2024-05-29T12:18:09.228Z

Ligabericht
– Foto: Julius Perlowski

Kein Sieger im packenden Spitzenspiel - Over tritt am Deich nicht an

1. Kreisklasse Harburg: Luhdorf kann nicht an Roddau heranrücken

Das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse Harburg bot viel, bekam am Ende aber keinen Sieger. Dabei bestritt eine Partei fast den ganzen zweiten Durchgang in Unterzahl. Im Tabellenkeller tritt Over-Bullenhausen nicht an, der FC Este 2012 II füllt mit einem Derbysieg im Bassental sein Punktekonto auf.

Klare Angelegenheit im Derby! Der FC Este 2012 macht schon in der Anfangsphase alles klar, weil Paul-Jonas Born (9., 10.) und Gianni-Julien Nortmann (14.) schnell auf 3:0 stellten. Anschließend ließen die Gäste ihr Spiel ein wenig schleifen, ohne dass der Erfolg ernsthaft in Gefahr geriet.

FCE-Co-Trainer Julius Perlowski: "Wir lagen bereits nach 15 Minuten hochverdient mit 3:0 in Führung, in der Folge verloren wir aber in unseren Angriffen den Faden und machten uns das Spielen selber schwerer, als es nötig war. Jedoch kam der TVV zu keinen Chancen. In der zweiten Halbzeit haben wir zwei Geschenke verteilt. Uns ist es allerdings gelungen, die Hoffnung der Neu Wulmstorfer im Keim zu ersticken. Das sind drei wichtige Punkte, mit denen wir nun ein gutes Polster auf die Abstiegszone haben."

Mit dem fünften Sieg in Serie klopft der TSV Elstorf II nochmal vorsichtig oben an. Im ersten Durchgang hielt der MTV Hanstedt noch mit: Timo Hausmann legte für Elstorf vom Punkt zwar vor (20.), doch auch Julian Frommann behielt aus elf Metern die Nerven (33.). Nach dem Seitenwechsel zog der TSV die Partie dann jedoch auf seine Seite. Hausmann (49.), Jannis-Elia Schulze (70.) und Pelle Ramm (79.) sorgten für die Treffer zum 4:1-Sieg.

Im ersten Durchgang machte der TV Meckelfeld II in nur elf Minuten alles klar: Shawn Wiechmann (28.), Alain Sinzinkayo (36.) und Malte-Christian Heisler (39.) sorgten schnell für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel machte Pascal Witt vom Punkt den Deckel drauf (90.).

Der TSV Over-Bullenhausen trat nicht an, sodass sich Elbmarsch über drei wichtige Zähler freut. Sicherlich dürfte der Nichtantritt vor allem beim MTV Hanstedt für gemischte Gefühle gesorgt haben, der mit der Elbmarsch um den einen verbliebenden Platz am rettenden Ufer ringt.

Der MTV Luhdorf-Roydorf hätte zu gerne die Lücke auf den FC Roddau geschlossen, der im Spitzenspiel gegen Scharmbeck gefordert war. Dem Tabellendritten gelang es jedoch nicht, seine Führung durch Leonard Clauer ins Ziel zu transportieren (10.). Stattdessen war es Lennart Bünz, der für Stelle einen Punkt sicherte (55.).

Das Topspiel der 1. Kreisklasse Harburg hielt das, was es versprach. Insbesondere im ersten Abschnitt lieferten sich die Teams einen offenen Schlagabtausch, bei dem zur Halbzeit ein 2:2 stand. Im zweiten Durchgang geriet Scharmbeck wie schon in den Vorwochen einmal mehr durch eine Rote Karte in Unterzahl. Trotzdem kam der Tabellenführer durch Carl Rasper zum Führungstreffer (76.), doch Daniel Thews glich für den FCR aus (82.). Mit dem Remis bleibt die SG an der Spitze, Roddau kann über ein Nachholspiel jedoch bis auf einen Zähler heranrücken.

Die SG Salzhausen-Garlstorf befand sich schon auf der Siegerstraße, gab einen 2:0-Vorsprung jedoch blitzschnell aus der Hand. Laurin Süssenguth glich in nur drei Minuten mit einem Doppelpack aus (74., 77.). In der Schlussphase glückte Kevin-Pat Laatz für die Tostedter noch der 3:2-Siegtreffer (90.).

Aufrufe: 014.4.2024, 21:00 Uhr
Moritz StuderAutor