2024-04-19T07:32:36.736Z

Allgemeines
Die Kicker des SV Neufraunhofen brennen auf den Pokal-Vergleich mit der SpVgg Landshut
Die Kicker des SV Neufraunhofen brennen auf den Pokal-Vergleich mit der SpVgg Landshut – Foto: Alfred Brumbauer

Pokal-Derbykracher in Neufraunhofen - Deggendorf vs. Osterhofen

Bayerischer Totopokal Qualifikation - 2. Runde: Seebach reist als Favorit nach Tegernheim

Drei Qualifikationsrunden werden ausgespielt, ehe fest steht, welche Teams aus der Landes- und Bayernliga den Sprung in die lukrative erste Hauptrunde des BFV-Totopokals schaffen. Am Wochenende steht für einen Großteil der noch im Wettbewerb befindlichen Mannschaften die zweite Quali-Runde auf dem Programm, in der auch fünf niederbayerische Vertreter im Einsatz sind. Besonders im Fokus steht dabei das Landkreis-Derby zwischen dem SV Neufraunhofen und der SpVgg Landshut, das vermutlich viele Zuschauer anlocken wird. Ein Nachbarduell steigt auch zwischen der SpVgg GW Deggendorf und der SpVgg Osterhofen. Erst am Sonntag-Nachmittag muss der TSV Seebach beim Ligakonkurrenten FC Tegernheim ran.


Andreas Schäfer (Sportkoordinator SpVgg GW Deggendorf): "Wir haben holprige Vorbereitungswochen hinter uns und auch für die Generalprobe gegen Osterhofen steht uns nur ein stark dezimierter Kader zur Verfügung. Gegen einen vor allem in der Offensive sehr stark besetzten Gegner müssen wir defensiv sehr gut arbeiten und nach vorne den einen oder anderen Konter setzen. Gelingt uns das, haben wir eine Außenseiterchance."

Personalien: Kapitän Niklas Hauner, Julius Reiner, Roman Artemuk, Alexander Sperl und Michael Weber stehen auf der Ausfallliste der Hausherren, die auch noch um die Einsätze von Jure Matic und Sebastian Kett bangen. Matthias Schäfer ist nach langer Verletzungspause ebenfalls noch nicht fit, wird aber aufgrund der Personalmisere auf der Ersatzbank Platz nehmen.


Helmut Lemberger (Teammanager SpVgg Osterhofen): "Wir haben einige kranke und angeschlagene Spieler und erst am Spieltag wird sich entscheiden, wer auflaufen kann. Selbstverständlich haben wir den Ehrgeiz, das Spiel zu gewinnen. Wenn das nicht klappt, ist es aber auch kein Beinbruch."

Personalien: Kaan Schaffrath ist verletzt. Goalgetter Ashour Abraham und Spielführer Tobias Lemberger verpassten krankheitsbedingt das Abschlusstraining. Ihr Einsatz ist ebenso wie der von Armin Mesic, der die Einheit am Donnerstag angeschlagen abbrechen musste, sehr fraglich.



Alexander Auhagen (Trainer SV Neufraunhofen): "Leider sind uns die Liga-Derbys gegen die Spiele Landshut verwehrt geblieben, aber zumindest dürfen wir jetzt im Pokal gegen unseren großen Nachbarn ran. Für unseren Verein ist das Duell ein Highlight, auf das wir uns riesig feuern. Auch wenn wir nicht der Favorit sind, werden wir alles reinhauen und wollen versuchen, für eine Überraschung zu sorgen."

Personalien: Ellenlang ist die Ausfallliste, auf der Tobias Brenninger, Johannes Aigner, Roman Kratzer, Claus Kratzer, Luis Rieder, Korbinian Egert, Tobias Bauernschmid, Jakob Forster, Nico Eglhuber und Tobias Bitzer stehen.



Kevin Pino Tellez (Spielertrainer SpVgg Landshut): "Zum Abschluss der Vorbereitung ein Pokalderby zu haben, ist eine coole Geschichte. Es wird bestimmt einiges los sein und wir stellen uns auf einen hochmotivierten Gegner ein. Wir sind zwar erneut ziemlich angezwickt, machen es aber trotz der ganzen Widrigkeiten momentan sehr ordentlich und wollen eine Runde weiterkommen."

Personalien: Tellez hat einen Muskelfaserriss und kann ebenso wie Lucas Biberger, der wegen einer Sprunggelenksverletzung wohl noch ein paar Wochen fehlen wird, nicht auflaufen. Neben den Langzeitausfällen gibt es zudem noch ein paar kranke Spieler, darunter Dominik Past und Keeper Luis Tournier, die nicht mitwirken können. Der im Aufbau befindliche Daniel Stich ist noch keine Option.



Manfred Stern (Trainer TSV Seebach): "Wir freuen uns auf das erste Pflichtspiel, das einen ganz anderen Charakter als ein Test hat. Tegernheim hat sich im Winter gut verstärkt und wir werden gleich sehen, was uns im Liga-Rückspiel erwartet. Die Favoritenrolle liegt bei uns und dieser wollen wir auch gerecht werden."

Personalien: Dominik Hauner, Elias Süß und Florian Weber müssen passen.

Aufrufe: 023.2.2024, 15:20 Uhr
Thomas SeidlAutor