2024-03-04T12:27:13.471Z

Spielbericht
– Foto: Timo Babic

Hagenbüchach siegt deutlich gegen Langenzenn

SV Hagenbüchach - TSV Langenzenn 5:2 (2:0)

Der SV Hagenbüchach überzeugte mit einem 5:2 Heimsieg gegen den TSV Langenzenn. Beide Mannschaften begannen sehr kompakt und versuchten Fehler in der Abwehr zu vermeiden. Nach 15 Minuten gewann die Heimelf langsam ein Übergewicht und konnte dies auch in der 24. Minute durch die 1:0 Führung umsetzen. Philipp Roth (Nr.7) hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und seine Flanke verwandelte Fabian Schubert (Nr. 16) per Kopfball zum Führungstreffer.

Danach gewann das Spiel der Gastgeber an Sicherheit und in der 33. Minute donnerte Stefan Weiskirchen (Nr.18) den Ball zum 2:0 unter die Latte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit verstärkte der SVH seine Angriffsbemühungen und in der 47. Minute war es wiederum Fabian Schubert (Nr.16), der einen Querpass der TSV-Abwehr erlief und zum 3:0 erhöhte. Bereits vier Minuten später erzielte Philipp Roth (Nr.7) mit einem Flachschuss ins lange Eck das 4:0. Danach kämpfte sich der TSV Langenzenn wieder ins Spiel und in der 84. Minute verwandelte Patrick Pattaro einen Foulelfmeter zum 4:1. Ingo Höps (Nr.9) erhöhte nach schöner Einzelleistung in der 88. Minute zum 5:1. Danach ergaben sich noch zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, ehe in der 90+4 Minute wiederum Patrick Pattaro zum 5:2 Endstand einnetzte.

Fazit: ein verdienter Heimsieg des SV Hagenbüchach gegen einen Gegner, der erst nach hohem Rückstand seine Kampfkraft einsetzte.

Chronik:

24. Minute 1:0 Fabian Schubert (Nr.16) SV Hagenbüchach
33. Minute 2:0 Stefan Weiskirchen (Nr.18) SV Hagenbüchach
47. Minute 3:0 Fabian Schubert Nr.16) SV Hagenbüchach
51. Minute 4:0 Philipp Roth (Nr.7) SV Hagenbüchach
84. Minute 4:1 Patrick Pattaro (Nr.4) TSV Langengzenn
88. Minute 5:1 Ingo Höps (Nr.9) SV Hagenbüchach
90.+4 Minute 5:2 Patrick Pattaro (Nr.4) TSV Langenzenn

Aufrufe: 023.10.2023, 09:22 Uhr
Günter PfauAutor