2024-05-22T11:15:19.621Z

Ligabericht
– Foto: Der Sportfotograf

Roddau setzt Scharmbeck unter Druck - Luhdorf kann folgen

1. Kreisklasse Harburg: Die Spitze rückt etwas enger zusammen

An der Tabellenspitze der 1. Kreisklasse Harburg rückt der FC Roddau näher an die SG Scharmbeck-Pattensen/Ashausen heran. Der Spitzenreiter wendete zumindest in der Nachspielzeit eine Niederlage noch ab.

Mit einem Doppelpack brachte Mousse Barry die Hittfelder gleich zwei Mal in Führung (6., 62.). Zwischenzeitlich gelang es den Moisburgern zwar durch Paul-Jonas Born auszugleichen (40.), mit einem Treffer vom Punkt gehörte das Schlusswort jedoch Fabian Drude und der Eintracht (85.).

Klare Angelegenheit im Derby! Die Roten Teufel wehrten sich zwar gegen die drohende Niederlage und zur Pause lagen die Elstorfer auch "nur" durch das Tor von Jona Martens in Führung (14.). Nach der Pause schwand die Hoffnung der Neu Wulmstorfer aus Zählbares jedoch, weil Julius Brömmer (46.) und Pelle Ramm (51.) innerhalb von fünf Zeigerumdrehungen nachlegten. In der Schlussphase machte Florian Peper den Deckel drauf (79.).

Es hat ein bisschen gedauert, dann platzte der Knoten beim FSV Tostedt aber so richtig. Kevin-Pat Laatz brauchte nur fünf Minuten, um einen Doppelpack zu schnüren (38., 43.), dann legte Oliver Ehmcke noch vor der Pause nach (45.). Philipp Mahnke sorgte unmittelbar nach Wiederanpfiff für die vorzeitige Entscheidung (49.). In der Schlussphase gelang Kevin Sell per Strafstoß der Ehrentreffer (75.), ehe Nicolas Büttner für Tostedt nochmal nachlegte (82., 85.).

Mit ganz viel Mühe setzt sich der FC Roddau in Salzhausen durch und kommt Tabellenführer Scharmbeck-Pattensen/Ashausen immer näher. Kurz vor der Pause verschoss Simon Schön allerdings einen Strafstoß und verpasste es, schon eher die Tür zur Siegerstraße zu öffnen (41.). Im zweiten Durchgang sorgten ein Schön-Solo jedoch dafür, dass Fynn Friedrichs für den FCR in der Schlussphase doch noch den 1:0-Siegtreffer markierte (85.). Roddau steht bei einem Nachholspiel in der Hinterhand nur noch vier Punkte hinter dem Spitzenreiter.

In letzter Sekunde wendet die SG Scharmbeck-Pattensen/Ashausen die Niederlage noch ab. Zunächst deutete vieles darauf hin, dass die Gäste für einen Überraschungserfolg sorgen könnten. Der Tabellenführer egalisierte jedoch zwei Zwei-Tore-Rückstände und kam in der Nachspielzeit tatsächlich durch Tyll Matthies zum Ausgleich (90.+3).

Der MTV Hanstedt war zwischenzeitlich auf dem Weg, einen wichtigen Heimsieg einzufahren. Paul Ortleb brachte die Hanstedter in Führung (23.), doch Frithjof Putensen glich kurz vor der Pause aus (45.+1). Der MTV wollte zumindest einen Zähler mitnehmen, wurde in der Nachspielzeit jedoch bitter enttäuscht, weil Finn-Christopher Stracke für Stelle den Lucky-Punch erzielte (90.+2).

Die Luhdorfer taten sich zwar schwer gegen die Elbmarsch, packten schließlich aber doch drei weitere Zähler auf ihr Konto. Zunächst sorgte Henri Manewald für den Unterschied (23.), doch Noah Wehbe glich unmittelbar nach Wiederanpfiff aus (46.). In der Folge musste ein Treffer von Sascha Krause herhalten, der bis zum Ende Bestand hielt.

Aufrufe: 07.4.2024, 21:00 Uhr
Moritz StuderAutor