt.

Ebersberg – Man muss nicht lange suchen, um die Defizite des FC Ebersberg zu erkennen. Bei einem Torverhältnis von 17:51 und dem letzten Tabellenplatz in der Kreisklasse 6 erledigt sich die Frage fast von alleine. Auch wenn es vor dem Neubeginn der Punktrunde sieben Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz sind, hat Coach Florian Szabo ausgegeben:

„Wir geben nicht kampflos auf.“ Mit konsequenter Arbeit hofft man beim „Club“, den Bock umstoßen zu können. Sieben Wochen der Vorbereitung hat das Team bereits hinter sich gebracht. Und es kommt eine weitere hinzu, da das erste Spiel (beim Tabellenzweiten Fortuna Unterhaching) auf 4. April verlegt wurde.

FC Ebersberg: Das Pflichtspieljahr in der Liga startet gegen zwei Mitabstiegskonkurrenten

Auch personell wurde stark aufgerüstet. „Es liegen acht neue Passanträge hier“, sagt der FCE-Trainer. Spieler, Coaches, Funktionäre, alle seien auf der Suche nach Verstärkungen gewesen. „Jeder, der dazu stößt, tut uns gut“, so Szabo. Wenngleich nicht alle sofort einsetzbar sind. „Die Mannschaft muss erst zusammen wachsen. Aber der eine oder andere ist schon dabei, der uns hilft.“

Wenn sich auch die Zahl des Kaders vergrößert hat – geblieben ist das Dilemma, dass der FCE zu selten trifft. Über einen Treffer kommen die Schützlinge von Florian Szabo nicht hinaus. Die Testspiele gegen SG Anzing II/Parsdorf (1:5) und TV Feldkirchen (1:3) gingen jedenfalls verloren. Am Sonntag wird ein neuer Anlauf Richtung Erfolgserlebnis genommen. Gegner um 14 Uhr in Ebersberg: der SV Hohenlinden. (Wolfgang Herfort)

Neue: u.a. Benjamin Helmbrecht (SV DJK Götting), Josip Livancic (FC Croatia M.), Behar Dobra (TSV Pliening/L.), Alexandr Malinov, Andrei Skripko, Ssemakula Zubairi (alle vereinslos).

Aufrufe: 01.3.2024, 16:43 Uhr
Wolfgang HerfortAutor