2024-03-04T12:27:13.471Z

Ticker
Konnten einen 8:0-Heimsieg feiern: Die Spieler des TSV Grünwald.
Konnten einen 8:0-Heimsieg feiern: Die Spieler des TSV Grünwald. – Foto: Sven Leifer

LL SO: Grünwald und Pullach mit Kantersiegen - GAP siegt in Unterzahl

21. Spieltag im Liveticker

Gleich sieben Partien standen am Samstag des 21. Spieltags auf dem Programm: Der FC Garmisch-Partenkirchen konnte trotz langer Unterzahl wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln. Der TSV Grünwald, der SV Pullach und der SV Chiemgau Traunstein ließen ihren Gegner keine Chance, Rosenheim hingegen gewann knapp in Unterföhring. Der Spieltag im Überblick.

Spiele am Samstag:

Der VfB Forstinning konnte dank zweier früher Treffer von Mohamad Awata (6. und 7. Minute) einen Heimsieg gegen den TuS Geretsried einfahren. Die Gäste konnten in Person von Marko Dukic zwar verkürzen, die Niederlage konnte aber nicht verhindert werden. In der Tabelle klettern die Forstinninger auf den vierten Platz, die Geretsrieder müssen sich hingegen mit dem achten Rang zufriedengeben.

VfB Forstinning – TuS Geretsried 2:1
VfB Forstinning: Marko Susac, Mathias Hirt, Niklas Mayer, Maximilian Attenberger (46. Felix Meier) (90. Paul Angermeier), Dimitar Kirchev, Mustapha Sillah, Matija Milic, Ante Basic (60. Mohamed Majd Al Hosaini), Mohamad Awata, Felix Breuer (50. Ivan Petrovic), Kilian Dirscherl - Trainer: Florian Hahn
TuS Geretsried: Cedomir Radic, Lukas Kellner (77. Thomas Puscher), Christian Wiedenhofer (46. Mario Walker), Adrian Hofherr, Kenan Numanovic, Marko Dukic, Tyrone Prepeluh (60. Srdan Ivkovic), Lars Maison, Sebastian Schrills, Fabio Pech, Belmin Idrizovic - Trainer: Daniel Dittmann
Tore: 1:0 Mohamad Awata (6.), 2:0 Mohamad Awata (7.), 2:1 Marko Dukic (37.)

Der TSV 1860 Rosenheim konnte sein Gastspiel beim FC Unterföhring mit 1:0 gewinnen. Den goldenen Treffer erzielte Edis Muhameti bereits in der 3. Spielminute. In der 20. Minute flog Unterföhrings Charif Kpegouni mit glatt Rot vom Platz. Mit dem Auswärtserfolg bleiben die Rosenheimer aber auf dem zehnten Platz, die Unterföhringer rutschen auf Rang sechs ab.

FC Unterföhring – TSV 1860 Rosenheim 0:1
FC Unterföhring: Sebastian Fritz, Tivadar Filotas (28. Jérôme Fayé), Darius Awoudja, Sahin Bahadir, Tayfun Arkadas, Emre Gümüs (82. Vincent Heller), Atilla Arkadas, Charif Kpegouni, Sali Aliji (64. Maick Antonio), Jakob Klaß, Clovis Tokoro - Trainer: Andreas Faber
TSV 1860 Rosenheim: Sebastian Amann, Malik Salkic, Maximilian Mayerl, Marcel Martens, Moritz Kappelsberger, Lucas Gratt, Liam Markulin (45. Adel Merdan), Florian Grundner (64. Albin Krasnic), Laurin Demolli (80. Auron Hetemi), Rafael Lang (46. Karlo Jolić), Edis Muhameti (64. Valon Avdullahi) - Trainer: Wolfgang Schellenberg
Tore: 0:1 Edis Muhameti (3.)
Rot: Charif Kpegouni (20./FC Unterföhring/)

Gegen den Tabellenletzten TuS Holzkirchen siegte der SB Chiemgau Traunstein mit 3:0. In Hälfte eins brachten Alessandro Discetti und Sascha Marinkovic die Gastgeber auf die Siegerstraße, Andrii Pelypenko sorgte kurz nach Wiederanpfiff für die Entscheidung. Tabellarisch klettern die Traunsteiner auf den siebten Platz, die Holzkirchen behalten weiter die rote Laterne.

SB Chiemgau Traunstein – TuS Holzkirchen 3:0
SB Chiemgau Traunstein: Fabian Oshowski, Hannes Kraus (82. Linor Shabani), Patrick Dressl (67. Maximilian Neumüller), Christoph Wallner, Maximilian Hosp, Sandro Discetti (54. Mihael Paranos), Gentian Vokri, Vegard Salihu, Andrii Pelypenko, Danijel Majdancevic (71. Mark Kremer), Sascha Marinkovic (54. Kurt Weixler) - Trainer: Danijel Majdancevic
TuS Holzkirchen: Lars Lewerenz, Alexander Zetterer, Lukas Krepek, Drilon Shukaj (46. Nikhil Balachander), Christopher Korkor, Pirmin Lindner, Leander Haunolder (84. Josh Pezarkar), Jakob Gerg (70. Rames Mhadhbi), Leonhard Gerg (46. Emir Curic), Stefan Hofinger, Dino Burkic - Trainer: Thomas Seethaler
Schiedsrichter: Ilirjan Morina (Landau/Isar) - Zuschauer: 511
Tore: 1:0 Sandro Discetti (28.), 2:0 Sascha Marinkovic (36. Foulelfmeter), 3:0 Andrii Pelypenko (51.)

Der SV Pullach ließ in der Partie gegen den TSV Ampfing keine Zweifel aufkommen. Besonders Gilbert Diep erwischte einen Sahnetag, der Goalgetter konnte vier Mal netzen (15., 42., 45. und 60. Minute). In der Torschützenliste waren mit je einem Treffer zudem Josef Burghard (4.), Maximilian Stapf (32.) und Mathis Horndasch (63.). Mit dem Heimsieg sorgen die Pullacher neben einem stark verbessertem Torverhältnis auch für Platz neun. Die Ampfinger hingegen bleiben auch weiterhin auf Rang 14, dem ersten Abstiegs-Relegationsplatz, stehen.

SV Pullach – TSV Ampfing 7:0
SV Pullach: Timon Dressel, Mathis Horndasch (70. Yanis Marseiler), Josef Burghard, Naod Belachew, Linus Radau, Darius Amados (59. Christian Wimmer), Keita Kawai (70. Nam Max Nguyen), Nasrullah Mirza, Mark Zettl (32. Kevin Nsimba), Maximilian Stapf (67. Bernard Mwarome), Gilbert Francois Diep - Trainer: Vinzenz Loistl
TSV Ampfing: Kaan Gülcü, Birol Karatepe, Andreas Bobenstetter (46. Mike Opara), Riccardo Savarese, Christian Wallisch, Michael Steppan, Timo Pagler (32. Luca Eggerdinger), Bastian Grahovac (46. Alessandro Marrazzo) (73. Ivo Petrovic), Daniel Toma, Julian Höllen, Erhan Yazici - Trainer: Birol Karatepe - Trainer: Michael Steppan
Tore: 1:0 Josef Burghard (4.), 2:0 Gilbert Francois Diep (15. Foulelfmeter), 3:0 Maximilian Stapf (32.), 4:0 Gilbert Francois Diep (42.), 5:0 Gilbert Francois Diep (45.), 6:0 Gilbert Francois Diep (60.), 7:0 Mathis Horndasch (63.)

Der FC Garmisch-Partenkirchen sammelte im Kampf um die Klasse wichtige Zähler. Gegen den TSV Kastl reichte der frühe Treffer von Jonas Poniewaz aus der 1. Minute für den Heimerfolg. Bemerkenswert: Die Garmisch-Partenkirchner spielte aufgrund der gelb-roten Karte von Julian Bittner aus der 23. Minute mehr als eine Stunde in Unterzahl. Mit den drei Punkten steigt der FC Garmisch-Partenkirchen auf den 15. Platz auf, der TSV Kastl fällt auf Rang elf zurück.

FC Garmisch-Partenkirchen – TSV Kastl 1:0
FC Garmisch-Partenkirchen: David Salcher, Florian Langenegger, Julian Ademi (69. Matthias Schmidt), Kevin Hock (90. Michael Gladiator), Simon Marusinec, Nicolai Bierling, Mouhammadou Ndiaye, Lukas Kunzendorf (89. Christoph Schmidt), Jonas Schrimpf, Jonas Poniewaz, Julian Bittner - Trainer: Florian Heringer
TSV Kastl: Andreas Peller, Pascal Linhart, Manuel Kellermann, Christoph Hoffmann, Raphael Kamhuber (64. Jonas Berreiter), Dominik Grothe, Sebastian Spinner, Samuel Zwislsperger, Christian Fischer, Michael Renner, Hannes Sommer (80. Marco Unterholzner) - Trainer: Slaven Jokic
Tore: 1:0 Jonas Poniewaz (1.)
Gelb-Rot: Julian Bittner (23./FC Garmisch-Partenkirchen/)

Der VfB Hallbergmoos-Goldach gewinnt beim SV Bruckmühl mit 1:2 und ist seit drei Spielen nun ungeschlagen. Zudem holt sich der VfB den zweiten Sieg in den letzten drei Partien. Bruckmühl bleibt weiter in der unteren Tabellenhälfte, muss sich aber durch seinen sieben Punkte Abstand auf die Abstiegsränge noch keine großen Sorgen machen.

In der ersten Halbzeit passierten auf beiden Seite nichts was zu einem Torerfolg führte. In der 58. Minute konnte dann Fabian Czech das 1:0 für die Gäste erzielen. Darauf ruhten sie sich nicht aus und erzielten durch Tobias Krause (64.) das 2:0. Die Hausherren gaben sich aber nicht auf und schmeckten mit dem Anschlusstreffer durch Johannes Brendle noch mal an einem möglichen Punktgewinn ran. Es blieb aber bei nur einem Heimtor in diesem Spiel und so konnte Hallbergmoos drei Punkte mit nach Hause nehmen.

SV Bruckmühl – VfB Hallbergmoos-Goldach 1:2
SV Bruckmühl: Manuel Küspert, Maximilian Biegel, Genti Krasniqi (67. Andreas Wechselberger), Gerhard Stannek (75. Ludwig Peetz), Maximilian Gürtler (67. Johannes Brendle), Thomas Festl (84. Noah Simm), Patrick Kunze, Maurice Koller, Lennard Schweder, Franz Xaver Schreder (86. Philipp Keller), Daniel Kobl
VfB Hallbergmoos-Goldach: Fabian Müske, Carl Opitz, Christoph Mömkes, Jonas Mayr, David Küttner, Tobias Krause (86. Lukas Schlecht), David Lucksch, Florian Schmuckermeier (33. Fabian Czech), Yannick Sassmann, Moritz Sassmann (93. Julian Gebhard), Maurice David (89. Alexandros Tzikas)
Tore: 0:1 Fabian Czech (58.), 0:2 Tobias Krause (64.), 1:2 Johannes Brendle (75.)
Gelb-Rot: Patrick Kunze (90./SV Bruckmühl/)
Rot: Maximilian Biegel (90./SV Bruckmühl/)

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Geretsried schlägt der TSV Grünwald gegen den SV Neufraunhofen zurück und wie! Zur Halbzeit führte der Tabellenführer schon mit 4:0 durch die Tore von Alexander Rojek (15.) , Josef Tohmaz (38.) , Anes Ziljkic (45.) und Severin Buchta in der 47. Minute.

Nach der Halbzeit passierte nichts was zu einem Torerfolg der beiden Teams führte. Doch ab der 75. musste der Gästetorwart viermal den Ball aus den Maschen holen. Dario Matijevic (75.), Luis Müller (76.), David Wörns in der 83. durch einen Foulelfmeter und wieder Josef Tohmaz (87.) erzielten schraubten das Ergebnis in der Schlussviertelstunde auf den 8:0 Endstand.

TSV Grünwald – SV Neufraunhofen 8:0
TSV Grünwald: Lukas Brandl, Marco Bornhauser, Markus Kreuzeder, Fabian Traub (83. David Topic), Leon Sammer (83. Nick Starke), David Wörns, Severin Buchta (83. Luis Heinzlmeier), Alexander Rojek (65. Luis Müller), Dario Matijevic, Anes Ziljkic (72. Jonas Ngusu Luzolo)
SV Neufraunhofen: Marco Michalke, Bernhard Dachs, Nico Eglhuber, David Eichinger, Tobias Bitzer, Florian Schoene (60. Korbinian Egert), Stefan Haas, Johannes Aigner (60. Felix Daumoser), Tobias Brenninger, Daniel Treimer, Michael Koller (74. Claus Kratzer)
Schiedsrichter: Patrick Meixner (Augsburg) - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Alexander Rojek (15.), 2:0 (38.), 3:0 Anes Ziljkic (45.), 4:0 Severin Buchta (47.), 5:0 Dario Matijevic (75.), 6:0 Luis Müller (76.), 7:0 David Wörns (83. Foulelfmeter), 8:0 (87.)

Spiele am Freitag:

Der FC Schwaig trennt sich 1:1 von der SpVgg Feldmoching. Markus Straßer brachte die Hausherren in der 71. Spielminute in Führung. Doch Samuel Nwaononiwu erzielte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleichstreffer.

Schwaig verpasst den Anschluss an den Zweiten Wasserburg. Felmdoching rettet einen Zähler und bleibt zumindest bis in die Winterpause auf einem Abstiegs-Relegationsplatz.

FC Sportfreunde Schwaig – SpVgg Feldmoching 1:1
FC Sportfreunde Schwaig: Franz Hornof, Johannes Empl, Leon Roth, Roman Mavdryk, Nils Ehret, Nils Wölken, Markus Straßer, Vincent Sommer (83. Tobias Paulus), Mario Simak (47. Bilal Ibrahim), Joshua Steindorf, Raffael Ascher
SpVgg Feldmoching: Semih Cakmakci, Robert Leidenberger, Moritz Haile (62. Luan Redzepi), Nabil Tcha-Zodi, Kristof Kuchlbauer, Dogukan Numcu, Edon Prebreza, Mario Ljubicic (74. Haris Cehic), Ion Tihenchi (83. Tolla Karim), Cihan Öztürk (65. Samuel Nwaononiwu), Rudi Gerhartsreiter
Tore: 1:0 Mario Simak (77.), 1:1 Samuel Nwaononiwu (90.+2)

Der TSV Wasserburg dreht die Partie gegen den SSV Eggenfelden und rückt zumindest vorerst bis auf zwei Zähler an Tabellenführer Grünwald ran.

Doch danach sah es erstmal nicht aus. Simon Eichinger brachte die Gäste in der 28. Spielminute mit 1:0 in Führung.

Erst nach Wiederanpfiff drehten die Hausherren in Person von Michael Barthuber die Partie. Mit einem Doppelpack in der 46. und 70. Spielminute stand es 2:1. Leon Simeth erhöhte in der 79. Minute auf 3:1 - der Endstand. Damit steht Wasserburg auf dem zweiten Platz, Eggenfelden kann im Laufe des Wochenendes auf einen Abstiegs-Relegationsplatz rutschen.

TSV 1880 Wasserburg – SSV Eggenfelden 3:1
TSV 1880 Wasserburg: Lino-Niklas Volkmer, Johannes Lindner (86. Dominik Brich), Sepp-Renee Kollie (63. Michael Neumeier), Matthias Rauscher (69. Daniel Kononenko), Maximilian Höhensteiger, Lucas Knauer, Leon Simeth, Irfan Selimovic (77. Marinus Jackl), Michael Barthuber (89. Jean-Philippe Stephan), Luca Wagner, Daniel Yordanov
SSV Eggenfelden: Marius Koskowski, Raphael Schmidhuber, Johannes Rudlof, Michel Schiedermair, Marian Serban, Simon Schie (84. Manuel Schmidhuber), Tobias Huber, Simon Eichinger, Nico Reitberger, Thomas Eisenreich (32. Mehas Maksuti), Lukas Pribela
Tore: 0:1 Simon Eichinger (28.), 1:1 Michael Barthuber (46.), 2:1 Michael Barthuber (70.), 3:1 Leon Simeth (79.)
Gelb-Rot: Simon Eichinger (63./SSV Eggenfelden/)

Aufrufe: 018.11.2023, 17:00 Uhr
Tim HempflingAutor