2024-04-20T08:00:28.265Z

Spielbericht
Hinten anstellen: Unterföhring (Charif Kpegouni; weiß) hat eine wenig erbauliche Vorbereitung hingelegt.
Hinten anstellen: Unterföhring (Charif Kpegouni; weiß) hat eine wenig erbauliche Vorbereitung hingelegt. – Foto: Gerald Förtsch

Dünne Personaldecke - Unterföhring verpatzt die Generalprobe gegen Pfaffenhofen

Es war eine Vorbereitung zum Vergessen für den Fußball-Landesligisten FC Unterföhring und das 0:2 (0:2) gegen den FSV Pfaffenhofen das logische Finale. Der FCU verlor durch die Tore von Paolo Cipolla (31.) und Bastian Fischer (37.), wobei er einmal mehr nur das allerletzte Aufgebot auf dem Platz hatte.

Unterföhring – Beim FCU saßen im letzten Testspiel fünf Einwechselspieler auf der Bank und das war auch der Rekord in der Vorbereitung. Einer davon war Trainer Andreas Faber, der wohl bis Saisonende personell zaubern muss. Unterföhring hat einige Langzeitverletzte und muss froh sein, mit den bereits gesammelten Punkten weit weg von der Abstiegszone zu sein. Zwischenzeitlich wurde sogar das Training abgesagt, weil nur noch acht gesunde Spieler verfügbar waren.

Das Testspiel gegen Pfaffenhofen hätte allerdings auch anders ausgehen können. Die Gäste bekam einen Elfmeter, bei dem das Vergehen eigentlich deutlich vor dem Strafraum lag.

In der zweiten Halbzeit trafen die Unterföhringer dreimal das Tor und es gab jeweils diskussionswürdige Abseitspfiffe. Das war ärgerlich, aber für ein Testspiel noch verkraftbar. Dennoch sind die Vorzeichen für die Punktspiele alles andere als gut. (nb)

Aufrufe: 026.2.2024, 15:49 Uhr
Nico BauerAutor