2024-04-20T08:00:28.265Z

Allgemeines
Verpasste zwei Punkte im Nachholspiel: der SSV Merten.
Verpasste zwei Punkte im Nachholspiel: der SSV Merten. – Foto: Boris Hempel

Oster-Nachholspiele: Später Elfmeter rettet Merten das Unentschieden

Homburg-Nümbrecht holt vier Punkte in zwei Nachholspielen

Eigentlich war am Osterwochenende auch in der Landesliga spielfrei. Die Gelegenheit wurde allerdings für einige Nachholspiele genutzt. Der SSV Homburg-Nümbrecht war dabei gleich doppelt im Einsatz. Am vergangenen Donnerstag (28.3.24) empfing die Mannschaft von Trainer Torsten Reisewitz zunächst den 1. FC Spich, am Montag (1.4.24) war dann Spitzenmannschaft SSV Merten der Gegner. Die Mertener konnten nach dem späten 2:2-Unentschieden die Tabellenführung zurückerobern, verpassten es aber, sich einen größeren Vorsprung auf den FC Pesch zu erspielen. Der SC Fortuna Bonn hatte gegen den FSV SW Neunkirchen-Seelscheid die Chance auf einen kleinen Puffer im Abstiegskampf, musste sich aber ebenfalls mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Homburg-Nümbrecht schiebt sich in die Top fünf

Einen Punkt brauchte der SSV Homburg-Nümbrecht aus seinen beiden Nachholspielen, um in die Top fünf der Liga aufsteigen. Im ersten Spiel, am Donnerstagabend (28.3.24) zuhause gegen den 1. FC Spich, erledigte Reisewitz' Mannschaft diese Aufgabe direkt. Nach einem frühen Rückstand, drehte der SSV noch vor der Pause die Partie und gewann am Ende deutlich mit 5:1. Julian Opitz war dabei gleich doppelt erfolgreich. Höhepunkt der unschönen Auswärtsreise für Spich: Abwehrspieler Ugur Dündar sah in der Nachspielzeit die rote Karte (92.). Während der SSV durch den Sieg seine gute Form bestätigt, wartet Spich weiterhin auf den ersten Sieg in der Rückrunde.

Am Ostermontag in Nachholspiel Nummer zwei war Nümbrecht dann der Außenseiter. Gegen den Tabellenzweiten SSV Merten präsentierte sich die Reisewitz-Trupp aber erneut gut. Von müden Beinen war bei den Gästen wenig zu sehen. Nachdem Kenan Akalp die Mertener Ende der ersten Halbzeit in Führung gebracht hatte (40.), drehte Nümbrecht das Spiel. Erst kurz vor Schluss fing sich die Gäste-Defensive dann doch noch den Ausgleich. Einen von Gaspard Fehlinger herausgeholten Foulelfmeter verwandelte Daniel Lingen zum 2:2-Endstand (88.). Für Trainer Bünyamin Kilic und seine Mertener dürfte der späte Punktgewinn allerdings trotzdem zu wenig sein. Merten verpasst es durch das Unentschieden einen kleinen Vorsprung an der Tabellenspitze herauszuarbeiten und ist jetzt punktgleich mit dem FC Pesch.

SSV Homburg-Nümbrecht – 1. FC Spich 5:1
SSV Homburg-Nümbrecht: Julian Schoepe, Philipp Rüttgers (87. Tom Hillenbach), Felix Adamietz, Lukas Grünberg, Moritz Becker, Kilian Seinsche, Julian Opitz (80. Marc Engelbert), Marvin Hennecken (80. Fritz Schäfer), Niklas Clemens (65. Dean-Robin Paes), Niklas Goße (62. Joscha Trommler), Felix Sievers - Trainer: Torsten Reisewitz
1. FC Spich: Jonas Dierke, Kevin Suchy (46. Jonas Degenhart), Ugur Dündar, Andreas Dick, Aleksander Djakusic (68. Nicolas Litter), Sebastian Witt, Lukas Püttmann, Ege Sentop (46. Lukas Genähr), Granit Dukaj, Justin Strahler, Younes Sidi Adda (46. Fabian Kirst) - Trainer: Andreas Dick
Schiedsrichter: Carmine Siena (Köln)
Tore: 0:1 Granit Dukaj (5.), 1:1 Kilian Seinsche (28.), 2:1 Marvin Hennecken (41.), 3:1 Julian Opitz (42.), 4:1 Niklas Clemens (55.), 5:1 Julian Opitz (60.)
Rot: Ugur Dündar (92./1. FC Spich/)

SSV Merten – SSV Homburg-Nümbrecht 2:2
SSV Merten: Kiril Chosov, Ricardo Retterath (81. Patrick Reisenauer), Pascal Köpp, Tim-Marcel Lamers (65. Muharrem Cicek), Jordan Ramirez, Jeffrey Julian (89. Sammy Simmo), Kenan Akalp, Danny Simmo, Daniel Lingen, Farid Bacevac, Gaspard Fehlinger - Trainer: Bünyamin Kilic - Trainer: Falk Bernard
SSV Homburg-Nümbrecht: - Trainer: Torsten Reisewitz
Schiedsrichter: Ennio-Luka Gogichaishvili (Köln)
Tore: 1:0 Kenan Akalp (40.), 2:2 Daniel Lingen (88. Foulelfmeter)

Ein Unentschieden, das keinem weiterhilft

Im zweiten Nachholspiel am Ostermontag trafen der SC Fortuna Bonn und der FSV SW Neunkirchen-Seelscheid aufeinander. Beide Teams verpassten es in einem engen Spiel weitere wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Die frühe Gäste-Führung durch Niklas Krämer (9.) konnte die Fortuna schnell abschütteln. Nach einer guten halben Stunde hatten die Gastgeber das Spiel gedreht, Julian Schicke (14.) und Thomas Wolking (28.) trafen zum 2:1-Halbzeitstand - für beide war es das erste Saisontor. Über einen Heimsieg konnten sich die Bonner aber letztlich trotzdem nicht freuen: Eine Viertelstunde vor Schluss köpfte Paul Orfgen nach Vorlage von Tom Wieschebrock zum Ausgleich ein (75.).

SC Fortuna Bonn – FSV SW Neunkirchen-Seelscheid 2:2
SC Fortuna Bonn: Tim Alexander Elmas, Alexander Kahlert, Nils Düren, Alexander Dohr, Adrian Engels, Lars Grage, Alexander Goepfert, Peter Düngelhoef, Erik Weikum (85. Abdullah Emre Dumanlikaya), Kai Nierada, Julian Schicke (90. Fabian Decker) - Trainer: Farbod Khosravani - Trainer: Idris Dogan
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid: Simon Stokowy, Jona Reinke Ehses, Mathias Roder, Michael Hermanni, Tom Wieschebrock, Daniel Helmann, Florian Diehl, Niklas Krämer, Marc Antoine, Tim Dreilich, Paul Orfgen - Trainer: Michael Theuer - Trainer: Ersin Cavlan - Trainer: Niclas Hoffmans
Zuschauer: 130
Tore: 0:1 Niklas Krämer (9.), 1:1 Julian Schicke (14.), 2:1 Thomas Wolking (28.), 2:2 Paul Orfgen (75.)

Das ist die aktuelle Tabelle der Landesliga Mittelrhein Staffel 1

Aufrufe: 01.4.2024, 21:30 Uhr
red / KMAutor