2024-06-13T13:28:56.339Z

Spielbericht
Eine Vereinslegende wird gebührend verabschiedet: Trainer Thomas „Bache“ Bachinger hört beim SC Grüne Heide Ismaning auf.
Eine Vereinslegende wird gebührend verabschiedet: Trainer Thomas „Bache“ Bachinger hört beim SC Grüne Heide Ismaning auf. – Foto: Philipp Walter

Kein Abschiedsgeschenk für Thomas Bachinger beim SC Grüne Heide

Ismaning verabschiedet sich mit unnötiger Pleite

Das große Held aus der Heide verabschiedete sich ohne Heldentaten. In der Vorwoche kickte Trainer Thomas Bachinger noch einmal.

Fischerhäuser – aber in seinem letzten Spiel als Verantwortlicher des SC Grüne Heide beim 0:3 (0:1) gegen den SV Waldeck München schrieb er sich nicht mehr auf den Spielbericht. Nach dem letzten Spiel hat mir drei Tage alles weh getan“, sagte Bachinger, der sich mit einer wieder einmal unnötigen Niederlage verabschiedete.

„Das Spiel war ein Spiegelbild der Saison“, sagte Thomas Bachinger später, „wir hätten fünf, sechs oder sieben Tore schießen müssen.“ Als die Gäste in der 37. Minute das erste Tor machen, hätte eigentlich schon für die Grün-Weißen alles entschieden sein können. „Die treffen mit ihrem ersten Schuss und wir hätten da schon 4:0 führen können“, grantelte Thomas Bachinger. Der bereits feststehende Bezirksligaabsteiger hatte das ganze Jahr über seine Torchancen und muss zurück in die Kreisliga, weil andere Vereine effektiver vor dem Tor sind.

Direkt nach der Pause gab es noch einen Doppelschlag der Gäste mit Toren in der 46. und 53. Minute. Die Aufsteiger aus Obermenzing hatten damit die Zähler 38 bis 40 sicher und schafften unabhängig von den anderen Ergebnissen den Klasseneerhalt ohne den nervigen Relegationsumweg. Der SC Grüne Heide kann sich nichts vorwerfen und hat dem Gegner den letzten Schritt zum Happy End nicht leicht gemacht. Und der Fahrstuhlverein Grüne Heide hat sich auch nur auf Zeit aus der Bezirksliga verabschiedet, mit dem Ziel, bald wieder einen Aufstieg zu feiern. NICO BAUER

SC Grüne Heide – SV Waldeck Obermenzing 0:3 (0:1)

Grüne Heide Ismaning: Grotkasten, Schricker, Häusler (72. Glasner), Cherubin (70. Eisl), Arnold, Ruhland, Schneider (55. Heinenberg), Ertl, Wick, Niggl (50. Hausic), Inajetovic Tore: 0:1 Härtel (37.), 0:2 Graf (46.), 0:3 Arthur (53.). Zeitstrafe: Glasner (87.) Schiedsrichter: Martin Horne (Thaining). Zuschauer: 60.

Aufrufe: 020.5.2024, 14:09 Uhr
Nico BauerAutor