2024-06-24T10:12:48.875Z

Allgemeines
– Foto: Andreas Santner / Verein

Energie Cottbus nimmt torgefährlichen Mittelfeldspieler unter Vertrag

Nach längerer Verhandlungsdauer verkündete der Verein nun die Verpflichtung von Tolcy Cigerci.

Mit dem torgefährlichen Mittelfeldakteur gibt der Verein nach Romario Hajrulla seinen zweiten Transfer für die neue Saison bekannt. Der 29-jährige Cigerci kommt von der VSG Altglienicke und ist im offensiven Mittelfeld zuhause.

Tolcay Cigerci stammt aus dem niedersächsischen Nordenham und ist im Besitz der türkischen Staatsbürgerschaft. Im Kinder- als auch Jugendbereich lernte er das Fußball-1mal1 beim VfB Peine, dem VfL Wolfsburg und Hamburger SV. Der HSV war auch gleichzeitig der Verein, bei welchem er 17 Minuten für die Profimannschaft gegen Borussia Mönchengladbach absolviert hatte. Anschließend spielte er für die Amateuere der Über SpVgg Greuther Fürth und empfahl sich dort für die erste Mannschaft, bei welcher er von 2016 bis 2018 zehn Spiele absolvierte und vier Vorlagen beisteuerte.

Anschließend spielte er zwei Jahre beim Berliner AK und erzielte in 36 Spielen 12 Tore und steuerte 4 Vorlagen bei. 2020/2021 spielte er bei der VSG Altglienicke und erzielte in 10 Spielen beachtliche 9 Tore. 2021/2022 war er für Viktoria Berlin und Samsunspor im Einsatz. ab 2022/2023 spielte er zwei Jahre für die VSG Altglienicke und avancierte schnell zum Stammspieler. In 66 Spielen trumpfte er bei den Berlinern richtig auf und schoss 34 Tore und steuerte 16 Vorlagen bei.

„Tolcay ist ein fantastischer Spieler und seine Leistungen bei Altglienicke waren herausragend. Das wissen nicht nur wir. Wir haben schon einige Zeit Kontakt miteinander. Tolcay weiß wie Fußball funktioniert und genau was er will, das wurde in unseren Gesprächen sehr deutlich. Er hat sich klar dazu bekannt, mit unserem Team in der 3. Liga spielen und sich hier einer neuen Aufgabe stellen zu wollen. Er bringt eine enorme fußballerische Qualität und ganz viel Erfahrung mit. Das wird in dieser komplizierten 3. Liga besonders wichtig sein. Wir freuen uns sehr, dass wir einen Spieler wie ihn überzeugen konnten, unseren Weg begleiten zu wollen“, so Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz.

Aufrufe: 029.5.2024, 19:25 Uhr
René KubaschAutor