2024-06-13T13:28:56.339Z

Allgemeines

Gesunde Mischung für die Zukunft

Der FC Erfurt Nord hat sich nach dem Thüringenliga-Abstieg in der Landesklasse 2 konsolidiert.

Maßgeblich geben beim eingeschlagenen Weg die beiden Trainer - Tobias Eckermann & Marcel Langenhahn - die Richtung vor. Beide bleiben dem FC Erfurt Nord erhalten. Im Vereinsinterview ziehen beide bereits ein Saisonfazit und blicken in die Zukunft an der Erfurter Grubenstraße...

Hallo Tobias, Hallo Marcel. Die Saison neigt sich zum Ende zu. Wie ist eure Saisonfazit und welche Erwartungen habt ihr noch an die restlichen Spiele?

Nach dem Abstieg war es für uns klar, dass unser Ziel darin besteht, uns zunächst in der Landesklasse zu etablieren und unseren Weg fortzusetzen. In dieser Saison haben wir viele Höhen erlebt, aber auch Tiefen durchlebt, was ein normaler Bestandteil eines Entwicklungsprozesses ist. Besonders in der Rückrunde waren wir deutlich aktiver, was sich auch in der Balance zwischen Heim- und Auswärtsspielen widerspiegelte.

Wir haben den Anspruch, uns gegenüber jedem Gegner optimal vorzubereiten und das bestmögliche Ergebnis anzustreben. Die verbleibenden Spiele möchten wir nutzen, um die Entwicklung weiter voranzutreiben und bereits jetzt den Grundstein für die neue Saison zu legen. Natürlich streben wir nach Erfolg und werden keine Mühen scheuen, um weitere Punkte zu sammeln und letztendlich einen Platz unter den Top drei zu erreichen.

Ihr beide macht nächste Saison als Trainergespann weiter. Welche Beweggründe motiviert euch mit diesem Team und Verein weiterzumachen?

Der Verein liegt uns beiden sehr am Herzen, daher war es für uns schnell klar, den eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen. Marcel ist schon seit fast 30 Jahren hier verwurzelt, und ich habe mich von Anfang an wohlgefühlt. Wir beide haben eine Vergangenheit als Spieler und tragen nun gemeinsam die Verantwortung für die sportliche Leitung der ersten Männermannschaft. Unsere Vision der sportlichen Leitung haben wir frühzeitig kommuniziert, und es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, sie umzusetzen. Die Vereinsstrukturen sind solide, und wir sind auf einer Wellenlänge. Wir spüren das Vertrauen sowohl vom Vorstand als auch von der Mannschaft, die uns immer wieder versichert haben, dass sie mit uns als Trainerteam weitermachen möchten. Unser Kurs ist klar, und wir möchten aktiv dazu beitragen, ihn zu gestalten.

Mit welchem Vorhaben geht ihr in die Pause und in die nächste Saison?

Wir werden die Vorbereitungszeit nutzen, um das Team optimal einzustellen.

Unser Ziel ist klar definiert: Wir möchten erfolgreichen Fußball spielen und damit verbunden die Entwicklung des Vereins vorantreiben. Dazu planen wir, junge, talentierte Spieler zu integrieren und sie behutsam an den Männerbereich heranzuführen, um eine gesunde Mischung im Team für die Zukunft zu gewährleisten.

Aufrufe: 022.5.2024, 13:00 Uhr
PM FC Erfurt NordAutor