2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines

Leistungsorientierte Nachwuchsförderung

FC Homburg: Mehrere Vereine erhalten insgesamt 10.550 Euro Zuschuss

Verlinkte Inhalte

Vier saarländische Fußballvereine, darunter Regionalligist FC Homburg, haben insgesamt 10.550 Euro für leistungsorientierte Nachwuchsförderung vom DFB erhalten.

Der FC 08 Homburg (1.700 €), der 1. FFG Homburg (2.450 €), die SF Bietzen-Harlingen (4.200 €) und die JFG Saarlouis/Dillingen (2.200 €) wurden für die Ausbildung der Jugendnationalspielerinnen Sara Ritter und Yara Volpert in der Saison 2021/2022 belohnt. Sara Ritter hatte ihren ersten Einsatz in der U17 am 16.09.2021 im Alter von 18 Jahren. Yara Volpert absolvierte ihren ersten Einsatz in der U19 am 17.02.2022 im Alter von 19 Jahren. Sara Ritter ist Spielerin beim SK Brann Bergen in Norwegen und nimmt sowohl an der 1. Liga, als auch an der Champions League teil. Yara Volpert, die derzeit verletzt ist, spielt für die U20 des SC Freiburg. „Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren Vereinen für die sehr gute Nachwuchsarbeit bedanken. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass durch außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement Talente ausgebildet werden“, so Heribert Ohlmann, der Präsident des Saarländischen Fußballverbandes (SFV). Nicole Recktenwald, die Vorsitzende des Verbandsausschusses für Frauen- und Mädchenfußball, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass Sara Ritter und Yara Volpert den Weg in die Jugend-Nationalmannschaft gefunden haben. Bedanken möchte ich mich auch beim DFB, der mit der Unterstützung die Jugendarbeit vor Ort weiter stärkt.“ Alle Vereine waren bei der Auszeichnung vertreten, die Spielerinnen nahmen per Videokonferenz teil. Der Bonus darf für gemeinnützige Zwecke innerhalb der begünstigten Vereine verwendet werden. Er ist daher nur für Maßnahmen zur Förderung des Jugendfußballs innerhalb des ideellen Bereichs bestimmt.

Aufrufe: 029.11.2023, 12:06 Uhr
Verband/FriedAutor