2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines
Nach der Pokal-Pleite in Sonnenberg wird der SV Niedernhausen gegen Breidenbach eine Reaktion zeigen müssen.
Nach der Pokal-Pleite in Sonnenberg wird der SV Niedernhausen gegen Breidenbach eine Reaktion zeigen müssen. – Foto: Stefan Tschersich (Archiv)

Niedernhausen nach Pokalaus gefordert

Bittere 1:4 Niederlage für den SVN beim Kreisoberligisten +++ Autalelf muss Burkhardt-Ausfall verkraften

Sonnenberg/Niedernhausen. Beim SV Niedernhausen stimmt die Halbzeit-Bilanz mit 24 Zählern. Würde sie so in der Rückserie wiederholt, wäre der Verbleib in der Verbandsliga sicher.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt vom Wiesbadener Kurier.

Insofern wäre Sportchef Stephan Mohr im Spiel gegen den Drittletzten FV Breidenbach (So., 15.30 Uhr) über eine weitere Punktezufuhr froh. Bitter aber für den SVN: Spielertrainer Maurice Burkhardt (Arbeitsunfall) droht zunächst auszufallen.

Pokalaus auf dem Spitzkippel

Am Donnerstagabend schied das Autal-Team beim Kreisoberligisten Spvgg. Sonnenberg mit 1:4 aus dem Kreispokal aus. Für die Spvgg. traf Pedro Mina Alves in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs zum 1:0. In der zweiten Hälfte drehten die Jungs vom Spitzkippel dann aber richtig auf. In der 50.Minute markierte Marius Maul per Kopfballtor das 2:0, ehe Mohamed-Amin Azhari mit einem Doppelpack das 3:0 (63.) und das 4:0 (74.) und die damit endgültige Entscheidung für die Sonnenberger brachte. In der Nachspielzeit der Partie konnte der Verbandsligist durch Dominik Ortega Tapia noch das 1:4 erzielen (90+1.).

"Nach 20 Minuten haben wir das Spiel in die Hand genommen und am Ende, auch in der Höhe, völlig verdient gewonnen", resümiert der Sonnenberger-Spielertrainer Andre Meudt den Pokalerfolg. "In der zweiten Halbzeit hatte Niedernhausen nur einen Torschuss, das war der Ehrentreffer in der 91.Minute", zeigt sich Meudt sichtlich stolz auf die Leistung seines Teams im zweiten Durchgang der Partie.

Aufrufe: 017.11.2023, 11:30 Uhr
Stephan Neumann/Luca PalmerAutor