2024-02-29T12:18:27.553Z

Allgemeines
Leandro Morgalla feierte gegen Real Sociedad sein Debüt in der Champions League.
Leandro Morgalla feierte gegen Real Sociedad sein Debüt in der Champions League. – Foto: Imago/Ricardo Larreina

„Ein Traum wird wahr“: Ex-Löwe Leandro Morgalla feiert Champions-League-Debüt

Rieder, Wörl und Kobylanski gratulieren

Leandro Morgalla hat sein Debüt in der Champions League gegeben. Beim TSV 1860 München drückt man dem Eigengewächs weiter die Daumen.

Salzburg – Salzburg – Fast fünf Monate nach seinem Wechsel zu RB Salzburg gab Leandro Morgalla sein Debüt in der Champions League. Auf der rechten Abwehrseite erledigte der 19-Jährige seinen Job ordentlich und ließ kaum gegnerische Chancen zu. Der österreichische Serienmeister war gegen Real Sociedad unter Dauerdruck, rettete aber zumindest ein 0:0 über die Zeit.

Das Aus in der Königsklasse ist zwar seit dem vierten Spieltag besiegelt, Morgalla hat mit Salzburg aber beste Chancen, im kommenden Jahr in der Europa League aufzulaufen.

Nach Abgang vom TSV 1860: Leandro Morgalla debütiert in der Champions League

Als Morgalla im Sommer den TSV 1860 München verließ, trauerten einige Fans dem Edeltalent hinterher. In der 3. Liga war er noch einer der Lichtblicke einer enttäuschenden Löwensaison. Zugleich war klar: Morgalla ist zu Höherem bestimmt.

Am Mittwochabend war es nun so weit: Zur Halbzeit brachte Trainer Gerhard Struber seinen Schützling gegen Real Sociedad und verhalf Morgalla so zu seinem Champions-League-Debüt. „Ein Traum wird wahr“, kommentierte Morgalla sein Debüt in der Königsklasse auf Instagram. Unter dem Beitrag gratulierten zahlreiche Löwenfans und ehemalige Mitspieler wie Marius Wörl, Martin Kobylanski und Tim Rieder.

Comeback in der österreichischen Bundesliga – 1860 hofft auf Durchbruch bei RB Salzburg

Der Blondschopf kommt in Salzburg anscheinend immer besser zurecht. Denn seinen Auftakt bei den roten Bullen hatte sich der Verteidiger sicher anders vorgestellt. Bei seinem ersten Startelfeinsatz in der österreichischen Bundesliga zog sich Morgalla Anfang August einen Bänderriss zu. Die Folge: Der Youngster fiel wochenlang aus. Dementsprechend wurde es still um den Ex-Löwen, der behutsam beim Farmteam wieder aufgebaut wurde.

Inzwischen scheint der variable Defensivspieler, der in Salzburg vor allem als Rechtsverteidiger eingesetzt wird, aber wieder voll im Saft zu stehen. Am Samstag gab er nach einigen Einsätzen für das Farmteam Liefering sein Startelf-Comeback. In Giesing dürfte man dem Eigengewächs derweil die Daumen drücken. Die Löwen ließen sich den Abgang nicht nur in Millionenhöhe versüßen, sondern sicherten sich auch eine Weiterverkaufsklausel.(btfm)

Aufrufe: 030.11.2023, 14:54 Uhr
Boris ManzAutor