2024-04-16T09:15:35.043Z

Allgemeines
Von links nach rechts: Tobias Spielbauer, Tobias Eiter, Daniel Spielbauer, Robert Ertl, Tobias Artmann, Markus Köppl
Von links nach rechts: Tobias Spielbauer, Tobias Eiter, Daniel Spielbauer, Robert Ertl, Tobias Artmann, Markus Köppl – Foto: Verein

Langdorf-Knaller: Artmann, Eiter und Spielbauer wechseln zum FC

Der A-Klassist holt drei höherklassig erprobte Akteure +++ Spielertrainer Bischoff geht am Saisonende

In der Halle ließ der FC Langdorf aufhorchen und qualifizierte sich für die niederbayerische Hallenmeisterschaft in Dingolfing, in der die Anhänger des Dorfklubs für eine grandiose Stimmung sorgten. Mit drei namhaften Neuverpflichtungen rückt der Tabellenzweite der A-Klasse Regen nun erneut in den medialen Fokus. Königstransfer ist dabei zweifellos die Verpflichtung von Tobias Artmann, der bei der SpVgg Lam schon Landesliga-Erfahrung sammelte und aktuell für den Bezirksligisten TSV Regen auf Torejagd geht. Artmann wird gemeinsam mit Mittelfeldmann Tobias Eiter, der derzeit noch beim Bezirksligisten TSV Grafenau aktiv ist, den aktuellen Chefanweiser Robert Ertl unterstützen und ein Trainer-Trio bilden. Dritter Neuer im Bunde ist Daniel Spielbauer, der beim Kreisligisten SV Kirchberg im Wald Kapitän ist.

"Man sondiert, auf der Suche nach sinnvollen Verstärkungen, natürlich ständig den Markt. Dass die drei Spieler schon länger auf unserer Liste standen, ist kein Geheimnis, da sie alle einen Bezug zu Langdorf haben und durch ihre fußballerischen Qualitäten absolute Wunschspieler von uns sind. Deshalb standen wir schon länger mit ihnen in Kontakt. Dass wir alle drei auf einen Schlag verpflichten können, ist natürlich hervorragend und spricht für unsere Arbeit, die wir die letzten Jahre in Langdorf geleistet haben, aber auch für die sportliche Perspektive, die unsere Mannschaft bietet“, frohlockt Langdorfs Spartenleiter Tobias Spielbauer.



Tobias Artmann und Tobias Eiter werden beim Kreisklassen-Anwärter den Einstieg ins Trainergeschäft wagen und haben mit Robert Ertl einen erfahrenen Übungsleiter an ihrer Seite. Mit Daniel Spielbauer konnte der Spielführer vom Kreisligisten SV Kirchberg i.W. losgeeist werden. Mit seinen offensiven Qualitäten und seiner vorbildlichen Einstellung wird er für das junge Team eine absolute Bereicherung sein. Einziger Wermutstropfen ist, dass der FCL in der kommenden Runde auf seinen bisherigen Spielercoach Andreas Bischoff verzichten muss. "Andreas hat in den letzten Jahren extrem viel für den Verein geleistet, deshalb sind wir natürlich traurig, dass er uns verlässt. Für seine Zukunft wünschen wir ihm nur das Beste", sagt FCL-Funktionär Spielbauer.



Bei der Kaderplanung kann für die Saison 2023/24 ebenfalls Positives verkündet werden, denn nahezu alle Spieler konnten davon überzeugt werden, beim FC Langdorf zu bleiben. "Wir freuen uns sehr auf die neue Saison. Unser Ziel bleibt es aber trotzdem, unsere Hausaufgaben zu erledigen und vor allem den jüngeren Spielern eine optimale fußballerische Heimat zu bieten“, betont Tobias Spielbauer.

Aufrufe: 028.2.2023, 05:00 Uhr
Thomas SeidlAutor