2024-04-20T08:00:28.265Z

Halle
Rüssingens Torhüter Marvin Gebhard zeigte einige herausragende Paraden.
Rüssingens Torhüter Marvin Gebhard zeigte einige herausragende Paraden. – Foto: Christopher Benz

Nervenstarke Rüssinger holen den 1603-Cup

Hallenfußballturnier in Bammental +++ TuS Rüssingen schlägt den Gastgeber nach Neunmeterschießen im Finale +++ SG Heidelberg-Kirchheim wird Dritter

Beim Finaltag des 1603-Cup der Heidelberger Brauerei in Bammental musste man frühzeitig anreisen, sonst wurde es eng mit einem Sitzplatz. Die Elsenzhalle war dementsprechend bis auf den letzten Platz gefüllt, als es um den Turniersieg ging.

Erwartungsgemäß erreichte der FC Bammental mit zwei Zu-Null-Siegen in der Zwischenrunde das Halbfinale. Eine faustdicke Überraschung war dagegen der Halbfinaleinzug der SG-SV Lobbach, die ihr entscheidendes Gruppenspiel gegen den Landesligisten ASV Eppelheim mit 2:1 gewann. Somit stand das erste Halbfinale zwischen Bammental und Lobbach früh fest. Der Gastgeber gewann selbiges mit 2:0 trotz zwischenzeitlicher Unterzahl.

Im zweiten Vorschlussrunden-Duell standen sich die SG Heidelberg-Kirchheim und der TuS Rüssingen aus der Verbandsliga Südwest gegenüber. Rüssingen siegte mit 8:7 nach einen hochdramatischen Neunmeterschießen.

Wenig später sicherte sich der SGK den dritten Rang dank eines 3:2 gegen Lobbach Spiel um den dritten Platz.

– Foto: Berthold Gebhard

Das Finale stand nach 13 Minuten zwar 0:0, es war allerdings eines auf sehr hohem Niveau. Die Rüssinger bewiesen im Anschluss erneut ihre Nervenstärke aus neun Metern und holten sich den großen Pokal mit einem 4:2 gegen Bammental.

Die Siegermannschaft der TuS Rüssingen.
Die Siegermannschaft der TuS Rüssingen. – Foto: Christopher Benz

Vorrunde

Gruppe A: 1. FC Bammental 12 Punkte, 16:4-Tore; 2. TVRohrbach/Boxberg 9/9:6; 3. VfB Leimen 6/15:5; 4. VfK Neckarau 3/15:13; 5. RB Heidelberg 0/0:27.

Gruppe B: 1. SG-SV Lobbach 10/17:9; 2. SC United Weinheim 10/14:7; 3. SG HD-Kirchheim 6/13:7; 4. 1.FC Wiesloch 3/6:12; 5. SpG Dilsberg/Bammental 0/5:20.

Gruppe C: 1. FC Zuzenhausen 10/23:5; 2. BSC Mückenloch 7/9:9; 3. SpVgg Neckarsteinach 6/10:7; 4. FSV Waldbrunn 3/6:7; 5. SG Viktoria Mauer 1/5:25.

Gruppe D: 1. TuS Rüssingen 10/13:6; 2. SpG Blau-Weiß/SpVgg Neckargemünd 10/11:7; 3. ASV Eppelheim 6/14:12; 4. TSV Pfaffengrund 3/9:11; 5. TSV Gauangelloch 0/3:14.

Zwischenrunde

Gruppe 1: Bammental – Neckargemünd 1:0, Neckarsteinach – Bammental 0:2, Neckargemünd – Neckarsteinach 1:0.

Tabelle: 1. Bammental 6 Punkte/3:0; 2. Neckargemünd 3/1:1; 3. Neckarsteinach 0/0:3.

Gruppe 2: Lobbach – Mückenloch 3:1, Eppelheim – Lobbach 1:2, Mückenloch – Eppelheim 1:2.

Tabelle: 1. Lobbach 6/5:2; 2. Eppelheim 3/3:3; 3. Mückenloch 0/2:5.

Gruppe 3: Zuzenhausen – Rohrbach/Boxberg 4:0, Kirchheim – Zuzenhausen 3:1, Rohrbach/Boxberg – Kirchheim 0:4.

Tabelle: 1. Kirchheim 6/7:1; 2. Zuzenhausen 3/5:3; 3. Rohrbach/Boxberg 0/0:8.

Gruppe 4: Rüssingen – United Weinheim 1:0, Leimen – Rüssingen 1:5, United Weinheim – Leimen 5:1.

Tabelle: 1. Rüssingen 6/6:1; 2. United Weinheim 3/5:2; 3. Leimen 0/2:10.

Halbfinale

Bammental – Lobbach 2:0, Kirchheim – Rüssingen 7:8 n.N.

Spiel um Platz 3

Lobbach – Kirchheim 2:3.

Finale

Bammental – Rüssingen 2:4 n.N.

Auszeichnungen

Bester Spieler: Sidiky Zügel (SG HD-Kirchheim)

– Foto: Berthold Gebhard

Bester Torwart: Marvin Gebhard (Rüssingen)

– Foto: Berthold Gebhard

Torschützenkönig: Laurence Paling (10 Tore/Zuzenhausen)

– Foto: Berthold Gebhard

Aufrufe: 027.12.2023, 22:46 Uhr
red.Autor