2024-05-24T11:28:31.627Z

Ligabericht

FC Este ringt SPA nieder - Over-Bullenhausen feiert Punkt-Premiere

1. Kreisklasse Harburg: Der Spitzenreiter patzt, das Schlusslicht sammelt einen Zähler

Mit einer Willensleistung wurde die SG Scharmbeck-Pattensen/Ashausen ein zweites Mal in dieser Saison in die Knie gezwungen. Eine Premiere feierte wiederum der TSV Over-Bullenhausen, der nach 16 Niederlagen am 17. Spieltag der 1. Kreisklasse Harburg erstmals in die Punkte fand.

Der FC Este 2012 II legte ambitioniert los und ging durch einen Doppelpack von Routinier Jendrik Matthies in Führung: Der 40-Jährige verwandelte erst vom Punkt (11.) und drehte dann einen Eckball direkt ins Netz (20.). Die Scharmbecker ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und antworteten durch Jannes Wahl (38.) und Johannes Hirschleber (41.) mit einem Doppelschlag.

Nach Wiederanpfiff jubelten jedoch direkt wieder die Moisburger: Eirik Krumbeck zog einen Freistoß direkt auf das Tor, wo Phil Wetegrove den Abpraller abstaubte (52.). Der Tabellenführer drückte zwar auf den Ausgleich, der FCE verteidigte seinen Vorsprung jedoch leidenschaftlich und mit der nötigen Fortune bis ins Ziel.

Co-Trainer Julius Perlowski: "Was ein geiler Fight im Estepark. Mit einer defensiv kompakten Aufstellung gingen wir in das Spiel gegen den Tabellenführer - großen Dank an die Aushilfen aus der 1., 3. und 4. Herren. Die 2:0-Führung gegen starke Gäste verspielten wir leider noch vor der Halbzeit, danach haben wir nach Wiederanpfiff vor allem in der Defensive nochmal zwei Gänge hochgeschraubt - gerade Mika Bostelmann hat jeden Zweikampf souverän gewonnen. Nach unserer erneuten Führung hatten wir mächtig Glück, als der Gegner einmal den Pfosten trifft und am freien Tor vorbeischiebt. Letztendlich haben wir verdient und mit dem besagten Glück die drei Punkte hierbehalten."

Ganz wichtiger Sieg für die Eintracht Elbmarsch II! Die Deichkicker wollten die Auswärtspartie im Bassental nutzen, um ihren Platz am rettenden Ufer zu festigen. Wichtig für den späteren Erfolg war schließlich auch, dass Nico Bültemann nach dem Führungstor von Claas Michaelis (25.) direkt nachlegte (30.). Kurz nach Wiederanpfiff machte Carl Pallentien den Deckel drauf (49.), der Anschlusstreffer von Linus-Valentin Kuhn hatte keinen Einfluss mehr auf das Resultat.

Mit einer konzentrierten Vorstellung erlebte der TSV Elstorf II einen nahezu ungefährdeten Fußball-Nachmittag. Insbesondere vor und nach der Pause drehten die Kicker von der Schützenstraße auf und erzielten in nur 35 Minuten sechs Tore. Der einzige Makel waren die Schlussminuten, in denen Willi Rieckmann (83.) und Cedric Baumhöfer (87.) für den TSV Stelle Ergebniskosmetik betrieb.

Der MTV Hanstedt kämpft um jeden Punkt, um am Ende über dem Strich zu stehen und in der 1. Kreisklasse zu bleiben. Die Gastgeber legten durch Anton-Maximilian Heins vor (28.), doch Tostedt antwortete durch Nicolas Büttner (36.). Das ausgeglichene Spielgeschehen setzte sich auch im zweiten Durchgang fort, in dem Philipp Mahnke die Partie jedoch zunächst drehte (70.). Die Hanstedter gaben sich jedoch nicht auf, sondern kamen zum Ausgleich, den Kelvin Gallwas erzielte (80.). Unter dem Strich blieb es am Ende bei einer gerechten Punkteteilung.

In den letzten Wochen hatte der TSV Over-Bullenhausen mehrmals am ersten Punktgewinn geschnuppert, nun ist es ihnen tatsächlich geglückt. Die Hausherren legten doppelt durch Lars-Henning Lilie vor (13., 41.), doch Kristopher Kühn antwortete jeweils für den TV Meckelfeld II (32., 43.).

Nach einer frühen Roten Karte gegen Hendrik Ritzkowsky verbrachte der TSV Eintracht Hittfeld einen großen Teil des Spielgeschehens in Unterzahl (6.). Zudem glückte den Salzhäusern die frühe Führung durch Tim-Niclas Möller (4.). Dennoch gab sich Hittfeld nie auf, kam zwischenzeitlich auch zum Anschlusstreffer, musste sich letztlich jedoch mit 1:3 geschlagen geben.

Aufrufe: 017.3.2024, 21:00 Uhr
Moritz StuderAutor