2024-05-28T12:27:18.299Z

Allgemeines
Louis Engel (rechts) vom FC Uchtelfangen lief seinen Gegnern in den letzten vier Spielen auf und davon.
Louis Engel (rechts) vom FC Uchtelfangen lief seinen Gegnern in den letzten vier Spielen auf und davon. – Foto: Jonas Jacobs/S4Fußball.News

Landesliga Nord: Uchtelfangen klettert aus dem Keller

Entscheidungen um Auf- und Abstieg am Sonntag in Humes?

Nach dem 1:1-Unentschieden zwischen der SG Scheuern-Steinbach-Dörsdorf und der SG Bostalsee am vergangenen Wochenende hat der Tabellenführer aus Scheuern in Humes und zu Hause gegen Habach zweimal Matchball, während sich die SG Bostalsee sich schon auf die Relegation vorbereiten kann, in der der Gegner Blieskastel-Lautzkirchen oder Reiskirchen heißen wird.

Als Absteiger fest stehen die SG Lebach-Landsweiler II und der STV Urweiler fest, der Platz 13 wegen des verlorenen direkten Vergleichs mit Überroth nicht mehr erreichen kann. Auch die Chancen für Humes sind sehr gering. Vier Punkte Rückstand auf Platz 13 und das Heimspiel gegen den Titelkandidaten Scheuern vor der Nase lassen nichts Gutes erahnen, zumal der direkte Konkurrent Überroth zu Hause gegen das sieglose Lebach-Landsweiler II antreten wird.

Aber auch Überroth hat es nach der 1:3-Niederlage in Uchtelfangen nicht mehr in der eigenen Hand, die Klasse zu halten. Wenn sie auf dem viertletzten Platz verbleiben, müssten andere die Voraussetzungen für den Klassenverbleib schaffen. Und diese Bedingungen wären: Es dürfen keine drei Nordvereine aus der Verbandsliga absteigen und die SG Bostalsee wird über die Relegation Verbandsligist.

Setzt sich also der Tabellenführer SG Scheuern_Steinbach-Dörsdorf am kommenden Wochenende in Humes durch, sind gleich zwei Entscheidungen gefallen. Der Titelträger und neue Verbandsligist steht fest und der dritte Absteiger auch.

In Eppelborn II und beim FC Uchtelfangen fehlen noch drei Pluspunkte, bevor man sich ruhigen Gewissens auf die nächste Landesliga-Saison vorbereiten kann. Uchtelfangen stand Mitte April nach dem 1:2 zu Hause gegen die SG Bostalsee abgeschlagen auf dem vorletzten Rang, kletterte dann aber mit vier Siegen in Serie aus dem Keller bis auf Platz 11. Wirklich eine bemerkenswerte Leistung!

Aufrufe: 015.5.2024, 13:55 Uhr
Georg MüllerAutor