2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
Verlässt den SV Heimstetten: Torhüter Maximilian Riedmüller.
Verlässt den SV Heimstetten: Torhüter Maximilian Riedmüller. – Foto: IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Maximilian Riedmüller verlässt den SV Heimstetten

Nach insgesamt acht Saisons

Torwart Maximilian Riedmüller verlässt den SV Heimstetten zum zweiten Mal in seiner Karriere. Dieses Mal ist der Abschied des 36-Jährigen wohl endgültig.

Heimstetten – Der SV Heimstetten verliert seinen Triple-Gewinner. Nach acht Saisons im Tor des SVH zieht Maximilian Riedmüller am Ende dieser Spielzeit einen Schlussstrich bei dem Bayernligisten. Der 36-Jährige stand bereits bis 2008 im Heimstettner Gehäuse, ehe er zum FC Bayern München ging. Dort gehörte er als Keeper der Reserve auch dem Kader jener Mannschaft an, die 2012/13 unter Jupp Heynckes das Triple holte – wiewohl Riedmüller in keinem der drei Wettbewerbe zum Einsatz kam.

Nach zwei Jahren bei Holstein Kiel kehrte der Torwart 2016 nach Heimstetten zurück, wo er seither die unangefochtene Nummer Eins ist. Doch nun ist nach dieser Saison Schluss, weshalb Riedmüller vor dem letzten Heimspiel des SVH am Samstag gegen Nördlingen offiziell verabschiedet wird. Neben ihm werden auch die ebenfalls scheidenden Sebastian Rosina, Sebastian Burke, Joel Brogan, Simon Voß, Hugo Heise, Fabian Aicher, Nuyan Karsak, Stefan Schmitt sowie Co-Trainer Memis Ünver geehrt. (ps)

Aufrufe: 015.5.2024, 15:20 Uhr
Patrik StäblerAutor