2024-05-22T11:15:19.621Z

Ligabericht
– Foto: Andreas Hannig

Este im Rausch, SaGa unglücklich - Roddau macht es zweistellig

1. Kreisklasse Harburg: Zwei deutliche Ergebnisse am 15. Spieltag

Der FC Este 2012 II sendet ein deutliches Zeichen, obwohl die SG Salzhausen-Garlstorf keinen schlechten Auftritt hinlegte. Den deutlichsten Erfolg des 15. Spieltags der 1. Kreisklasse Harburg landete dennoch der FC Roddau der den TVV Neu Wulmstorf II mit einem Torfestival deklassierte.

Der FC Este 2012 II hat sich den Frust der Pleite der Vorwoche ordentlich von der Seele geschossen. Nachdem die SG Salzhausen-Garlstorf einen ersten Rückschlag noch egalisierte, spielten sich die Moisburger schließlich in einen Rausch und feiern einen 7:1-Heimsieg.

FCE-Co-Trainer Julius Perlowski: "Nach dem letzten Spiel haben wir die passende Antwort gefunden und konnten durch Eirik Krumbeck in Führung gehen. Die Gäste kamen aber vor allem in der ersten Halbzeit zu hochkarätigen Chancen, die Kristoff Knaack allesamt entschärfen konnte. Der Doppelschlag vor der Halbzeit und das schnelle 4:1 brachte uns die Sicherheit ins Spiel und wir konnten noch drei weitere gut ausgespielte Tore erzielen. Das Ergebnis spiegelt aber die engagierte Leistung der Gäste nicht wider. Nächste Woche wollen wir an die Leistung anknüpfen und gegen Stelle nachlegen."

Der FC Roddau bessert sein Torverhältnis mächtig auf und verpasst dem TVV Neu Wulmstorf II eine kräftige Abreibung. Mit einem Viererpack krönte sich Joscha Schultz zum Matchwinner. In der Schlussphase brachen die Roten Teufel auseinander, die vier Gegentore alleine in den letzten zehn Minuten schluckten.

Der TSV Eintracht Hittfeld befand sich auf einem sehr ordentlichen Weg, drei Punkte vom Höllenberg zu entführen. Lasse Raun hatte die Gäste in Führung gebracht, die auch bis in die Schlussphase Bestand haben sollte (69.). Dann bog Luhdorf die Partie jedoch noch komplett um - erst glich Joshua Weseloh aus (85.), dann erzielte Samuel-Philip Boel das umjubelte 2:1.

Klare Vorzeichen, die letztlich zu einem knappen Ergebnis führten. Nach einer Roten Karte agierte Scharmbeck lange in Unterzahl (20.), bediente sich allerdings seiner Qualität, um den 14. Sieg im 15. Spiel einzufahren. Kurz vor der Pause traf Tobias Kowalski (45.), im zweiten Durchgang sorgte Mads Janosch Oertzen für den 2:0-Endstand (73.).

Obwohl Cedric Baumhöfer den TSV Stelle recht früh in Führung brachte (20.), blieb die Hoffnung der Eintracht lange am Leben. Erst im zweiten Durchgang glückte es Finn-Christopher Stracke den Deckel draufzumachen (80.).

Aufrufe: 04.3.2024, 09:00 Uhr
Moritz StuderAutor