2024-05-24T11:28:31.627Z

Spielbericht

Neuer Bericht

Ein ausgeglichenes und zerfahrenes Spiel sahen die Zuschauer in Halbzeit 1. Bis auf einige harmlose Torannäherungen der Gastgeber, sowie einem Schuss aus 14 Metern von Almin Grgic, kam es zu wenigen Torraumszenen.

Beide Mannschaften versuchten hinten stabil zu stehen und die Null zu halten. So ging es folgerichtig mit dem 0:0 in die Pause.

Kurz nach Wiederbeginn begann dann der Chancenreigen des FVE. In der 56. Minute war es dann soweit und Maxi Lauinger umkurvte den Keeper und schob zum viel umjubelten Führungstreffer ein.

Danach folgten einige Chancen, um die Führung auszubauen. Zum einen vereitelte der Keeper das 2:0 oder ein anderer Gegenspieler konnte vor der Linie retten. Auch vor dem Aluminium nahm die „Zweite“ keine Rücksicht und traf dieses, anstatt das engmaschige Netz dahinter.

Gegen Ende der Partie versuchte der FVE dann die Führung über die Zeit zu bringen und hatte tatsächlich Glück, dass Dominik Kutija einen Freistoß stark entschärfte und der gegnerische Stürmer mit seinem Kopfball am Pfosten scheiterte.

So zitterte man sich, trotz einiger Riesenchancen, zum wichtigen Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten im Abstiegskampf und konnte letzten Endes, aufgrund der Großzahl der Chancen, auch verdient mit 1:0 gewinnen.

- Marius Rieger -

Aufrufe: 011.4.2024, 19:27 Uhr
Simone WeinAutor