2024-05-29T12:18:09.228Z

Transfers
2023 noch DFB-Pokal gegen Dortmunds Marco Reus (li.), künftig Landesliga bei der SG Hüffelsheim: Tim Müller.	Foto: René Vigneron
2023 noch DFB-Pokal gegen Dortmunds Marco Reus (li.), künftig Landesliga bei der SG Hüffelsheim: Tim Müller. Foto: René Vigneron

"Jahrelang Landesliga ist definitiv nicht mein Ding"

SG Hüffelsheim sendet mit Hammer-Transfer von Tim Müller eine Kampfansage an die Konkurrenz +++ Das sagt der Neuzugang zu seinem Wechsel

Hüffelsheim. Das Projekt SG Hüffelsheim nimmt nicht zuletzt mit einem Hammer-Transfer Formen an. Mit Tim Müller konnte der Landesligist einen absoluten Top-Mann für das zentrale defensive Mittelfeld verpflichten. Der 27-jährige Mainzer mit österreichischem Pass kommt im Sommer mit der Erfahrung von bislang insgesamt 127 Regionalliga- und 27 Drittliga-Einsätzen auf Palmenstein. Mainz 05 (U23), TSV Steinbach und TSV Schott waren seine bisherigen Stationen bei den Aktiven. Seit Montagabend steht fest: Der Kapitän von Schott wechselt nach Hüffelsheim.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt von der Allgemeinen Zeitung und Wormser Zeitung.

„Wir suchen noch zwei bis drei erfahrene Spieler, die unserer jungen Mannschaft aufgrund ihrer Qualität in Training und Spiel weiterhelfen“, hatte SG-Teammanager Simon Engelbert angekündigt. Tim Müller sei mit seinem Können und seiner Erfahrung dafür geradezu prädestiniert.

Aufrufe: 016.4.2024, 16:45 Uhr
Jochen WernerAutor