2024-05-28T12:27:18.299Z

Spielbericht

Guter Erster Test der Stahl Reserve gegen eingespielte Hermsdorfer

Bericht von Christian Ebsen (SV Stahl Unterwellenborn)

Am Sonntag gastierte die 2.Stahl Elf um Coach Christian Bauer in Bad Klosterlausnitz gegen die SG Hermsdorf. Der Gastgeber, der bereits acht Freundschaftsspiele absolviert hatte, freute sich auf die Mannschaft aus Uborn. Von Anfang an zeigte sich, dass der Gastgeber gut harmonierte, damit kam die Stahl-Elf gar nicht zurecht. Schon nach 26 Minuten stand es 4:0 für den Gastgeber, leichte Fehler und Unstimmigkeiten führten zu den Gegentreffern. Danach kam der SV Stahl besser ins Spiel und konnte durch einen sehenswerten Schlenzer von Pascal Peter auf 4:1 verkürzen, nur fünf Minuten später ein traumhafter Spielzug von Tobi auf Titsch, der das 4:2 erzielte. Das Traumtor des Spiels erzielte danach Jens Wolter, ein Volley aus 30 Metern landete in den Maschen, nur noch 4:3. Die SG Hermsdorf zeigte sich aber nur kurz geschockt, nur 70 Sekunden später erzielte der Gastgeber das 5:3. Das war dann auch der Halbzeitstand. Coach Bauer zeigte sich nicht unzufrieden von seinem Team, forderte aber noch ein wenig mehr Laufbereitschaft und bessere Zuordnung in der Defensive. Mit Beginn der 2. Hälfte, versuchten beide Teams ein paar Aktionen zu setzen, dies gelang erneut den Gastgeber, zwei Schüsse konnten sie absetzen, die aber der Torwart locker auffing. In Minute 63 führte eine Flanke zum 6:3, der Stürmer bekam den Ball auf den rechten Fuß und verwandelte souverän. Danach erspielte sich unsere M2 ein paar Chancen, nur leider blieben diese ungenutzt. Zweimal hielt der Torwart stark, ein anderes Mal ging der Ball knapp vorbei. Den 7:3 Endstand sieben Minuten vor Schluss besorgten die Gastgeber souverän, guter Spielzug über außen und der Stürmer schiebt mühelos ein. Torwart Ebsen konnte sich zum Schluss noch im Eins gegen Eins beweisen als er Sieger blieb und den Ball mit sehenswerter Parade zur Ecke abwerte.

Am Ende ein klarer Sieg des Gastgebers, der etwas zu hoch ausfiel. Der SV Stahl kämpft sich gut zurück ins Spiel, bekommt dann aufgezeigt an welchen Punkten bis zum Rückrundenstart noch gearbeitetwerden muss. Weiter geht es schon am Gründonnerstag, bei einem Test in Neustadt.

Wir sind gespannt!

Für den SV Stahl spielten:

C.Eberhardt, T.Räthe, C.Bauer, J.Wolter, M.Gropp, T.Gessner, P.Czekanowski, D.Meyer, K.Titscher, T.Dietzel, H.Wohlfarth, T.Franke, P.Peter, T.Sahakyan, R.Sahakyan

STAHL FEUER

Aufrufe: 025.3.2024, 10:03 Uhr
Christian EberhardtAutor