2024-05-29T12:18:09.228Z

Allgemeines
– Foto: Claus G. Stoll

Neuer Impuls im Abstiegskampf: Regionalligist entlässt seinen Trainer

Der VfR Aalen trennt sich nicht nur von Coach Markus Pflanz, auch Michael Weißkopf und Marco Grüttner müssen gehen.

Nach intensiven Gesprächen und Analysen hat der Aufsichtsrat des VfR Aalen gemeinsam mit dem Präsidium beschlossen, Cheftrainer Markus Pflanz mit sofortiger Wirkung freizustellen. Auch Michael Weißkopf und Marco Grüttner machen den Weg frei für eine Umstrukturierung und Neuorientierung beim Verein.

Michael Weißkopf betont, dass dieser Schritt bereits vor dem Spiel gegen den Bahlinger SC geplant war und nicht als direkte Reaktion darauf erfolgt. Dennoch sei jetzt der richtige Zeitpunkt, um einen Impuls für die Mannschaft zu setzen und den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Für Weißkopf war es eine Herzensangelegenheit, den Verein nach der Insolvenz am Leben zu erhalten und ihm die Möglichkeit zu geben, ein weiteres Jahr in der Regionalliga zu spielen. Er betont, dass der VfR Aalen 2.0 weiterhin die Mission sei und der Verein noch nicht am Ende stehe. Als Sponsor und Unterstützer werde er diesen Weg weiterhin unterstützen.

Das bisherige Präsidiumsmitglied Michael Schäfer wird bis zum Saisonende den sportlichen Bereich übernehmen, unterstützt von Präsidiumsmitglied Martin Steidle. Diese Entscheidung sei allen Beteiligten extrem schwergefallen, jedoch notwendig, um den Neuaufbau des VfR Aalen aktiv voranzutreiben.

Der Verein dankt Michael Weißkopf für sein Engagement und seinen Einsatz über die letzten Jahre und auch Marco Grüttner für seine Unterstützung. Es wird keine externe Lösung mehr angestrebt, stattdessen werden Co-Trainer Petar Kosturkov und Tobias Linse die Mannschaft für die restlichen Spiele führen, unterstützt von Heiko Richter und Jochen Herbst von der U19.

Michael Schäfer betont, dass dies das Aalener Modell auch für die Zukunft sei - mit regionalen, erfahrenen Trainern und enger Abstimmung mit der U19. Nun gelte es, sich vereint mit aller Kraft auf den Klassenerhalt zu konzentrieren.

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: https://www.fupa.net/auth/login

__________________________________________________________________________________________________

Die Tabelle der Regionalliga Südwest
1. SV Stuttgarter Kickers 30 17-8-5 56:27 59
2. TSG 1899 Hoffenheim II 30 18-3-9 60:22 57
3. VfB Stuttgart II 30 16-7-7 70:47 55
4. FC 08 Homburg 30 15-7-8 61:41 52
5. SGV Freiberg 30 15-7-8 49:35 52
6. Eintracht Frankfurt II 30 14-8-8 58:43 50
7. SG Barockstadt Fulda Lehnerz 30 14-6-10 46:36 48
8. Kickers Offenbach 30 13-7-10 56:38 46
9. Bahlinger SC 30 11-9-10 38:42 42
10. FSV Mainz 05 II 30 12-5-13 48:56 41
11. FSV Frankfurt 30 10-9-11 39:44 39
12. KSV Hessen Kassel 30 10-8-12 41:44 38
13. TSV Steinbach Haiger 30 11-4-15 48:59 37
14. FC-Astoria Walldorf 30 10-7-13 36:48 37
15. VfR Aalen 30 8-9-13 35:50 33
16. TSV Schott Mainz 30 5-8-17 38:74 23
17. TSG Balingen 30 4-10-16 45:72 22
18. TuS Koblenz 30 3-6-21 24:70 15

Aufrufe: 023.4.2024, 09:44 Uhr
Timo BabicAutor