2024-04-19T07:32:36.736Z

Ligabericht
Keeper Max Kinzig (oben rechts) brachte die Aalener Angreifer zur Verzweiflung.
Keeper Max Kinzig (oben rechts) brachte die Aalener Angreifer zur Verzweiflung. – Foto: Pressefoto Eibner

Mainz 05 II: Neuer Keeper rettet Remis

0:0 beim VfR Aalen ist nicht zuletzt Torwart Kinzig zuzuschreiben +++ Schon in Berlin ein Zu-Null-Spezialist

Als „absolute Perspektivverpflichtung“ hatte Benjamin Hoffmann seinen neuen Torwart Max Kinzig angekündigt. Beim Regionalliga-Debüt des neuen U23-Trainers des FSV Mainz 05 lieferte der 20-Jährige auch schon sehr konkret im Hier und Jetzt ab. Das 0:0 beim VfR Aalen geht zu einem wesentlichen Teil auf die Kappe des Keepers, der von Nordost-Regionalligist Viktoria Berlin geholt wurde. Dort hatte Kinzig in jedem zweiten Spiel seinen Kasten sauber gehalten.

„Gemischt, aber eher positiv“ war Hoffmanns Gefühlslage nach dem torlosen Remis, das er vorne zu vielen technischen Fehlern zuschrieb. Und hinten einer leidenschaftlich verteidigenden Defensive um den neuen Torhüter. Eine Handvoll starker Paraden packte Kinzig aus, eine Dreifach-Chance putzte er gemeinsam mit Keanu Kraft und Justus Götze von der Linie. Beinahe hätten die nach Torchancen unterlegenen 05er sogar mit Marcus Müller noch in der Nachspielzeit den Dreier mitgenommen, doch ein Foul-Pfiff verhinderte das Siegtor, das allerdings auch des Guten zu viel gewesen wäre. „Wenn wir diese Struktur und Haltung beibehalten, sind wir nur schwer zu schlagen“, blickt Hoffmann voraus.

Mainz 05 II: Kinzig – Götze, Wilhelm, Trapp, Kraft – Richter (67. Schmidt), Schulz, Linsmayer (83. Hartmann), Shabani – M. Müller, Derstroff (60. Seven).

Aufrufe: 02.3.2024, 19:51 Uhr
Torben SchröderAutor