2024-03-01T12:31:23.136Z

Interview
Sieht gekonnt aus: Kai Oldach bei einer Direktabnahme.
Sieht gekonnt aus: Kai Oldach bei einer Direktabnahme. – Foto: Rolf Schmietow

FuPa Stade Wintercheck: VSV Hedendorf/Neukloster II

Bezirksliga Lüneburg 4: Nihat Sagir übernimmt ab Sommer - Stürmer und Torwart in die Erste

Die VSV Hedendorf/Neukloster II spielen bislang eine gute Saison. Nicht wenige zählten das Team von Sandy Wilhelm aufgrund des personellen Umbruchs zu den Abstiegskandidaten. Aktuell sind die Abstiegsränge etwas weiter entfernt, aber Vorsicht ist geboten. Für den Trainer beginnt jetzt die Abschiedstour, denn im Sommer ist Schluss. Co-Trainer Nihat Sagir übernimmt dann. Hier sind seine Antworten im FuPa Stade Wintercheck.

1. Wie lange macht ihr Pause und wie sieht eure Vorbereitung aus? Gibt es besondere Highlights oder Teambuilding-Maßnahmen?

Wir sind seit Ende Januar wieder im Training. Da wir bereits einen sehr hohen Teamspirit haben, brauchen wir keine Team"building"-Maßnahmen, sondern nur Maßnahmen um dieses zu halten :-)

2. Wird sich euer Kader und/oder Trainerteam in der Winterpause verändern?

Ja, allerdings nur intern, unseren Knipser Justin Barke und unseren Torwart Justin Höft werden wir an die erste Mannschaft abgeben (zum Glück haben wir keine weiteren Spieler mit dem Vornamen mehr im Team). Aus der dritten Mannschaft rücken drei Spieler in den Kader nach. Das Trainerteam wird sich im Sommer (wie bereits in FuPa berichtet) verändern. Aktuell führen wir Gespräche, um das Trainerteam ab Sommer zu erweitern/verstärken.

3. Seid ihr mit den gezeigten Leistungen eurer Mannschaft in dieser Saison zufrieden? Was könnte besser werden?

Wenn wir diese Frage vor der Saison beantwortet hätten, wären wir mit dem bisher erreichten (nur die Tabelle betrachtet) zufrieden. Wir sehen allerdings, welches Potential noch in dieser Truppe steckt und das gilt es in der Rückrunde rauszukitzeln. Wir haben defensiv noch etwas zu tun und brauchen noch etwas Geduld in unseren Spielphasen.

4. Welcher Gegner hat euch in dieser Spielzeit in eurer Klasse bislang am meisten überrascht, egal ob positiv oder negativ?

Wir maßen uns nicht an, die anderen Teams zu beurteilen, jeder hat seine eigenen Erwartungen im Rahmen der Möglichkeiten.

5. Welches war das bemerkenswerteste, negativste oder positivste Spiel im bisherigen Saisonverlauf und warum?

Das Spiel zu Hause gegen Hammah hätte diesen Titel verdient, wir haben gegen ein Spitzenteam sehr gut dagegengehalten und hätten am Ende sogar noch gewinnen können.

6. Wer wird Meister in eurer Liga und warum?

Ich denke Hammah wird es machen, da ich das Gefühl hatte, die sind noch heißer auf den Aufstieg als die Jungs aus Groden.

7. Welche Ehrenamtlichen aus eurem Verein sollte man an dieser Stelle mal erwähnen und warum?

Man sollte an dieser Stelle jeden Ehrenamtlichen aus unserem und auch aus anderen Vereinen besonders erwähnen. Es wird zunehmend schwerer, Ehrenamtliche zu finden, daher freuen wir uns über jeden, der mit anpackt. In unserem Verein gibt es viele, die mit anpacken und das wiederum führt dazu, dass der einzelne nicht zu sehr belastet wird. In FuPa und in der Zeitung sieht man uns Trainer oder die Spieler, aber ohne die stillen Helden im Hintergrund würde nichts laufen, dafür ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle.

8. Auf welcher Sportanlage, eure ausgenommen, spielt ihr am liebsten?

Da sind wir nicht so wählerisch.

9. Mit welchem Gegner trinkt ihr nach dem Abpfiff gerne ein Bier zusammen?

Fußball im Amateurbereich lebt davon, nach dem Spiel nochmal gemeinsam zu sein, bisher haben wir schon mit vielen zusammen gefeiert, sei es in Groden (übrigens super Vereinshaus) oder bei uns mit den Mulsumer Jungs.

10. Bis Anfang der 90er-Jahre gab es im Amateurbereich keine Ampelkarten, sondern Zeitstrafen. Sollte das, wie auch schon in einigen Bundesländern, wieder eingeführt werden?

Generell gilt, solange die Regeln für beide Teams gleich sind, kann jede Regel eingeführt werden. Im Fokus muss stehen, ob dadurch das Spiel attraktiver gestaltet werden kann und da fehlen mir Erfahrungen, daher wäre es für mich in Ordnung, es für eine Saison einzuführen, um dann mit den Beteiligten (Teams, Funktionäre, Schiris) die Situation neu zu bewerten.

Anzeige: Der FuPa Wintercheck wird präsentiert von STADUR

--> Jetzt bewerben unter: https://www.stadur.com/de/fupa.html

Aufrufe: 031.1.2023, 15:00 Uhr
Michael BrunschAutor