2024-05-24T11:28:31.627Z

Spielbericht
Der 1. FC Viersen II hat drei wichtige Punkte eingefahren.
Der 1. FC Viersen II hat drei wichtige Punkte eingefahren. – Foto: Vanessa Thelen

Kreisliga A MG/VIE: Viersen II gewinnt Kellerduell in Giesenkirchen

Kreisliga A Mönchengladbach-Viersen: Beide Aufstiegskandidaten waren schon am Samstag gefragt - und lösten ihre Aufgaben souverän.

Nach der Osterpause startet die Kreisliga A Mönchengladbach-Viersen in ihren 22. Spieltag, und dabei wird dreimal bereits am Freitag gespielt. Für den SV Schelsen und Rot-Weiß Venn ging es im direkten Duell darum, sich möglichst etwas von der Gefahrenzone abzusetzen. Die Partie verlief turbulent, mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Der Rheydter SV (daheim gegen DJK Hehn) feierte einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Am Samstag waren dann die beiden Aufstiegskandidaten an der Reihe. Während Odenkirchens Zweite gegen den SV Lürrip alles versuchte, aber ohen Chance war, der Ersten zu helfen, hat diese es wiederum mit dem Dritten Polizei SV zu tun gehabt - und ebenfalls die Hausaufgaben gemacht. Am Sonntag gab es noch einmal Abstiegskampf pur zwischen der DJK/VfL Giesenkirchen und dem 1. FC Viersen II.

>>> Hier geht es zur Tabelle der Kreisliga A Mönchengladbach-Viersen

So läuft der 22. Spieltag der Kreisliga A Mönchengladbach-Viersen

Bereits am Freitag traten an:

SV Schelsen siegt nach 0:3 noch gegen Rot-Weiß Venn

Es gibt Spiele, in denen zwischenzeitlich wohl niemand mehr auch nur einen Pfifferling auf einen Sieg gesetzt hätte - und doch eines Besseren belehrt wird. So erging es am Freitagabend dem SV Schelsen. Schon zur Pause stand es nach Treffern von Patrick Reneerkens und Jan Musialowski 2:0 für die Gäste von Rot-Weiß Venn. Als dann Jonas Bihn auch noch einen Elfmeter verschoss und stattdessen Oualid Ouahabi zum 3:0 für Venn traf, schien das Spiel nach einer Stunde bgelaufen zu sein. Doch das war es keineswegs. Mit einem Doppelpack von Gian-Luca Jordans gelang der Anschluss, Sebastian Selke glich sechs Minuten vor dem Ende aus. Und in der vierten Minute der Nachspielzeit kannte der Jubel dann keine Grenzen, als Michael Prigge sogar noch zum Sieg traf. Damit setzt sich der SV Schelsen von der Gefahrenzone etwas ab.

SV Schelsen – Rot-Weiß Venn 4:3
SV Schelsen: Tim Noever, Michael Prigge, David Ringel, Maik Delvos (46. Serge Koassi Dongo), Dominic Müller, Lucas Jansen, Marvin Polle, Gian-Luca Jordans, Jonas Bihn, Vasilios Anthitsis, Nils Muders (64. Sebastian Gerhard Selke) - Trainer: Christian Niebel
Rot-Weiß Venn: Liam Hermanns, Jonas Schmidt (78. Bastian Helmgens), Timo Wirtz, Tobias Fooßen-Jansen (78. Tim Korsten), Jan Deußen, Simon Phlipsen (89. Maurice Pfennings), Sven Beuels, Jan Musialowski, Oualid Ouahabi (89. Jaouad Ouahabi), Benedikt Fooßen-Jansen (67. Fabio Leonardo Nüchel), Patrick Reneerkens - Trainer: Mischa Bongarz
Schiedsrichter: Kai Conrads (Mönchengladbach) - Zuschauer: 170
Tore: 0:1 Patrick Reneerkens (31.), 0:2 Jan Musialowski (45.), 0:3 Oualid Ouahabi (60.), 1:3 Gian-Luca Jordans (68.), 2:3 Gian-Luca Jordans (75.), 3:3 Sebastian Gerhard Selke (84.), 4:3 Michael Prigge (90.+4)
Besondere Vorkommnisse: Jonas Bihn (SV Schelsen) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart (57.).

SF Neersbroich machen gegen Grün-Weiß Holt halbes Dutzend voll

Schon vor der Pause war das Spiel beim Stand von 4:1 für die Sportfreunde Neersbroich gelaufen, und anders als in Schelsen blieb es hier auch dabei. Mann des Abends war für die Gastgeber Tim Heymanns, der gleich dreimal traf. Felix Koch war zudem doppelt erfolgreich, ein Treffer ging auf das Konto von Christopher Link. Für Grün-Weiß Holt Holt trafen Sven Hackler und Ivan Kremers.

Sportfreunde Neersbroich – BV Grün-Weiß Holt 6:2
Sportfreunde Neersbroich: Christian Lodes, Christopher Link (82. Nicolas Puhe), Robin Jungbluth, Alexander Lodes, Malte Wagner, Heiko Bodewein, Nikolas Bergs (58. Tim Grümmer), Ben Caspar Neuenhofer, Dennis Kylau (76. Tim Otta), Tim Heymanns, Felix Koch (64. David Leon Stratmann) - Trainer: Oliver Glogau
BV Grün-Weiß Holt: Thomas Hackler, Alan Widelecki, Fabian Hanusrichter, Marlon Schröter, Sven Hackler, Celil Günes (46. Dennis Wacker), Claudio Miguel Oliveira Cunha, Melvin Perplies, Maurice Schröter (46. Elvis Widelecki) (67. Cüneyt Sakar), Juri Guarracino, Ivan Kremers (85. Yetkin Balikci) - Trainer: Marco Sommer - Trainer: Kevin Kerfers - Trainer: Andreas Schroers
Schiedsrichter: Daniel Coolen - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Tim Heymanns (2.), 2:0 Felix Koch (8.), 2:1 Sven Hackler (32.), 3:1 Felix Koch (36.), 4:1 Tim Heymanns (45.+1), 5:1 Tim Heymanns (55.), 6:1 Christopher Link (64.), 6:2 Ivan Kremers (76.)

Rheydter SV holt wichtigen Sieg gegen die DJK Hehn

Die drei wichtigen Punkte für den Rheydter SV waren schon nach 27 Minuten auf den Weg gebracht, als Baran Özekinci seinen Doppelpack vollendete. Den dritten Treffer legte Magnus Lambertz nach einer Stunde zum Endstand nach. Die zuletzt schwächelnde DJK Hehn blieb auch beim Kellerkind ohne Erfolg und letztlich auch ohne Tor.

Rheydter SV – DJK Hehn 3:0
Rheydter SV: Stevica Blazeski, Fabian Bohlen, Ilkin Aliyev (81. Hassler Maduthies), Florian Torrens, Benjamin Holzapfel, Baran Özekinci (84. Devran Özekinci), Rafioudine Bawa (70. Devid Yalda), Hans Christian Geiser, Magnus Lambertz, Alexander Beidniz, Pascal Faets (70. Ahmed El Aboussi) - Trainer: Arian Gerguri
DJK Hehn: Marcel Meisen, Hendrik Schotten, Phillipp Rhönisch, Domenik Pötter, Patrik Schumacher, Yannick Nebeler (70. Sebastian Kroll), Jonas Nösen (41. Nico Klerx), Calvin Mews (72. Bremar Kalaf), Yannic Wolf, Noah Wilms, Patrick Theveßen - Trainer: Torsten Müller
Schiedsrichter: Christopher Asal (Grevenbroich) - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Baran Özekinci (9.), 2:0 Baran Özekinci (27.), 3:0 Magnus Lambertz (60.)

Am Samstag spielten:

SV Lürrip lässt gegen SpVg Odenkirchen II nichts anbrennen

Beide Aufstiegskonkurrenten waren am Samstag weit von einem Patzer entfernt. Die Lürriper gingen zwar erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte duch Saher Kalaf in Führung, nachdem dieser kurz zuvor einen Elfmeter verschossen hatte, doch Kalaf legte gleich nach der Pause das 2:0 nach. Yilmaz Topcu und Michael Bohnen legten weitere Treffer nach, nachdem Mehmet-Kaan Ilgörmez zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzt hatte.

SV Lürrip – SpVg Odenkirchen II 4:1
SV Lürrip: Marc Rüttgers, Mirko Subasic, Marwin Tim Bachmann (56. Mike Wieser), Philip Welzer (84. Jonas Derrix), Ammar Khalaf (77. Valon Bajraktari), Yilmaz Topcu, Silvio Cancian (84. Jannick Gries), Kevin Schmitz (56. Lukas Wieser), Tiago Simoes Correia, Michael Bohnen, Saher Kalaf - Trainer: Dario Cancian - Trainer: Thomas Welzer
SpVg Odenkirchen II: Daniel Jansen, Sebastian Muyres, Tim van Luyk (83. Yannik Topüth), Luca-Torben Aldenhoven, Simon Winkens, Patrick Beckers (53. David Pallmer), Domenic-Joshua Yaramis (50. Julius Rausch), Kevin Volkholz (66. Aslan Yusuf Ergül), Mehmet-Kaan Ilgörmez, Mikhail Borodulin, Tomek Toren (82. Sinan Satilmis) - Trainer: Markus Anders - Trainer: Eike Broens
Schiedsrichter: Dennis Zeba (Wegberg ) - Zuschauer: 85
Tore: 1:0 Saher Kalaf (45.+3), 2:0 Saher Kalaf (56.), 2:1 Mehmet-Kaan Ilgörmez (63.), 3:1 Yilmaz Topcu (69.), 4:1 Michael Bohnen (80.)
Besondere Vorkommnisse: Saher Kalaf (SV Lürrip) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart (45.).

SpVg Odenkirchen lässt dem Dritten Polizei SV keine Chance

Noch einen Treffer mehr erzielte der Spitzenreiter gegen den Dritten der Tabelle, was noch einmal die Ausnahmestellung der beiden Aufstiegsanwärter unterstreicht. Je einen Doppelpack steuerten für den Liga-Primus Marcel Kalski und Marcel Schulz bei, den fünften Treffer überließen sie Thomas Tümmers. Für den PSV verkürzte Justin Kuhlen kurz vor der Pause per Elfmeter auf 1:2.

SpVg Odenkirchen – Polizei SV Mönchengladbach 5:1
SpVg Odenkirchen: Paul Breitewischer, Marcel Schulz, Tobias Krämer, Tom Salentin (54. Felix Zimmermann), Tobias Kamper (82. Semih Simsek), Robin Wolf, Thomas Tümmers, Philipp Bäger, Semir Purisevic (75. Ehsan Amani), Luke Schmitz (58. Lars Gelsdorf), Marcel Kalski (79. Jason Krüer) - Trainer: Simon Sommer
Polizei SV Mönchengladbach: Sergen Er, Kevin Michel (62. Ben Büschgens), Oday Kayrouz (82. Jephte Chibalonza Kwanza), Kaan Cetin (90. Adel Hanifa), Dennis Can Horn, Erhan Can Kuralay, Hüseyin Bayboga (77. Christian Saarsoo), Deniz Timur Demiray, Tahsin Kalaf, Rene Kapell (70. Ousmane Thiao), Justin Kuhlen - Trainer: Erhan Kuralay
Schiedsrichter: Nico Thieme - Zuschauer: 140
Tore: 1:0 Marcel Kalski (7.), 2:0 Marcel Kalski (23.), 2:1 Justin Kuhlen (45.+1 Foulelfmeter), 3:1 Marcel Schulz (61.), 4:1 Thomas Tümmers (74.), 5:1 Marcel Schulz (78.)

Die Spiele am Sonntag:

BW Wickrathhahn gibt Punkte an ASV Süchteln II ab

Nach einer guten halben Stunde gingen die Süchtelner durch Max Plauk in Führung und gaben diese letztlich auch nicht mehr her. Denn Alexander Schneider baute die Führung noch vor der Pause aus, ehe die Gastgeber durch André-Cedric Onguene zum Anschluss kamen. Doch Karsten Robertz stellte mit dem 3:1 den alten Abstand für sie Süchtelner wieder her. Beim neuerlichen Anschluss durch einen Elfmeter von Christian Engels war zwar noch eine halbe Stunde Zeit, doch es fielen keine Treffer mehr.

FC Blau-Weiß Wickrathhahn – ASV Einigkeit Süchteln II 2:3
FC Blau-Weiß Wickrathhahn: Kai Schwiers, Kevin Schwiers, Tim Krüll (80. Marcin Radomski), Albion Hajra (60. Luca Schmidt), Jonas Peltzer (33. Luciano Matteo Pio Uhl), Pasqual König, Fabio Esposito, Andre-Cedric Onguene, Matthias Türnau, Tim Sturm (46. Dominik Pascal Stephany), Christian Engels - Trainer: Marc Gülzow
ASV Einigkeit Süchteln II: Jan Pitz, Noel Ehlen, Aaron Kliewer, Fynn Brocker, Nils Hinzmann, Alexander Verlinden (75. Marius Sentis), Alexander Schneider (86. Maik Orthmann), Max Plauk (75. Harun Pakirci), Karsten Robertz, Timon Klatt (64. Steffen Robertz) - Trainer: Marvin Hermes
Schiedsrichter: Tim Venten - Zuschauer: 45
Tore: 0:1 Max Plauk (33.), 0:2 Alexander Schneider (40.), 1:2 Andre-Cedric Onguene (50.), 1:3 Karsten Robertz (59.), 2:3 Christian Engels (62. Foulelfmeter)

DJK/VfL Giesenkirchen mit Rückschlag im Abstiegskampf

Zwar blieb die Partie 40 Minuten torlos, doch dann erfuhr die Hoffnung der Gastgeber im Abstiegskampf einen herben Dämpfer. Für die Viersener bedeutet der Sieg für den Moment den Sprung auf Platz 9, doch es bleibt bei nur zwei Punkten Vorsprung auf die Gefahrenzone. Ruben Bruß und Johvanni Massamba trafen doppelt für den FC, die Führung ging auf das Konto von Nathan Dibazingila. Alexander Kraft verkürzte für Giesenkirchen zwischenzeitlich auf 1:4.

DJK/VfL Giesenkirchen – 1. FC Viersen II 1:5
DJK/VfL Giesenkirchen: Christian Detke, Gerd Oversberg, Marius Bauer, Furkan Simsek, David Hennig, Lukas Latacz (61. Akbar Khan Naderi), Enes Kacar, Paul Schmidt (46. Hans Hoff), Fabio Bern, Alexander Kraft, Diyar Topcu (76. Miracle Mangaya Mongengo) - Trainer: Oliver Kapner
1. FC Viersen II: Hubert Kunda (66. Luis Laurens Schufen), Younes Fiers, Lukas Höckels, Selim Mohamed Kasmi (76. Petrit Selimi), Joss Mayimunanga Makabe (76. Rick Voß), Jordan Asemov, Kevin Pflipsen, Ruben Bruß, Nathan Dibazingila (82. Sasho Ivaylov Tolumov), Johvanni Massamba - Trainer: Christian Prillwitz
Schiedsrichter: Michael Schulz (Mönchengladbach ) - Zuschauer: 60
Tore: 0:1 Nathan Dibazingila (41.), 0:2 Ruben Bruß (70.), 0:3 Ruben Bruß (73.), 0:4 Johvanni Massamba (82.), 1:4 Alexander Kraft (86.), 1:5 Johvanni Massamba (88.)

SC Rheindahlen unterliegt Teutonia Kleinenbroich

Viel ist den Kleinenbroichern in dieser Saison nicht gelungen, in Rheindahlen reichte es am Sonntag aber für einen Sieg, auch wenn dieser im Abstiegskampf wohl zu spät kommt. Die Gastgeber führten zunächst noch durch Enrico Zentsch, und diese Führung hatte bis zur 73. Minute Bestand. Dann drehten Steffen Schilke und Patrick Heid innerhalb von drei Minuten die Partie.

SC Rheindahlen – Teutonia Kleinenbroich 1:2
SC Rheindahlen: Patrick Becker, Kay Hübner, Mesut Özegen, Emre Türkmen, Hasan Er, Yavuz Ok, Tim Kiak, Marc Esser (63. Danny Gosemärker), Murat Tam, Dustin Anstötz (32. Ricardo Bihn), Enrico Zentsch - Trainer: Norbert Hübner - Trainer: Eyüp Tasyapan
Teutonia Kleinenbroich: Ben Fehr, Markus Hülser, Jan Martin, Fynn Lansen (89. Matthias Piepenbring), Mike Van Helden, Patrick Ryder, Daniel Müller, Robin Stoffer (65. Daniel Busse), Tim Erich Schuhmann, Steffen Schilke (93. Hamid Boukallaba), Patrick Heid (79. Youssef Hamdani) - Trainer: Frederic Hartung
Schiedsrichter: Torsten Nellen (Mönchengladbach) - Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Enrico Zentsch (14.), 1:1 Steffen Schilke (73.), 1:2 Patrick Heid (76.)

Das sind die nächsten Spieltage

23. Spieltag
Fr., 12.04.24 20:00 Uhr DJK Hehn - SC Rheindahlen
Sa., 13.04.24 16:00 Uhr 1. FC Viersen II - Rheydter SV
Sa., 13.04.24 18:30 Uhr SpVg Odenkirchen II - SV Schelsen
So., 14.04.24 13:00 Uhr ASV Einigkeit Süchteln II - Sportfreunde Neersbroich
So., 14.04.24 15:00 Uhr Rot-Weiß Venn - SpVg Odenkirchen
So., 14.04.24 15:00 Uhr BV Grün-Weiß Holt - SV Lürrip
So., 14.04.24 15:00 Uhr Teutonia Kleinenbroich - FC Blau-Weiß Wickrathhahn
So., 14.04.24 15:30 Uhr Polizei SV Mönchengladbach - DJK/VfL Giesenkirchen

24. Spieltag
Fr., 19.04.24 20:00 Uhr Rheydter SV - Polizei SV Mönchengladbach
Sa., 20.04.24 18:00 Uhr DJK/VfL Giesenkirchen - SpVg Odenkirchen
Sa., 20.04.24 18:30 Uhr SpVg Odenkirchen II - Rot-Weiß Venn
So., 21.04.24 15:00 Uhr SV Lürrip - ASV Einigkeit Süchteln II
So., 21.04.24 15:00 Uhr SC Rheindahlen - 1. FC Viersen II
So., 21.04.24 15:15 Uhr SV Schelsen - BV Grün-Weiß Holt
So., 21.04.24 15:15 Uhr Sportfreunde Neersbroich - Teutonia Kleinenbroich
So., 21.04.24 15:30 Uhr FC Blau-Weiß Wickrathhahn - DJK Hehn

>>> Zum vollständigen Spielplan der Kreisliga A Mönchengladbach-Viersen

_______________

Dein Kontakt zur FuPa-Redaktion:

>>> Die aktuellen News auf FuPa Niederrhein

Aufrufe: 07.4.2024, 19:20 Uhr
Sascha KöppenAutor