2024-04-12T13:41:07.504Z

Allgemeines
Falk Hüniger, Abteilungsleiter des SV Hohenlinden, ist mit der aktuellen Verfassung der ersten Mannschaft zufrieden.
Falk Hüniger, Abteilungsleiter des SV Hohenlinden, ist mit der aktuellen Verfassung der ersten Mannschaft zufrieden. – Foto: FuPa/Verein

Kurioser Terminplan beim SV Hohenlinden – „Das ist vielleicht ein Problem!“

Zwei spielfreie Wochenenden

Der SV Hohenlinden hat zu Beginn der Restsaison gleich zwei spielfreie Wochenende vor der Brust. Die Herliner nutzen die Zeit für weitere Testspiele.

Mit einem Doppelpack setzt der SV Hohenlinden seine Fußball-Testspiele für die für den Nordverein verspätet beginnende Rückrunde fort. Der etwas kuriose Terminplan beschert den Herlinern nämlich zwei spielfreie Wochenenden zum Start. „Das ist vielleicht ein Problem“, runzelt SVH-Abteilungsleiter Falk Hüniger die Stirn. Dennoch: „Der Aufstieg bleibt ganz klar das Ziel.“ Mit sechs Zählern führt die Mannschaft von Spielertrainer Sebastian Ittlinger das Tableau an, „die 3:5-Niederlage im letzten Punktspiel gegen Anzing II ist aus den Köpfen gelöscht“.

Hüniger macht sich also keine Sorgen um die mentale Verfassung seiner Ersten, auf dem Spielfeld überzeugte der SVH auch in den bisherigen Test. Zuletzt siegte der A-Klassist beim Kreisklassisten FC Finsing II durch zwei Treffer von Neuzugang Zoran Pejic mit 2:0. „Das war ganz stark, wir haben fast nichts zugelassen“, lobte Hüniger den Auftritt. Gefordert wird der SV Hohenlinden auch bei den Tests gegen Markt Schwaben (heute, 19.30 Uhr) und beim FC Ebersberg (Sonntag, 14 Uhr) sein. (arl)

Aufrufe: 01.3.2024, 09:33 Uhr
Christian ScharlAutor