2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
Endlich mal wieder siegreich: der TuS Mondorf 1920 (hier im Spiel gegen den SSV Merten).
Endlich mal wieder siegreich: der TuS Mondorf 1920 (hier im Spiel gegen den SSV Merten). – Foto: Christoph Tiroux

Merten macht früh alles klar - Mondorf der große Gewinner im Keller

Nümbrecht beendet die englische Woche optimal

Nach der kurzen Osterpause geht es für fast alle Mannschaften der Landesliga Mittelrhein Staffel eins im Ligaalltag weiter. Nur der FC Pesch hat noch ein weiteres Wochenende spielfrei. Konkurrent SSV Merten kann diese Gelegenheit nutzen und im engen Aufstiegsrennen erneut vorlegen. Der Gegner hat es dem Tabellenführer allerdings schon in der Hinrunde alles andere als einfach gemacht. Im Gegensatz zum Großteil der Liga gab es für den SSV Homburg-Nümbrecht keine Verschnaufpause. Gegen den FV Wiehl 2000 steht nun das dritte Spiel innerhalb von acht Tagen an. Nümbrecht hat äußerst erfolgreiche Wochen hinter sich und kann nun weiter Plätze gutmachen. In Schlebusch kommt es zum nächsten wichtigen Kellerduell.

Starker Fehlinger führt Merten zum Sieg

Der SSV Merten hatte nach der Topspiel-Niederlage gegen den FC Pesch zwar eine gute Reaktion gezeigt und vier Spiele hintereinander nicht verloren, zuletzt gab es mit dem 2:2-Unentschieden gegen den SSV Homburg-Nümbrecht aber einen kleinen Rückschlag. Jetzt sollte dringend wieder ein Sieg her - besonders weil der Konkurrent aus Pesch gezwungenermaßen spielfrei hatte. Gegen den SC Rheinbach ließ das Team von Trainer Bünyamin Kilic von Beginn an wenig Zweifel aufkommen. Angeführt von einem starken Gaspard Fehlinger ließ der SSV dem Tabellenfünften in der Anfangsviertelstunde keine Chance. Fehlinger (4.) und Jordan Ramirez (11.) sorgten für eine frühe 2:0-Führung. Beim zweiten Tor war der 25-jährige Fehlinger der Vorlagengeber. Auch in Halbzeit zwei legte Merten energisch los. Und wieder war es der Mann des Tages der das dritte Mertener Tor besorgte (48.). Ulas Önals Treffer zum 3:1 (53.) war kurz darauf war nicht viel mehr als ein Ehrentreffer für den SC, den Schlusspunkt setzte dann nämlich wieder ein Spieler der Gastgeber: Danny Simmo setzte mit seinem 11. Saisontor den Schlusspunkt zum 4:1 (90.+2).

SSV Merten – SC Rheinbach 4:1
SSV Merten: Kiril Chosov, Ricardo Retterath, Pascal Köpp, Eliot Albert (80. Tim-Marcel Lamers), Jordan Ramirez, Jeffrey Julian (60. Tetsuya Ioku), Kenan Akalp (75. Misato Fuchimoto), Danny Simmo, Daniel Lingen (70. Patrick Reisenauer), Farid Bacevac, Gaspard Fehlinger (65. Muharrem Cicek) - Trainer: Bünyamin Kilic - Trainer: Falk Bernard
SC Rheinbach: Kacper Majchrowski, Jan-Sekou Michler, Dardan Berisha, Lars Wessel, Mohammed Bakkali, Georgios Athanasiadis, Rene Ebersbach, Lucas Inger, Boris Schirmer, Ulas Önal, Zakaria Harrach - Trainer: Danny Bures - Trainer: Frank Molderings
Schiedsrichter: Levi Köllner - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Gaspard Fehlinger (4.), 2:0 Jordan Ramirez (11.), 3:0 Gaspard Fehlinger (48.), 3:1 Ulas Önal (53.), 4:1 Danny Simmo (90.+2)

Mondorf meldet sich im Abstiegskampf zurück

Der TuS Mondorf 1920 macht den Abstiegskampf noch einmal spannend. Die Mannschaft um Trainer Julian Fälber gewann gegen die Spielvereinigung 1920 Köln-Flittard zum ersten Mal in dieser Rückrunde und ist damit der große Gewinner im Tabellenkeller. Nachwone Zio brachte die Mondorfer mit einem Doppelpack in Hälfte zwei in Front (49./77.), Marvin Liebschners Anschlusstreffer kam für die Gäste aus Flittard zu spät (90.). Durch den Sieg schiebt sich der TuS zur rechten Zeit wieder an das rettende Ufer heran. Auf den 1. FC Spich, der aktuell auf dem ersten Nichtabstiegsplatz steht, hat Mondorf nun nur noch drei Punkte Rückstand.

TuS Mondorf 1920 – Spielvereinigung 1920 Köln-Flittard 2:1
TuS Mondorf 1920: Jens Born, Moritz Arnold, Niklas Welt, Kilian Schmid, Nachwone Zio (93. Ilias Merzouk), Ioannis Simeonidis, Robin Tomiczek, Lindit Gashi (95. Olivier Sebudandi), Simon Krämer, Fabian Welt - Trainer: Sascha Fälber - Trainer: Julian Fälber
Spielvereinigung 1920 Köln-Flittard: Robin Spiegel, Niklas Sebastian Potthoff, Manuelle Adu (55. Sven Zivoder), Leon Zirpel (78. Tim Weyers), Jack Bohnert, Marco Selbach, Kevin Kaumanns, Yannik Lamberz, Abdellah Rabhi (70. Alexander Hotea-Mironescu), Abderrahman Rabhi, Joel Heuter (46. Marvin Liebschner) - Trainer: Sven Bellinghausen
Schiedsrichter: Lucy Holsten - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Nachwone Zio (49.), 2:0 Nachwone Zio (77.), 2:1 Marvin Liebschner (90.)

Das sind die restlichen Partien des 24. Spieltags

1. FC Spich – FSV SW Neunkirchen-Seelscheid 0:4
1. FC Spich: Jonas Dierke, Kevin Suchy, Fabian Kirst (58. Younes Sidi Adda), Andreas Dick, Sidney Kebe, Aleksander Djakusic (62. Nicolas Litter), Sebastian Witt, Lukas Püttmann, Amir Kukavica (58. Ege Sentop), Justin Strahler, Lukas Genähr (67. Tim Klein) - Trainer: Andreas Dick
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid: Simon Stokowy, Jona Reinke Ehses, Mathias Roder, Michael Hermanni, Tom Wieschebrock, Daniel Helmann (87. Alirizo Davlatov), Florian Diehl (68. Patrick Busch), Niklas Krämer, Tim Dreilich (77. Marc Antoine), Christopher Mai (60. Moritz Tel), Paul Orfgen (79. Niclas Hoffmans) - Trainer: Michael Theuer
Schiedsrichter: Michael Kohling (Köln) - Zuschauer: 250
Tore: 0:1 Florian Diehl (32.), 0:2 Tim Dreilich (48.), 0:3 Florian Diehl (64.), 0:4 Niklas Krämer (72. Foulelfmeter)

SSV Bornheim – FC Blau-Weiß Friesdorf 1:0
SSV Bornheim: David Weidner, Sönke Weber, Kevin Biermann, Marius Jennes, Luca-Maximilian Reuschenbach, Nils Wolters (46. Justin Krausa), Nick Mwaura Hirschfeld (93. Louis-Noel Nowack), Luca Fadel, Luis Rath (46. Atemlefeh Morfaw), Mohamed Zaim (73. Meik Tschaikowski), Dominik Lorenz (46. Romello Ahr) - Trainer: Andreas Biermann - Trainer: Patrick Schmitz
FC Blau-Weiß Friesdorf: Serhii Lukash, Mark Kwarteng, Samit-Islam Beladjel (36. Rapahel Kcee Anaebo), Kanata Nakagawa (60. Yulian Bilousov), Luis Gjini, Jan-Lucas Mowitz, Antonio Bozic, Joussef Saidi (84. Maksymilian Slaweta), Nils Rütten, Kota Kudo (77. Momchill Kirkov), Richy Massek - Trainer: Mykyta Kamenyuka
Schiedsrichter: Miho Katic - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Kevin Biermann (20. Foulelfmeter)
Besondere Vorkommnisse: Jan-Lucas Mowitz (FC Blau-Weiß Friesdorf) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart David Weidner (95.).

SSV Homburg-Nümbrecht – FV Wiehl 2000 5:1
SSV Homburg-Nümbrecht: Julian Schoepe, Philipp Rüttgers (89. Tom Hillenbach), Felix Adamietz, Lukas Grünberg, Moritz Becker, Kilian Seinsche, Julian Opitz (82. Marc Engelbert), Marvin Hennecken (74. Joscha Trommler), Niklas Clemens (74. Dean-Robin Paes), Robin Brummenbaum (59. Felix Sievers), Niklas Goße - Trainer: Torsten Reisewitz
FV Wiehl 2000: Matthis Benz, Kilian Lauff, Niclas Tim Zeder, Bastian Schwarz (90. Ufuk Gültekin), Louis Usko (63. Emin Yagci), Vinzent Stoffel, Alexander Marks, Marvin Bollow (85. Nico Allerdings), Thorben Riske (79. Yannick Zwiebel), Florian Liebelt (93. Jeremy Kuck), Yannik Clemens - Trainer: Sascha Mühlmann
Schiedsrichter: Marcel Cholewa - Zuschauer: 736
Tore: 0:1 Florian Liebelt (13.), 1:1 Felix Adamietz (26.), 2:1 Niklas Clemens (47.), 3:1 Niklas Clemens (64.), 4:1 Niklas Clemens (70.), 5:1 Dean-Robin Paes (90.+2)

SV Schlebusch – SC Fortuna Bonn 2:2
SV Schlebusch: Justus Hilbers, Martin Schulz, Maurice Mayer, Jakob Bärschneider (89. Lars Schupp), Jakob Steinebach (79. Julian Sarbo), David Matusinski, Niklas Engelke, Mamy Conde, Murat Aydin (62. Noah Gonschior), Beni Kiwala (76. Konrad Igor Gierlak), Yutaro Takasaki (83. Mohammed Yassin Lectibi) - Trainer: Markus Hilmer
SC Fortuna Bonn: Alexander Kahlert, Younes Khabbach, Nils Düren, Alexander Dohr, Adrian Engels (71. Abdullah Emre Dumanlikaya), Alexander Goepfert (67. Kilian Restovic), Peter Düngelhoef, Erik Weikum (81. Matthias Wiggers), Thomas Wolking, Kai Nierada (67. Frank Thiel), Julian Schicke (46. Moriba Keita) - Trainer: Farbod Khosravani - Trainer: Idris Dogan
Schiedsrichter: Kim-Marcel Schwarzschultz - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Yutaro Takasaki (42.), 2:0 Beni Kiwala (61.), 2:1 Younes Khabbach (90. Foulelfmeter), 2:2 Thomas Wolking (90.)

Sportvereinigung Deutz 05 – TuS 05 Oberpleis 0:0
Sportvereinigung Deutz 05: Kota Ichijo, Enrico Interrante, Taylan Gülmez, Kohsei Maruki, Tobias Blum, Mauriphile Ekaba Jr. Sanganaza, Luca Nic Schreinemachers, Okan Dönmez (46. Ali Sandoghdar) (68. Boris Kivoma), Volkan-Hüseyin Sevinc (77. Rayen Hakimi), Giancarlo Lorè, Ritsuki Oyama (90. Jonas Bors) - Trainer: Serkan Dalman
TuS 05 Oberpleis: Sebastian Klein, Linus Zakrzewski, Mika Jetzlaff, Nicholas Caspar, Tim Schulz, Martin Krings, Gian-Luca Blazic (69. Jannik Goethe), Eric Noah Zientz, Justin Kürten (66. Michel Möller), Nikolas Klosterhalfen (85. Shogo Aikawa), Ali AKbar Mortazawi (52. Asonganyi Defang) - Trainer: Stefan Behr-O'Hara - Trainer: Marcus Voike
Schiedsrichter: Dennis Schräder - Zuschauer: 150
Tore: keine Tore
Rot: Nicholas Caspar (67./TuS 05 Oberpleis/)

Aufrufe: 010.4.2024, 00:00 Uhr
redAutor