– Foto: Sportografie.net
Sparkasse

Die Eintracht stellt die Weichen für die neue Saison

Während die Saison sich auf den Zielgeraden bewegt und unsere Eintracht sich auf einem soliden, 5. Tabellenplatz aufhält, wurden im Hintergrund bereits seit Monaten die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtouren durchgeführt

Mit dem erfolgreichen Trainerteam Dennis Buchholz und Volker Hemforth wurde schon vor längerer Zeit verlängert. Torwarttrainer Tommy Schneider wird den Verein dagegen aus zeitlichen Gründen verlassen. „Tommy hat einen tollen Job gemacht, wir wünschen ihm nur das Beste für die Zukunft“, so der sportliche Leiter Fabian Scheen. Sein Nachfolger steht bereits fest. So wird Marcel Neunfinger die Torhüter der Senioren bis hin zur U19 und U17 ab dem Sommer übernehmen. Erfahrungen als TW-Trainer sammelte der Jülicher, der auf höchstem Amateurniveau selber gespielt hat, bereits hoch bis zur Mittelrheinliga.

Als Athletiktrainer wird weiterhin Romeo Muadi dabei bleiben, unter anderem Personal Coach des deutschen Nationalspielers Ridle Baku.

Auch im Spielerkader wird es die ein oder andere Änderung geben. „Wir haben in den letzten beiden Jahren einige erfahrene Leistungsträger verloren und dies komplett durch Jugendspieler kompensiert. Dies ist zwar gut gelungen, dennoch wollten wir nochmal 2-3 erfahrene Qualitätsspieler dazu holen, die uns sofort helfen und unsere vielen jungen Spielern dabei unterstützen, die nächsten Schritte zu machen.“, so Scheen.

So werden die beiden Breiniger Nico Dautzenberg und Moritz Klein ab Sommer für die Eintracht auflaufen. „Beide haben ihre Brüder - Maurice und Paul - hier in Verlautenheide spielen, mit denen sie unbedingt einmal zusammenspielen wollten. Für uns sind die beiden ein Glücksgriff. Dautze weiß wie kaum ein anderer Stürmer im Kreis, wo das Tor steht und Moritz kann im Mittelfeld jede Position auf hohem Niveau besetzen. Dazu passen die beiden charakterlich gut in die Truppe“. Außerdem kommt von Borussia Freialdenhoven Mark Szymczewski an den Heider-Hof-Weg. „Mark bringt wahnsinnige Qualität mit, geht unseren Weg voll mit, wohnt nur einen Steinwurf vom Platz entfernt und wird uns sicherlich sofort einen Schritt nach vorne bringen.“ Von der U19 aus Vichttal kommt außerdem Berkay Terziler nach Verlautenheide. „Berkay kommt grade aus einer längeren Verletzung, soll bei uns also erstmal in Ruhe wieder spielfit gemacht werden und danach den Jungs in der Innenverteidigung gehörig Druck machen“.

Außerdem ist es gelungen, alle Leistungsträger der diesjährigen Saison weiterhin an den Verein zu binden. Marcel „Hetze“ Bey, langjähriger Kapitän und schon jetzt Vereinslegende, wird auch aus zeitlichen Gründen etwas kürzer treten, dem Verein aber bestehen bleiben. „Ich bin froh, dass Hetze weiterhin an Board bleibt, wenn auch nicht in der Intensität der letzten Jahre. Die Werte, die er im Verein und in der Mannschaft vorlebt, sind so nicht zu ersetzen.“

Shadrac Don Futi sucht sein Glück nach seinem ersten Seniorenjahr bereits beim ambitionierten Mittelrheinligisten Borussia Freialdenhoven und Hasan Er zieht es nach seiner gesundheitlichen Auszeit zu Arminia Eilendorf. „Wir wünschen den Jungs von Herzen alles Gute, gesundheitlich wie sportlich“.

Ob die Kaderplanung abgeschlossen ist, ließ Scheen noch offen stehen. „Wir werden uns in den nächsten Wochen im Training noch ein paar talentierte Jugendspieler anschauen, werden auch mit unserer eigenen U19 noch intensiver zusammenarbeiten und den ein oder anderen Spieler ab Sommer reklamieren.“

Zur neuen Saison erwartet man dann eine spannende, sehr lokale Landesliga. „Ich denke aus Aachener Sicht wird es die interessanteste Landesliga seit Jahren mit zig Derbys gegen starke Mannschaften aus der Region. Wir wollen gewappnet sein und im Jahr unseres 110-Jährigen Bestehens einen Kader stellen, der wieder eine gute Rolle spielen kann“.

Aufrufe: 016.5.2022, 12:30 Uhr
VereinAutor