2024-06-24T10:12:48.875Z

Allgemeines
Benedikt Bottenschein (Mitte) ist einer von drei Neuzugängen, die der FC Ehekirchen nun bekannt gegeben hat.
Benedikt Bottenschein (Mitte) ist einer von drei Neuzugängen, die der FC Ehekirchen nun bekannt gegeben hat. – Foto: Walter Brugger

Drei Punkte und drei Neue für den FC Ehekirchen

Landesligist siegt am grünen Tisch und treibt die Personalplanungen voran

Der FC Ehekirchen hat in der Landesliga Südwest nachträglich drei Punkte verbucht. Bei der 2:3-Niederlage vor der Winterpause gegen den FV Illertissen II hatte die Regionalliga-Reserve einen Kicker eingesetzt, der nicht hätte auflaufen dürfen. Schiedsrichter Fabian Zimmermann hatte eine Meldung ans Sportgericht geschrieben - und dort wurde die Niederlage in einen 2:0-Sieg umgewandelt. Zusätzlich wurde den Illertissern ein weiterer Zähler als Strafe abgezogen, damit fehlen dem FVI insgesamt vier Punkte.

Noch nichts Neues gibt es in Sachen Trainersuche, nachdem das aktuelle Spielertrainer-Duo Michael Panknin und Simon Schröttle den Klub am Saisonende verlässt. Doch die Entscheidung naht, wie FCE-Abteilungsleiter Markus Bissinger verrät.

In Sachen Neuzugänge ist der Landesligist schon einen Schritt weiter. Für die Abwehr kommt Benedikt Bottenschein vom TSV Rain II. „Er wurde beim FC Augsburg sehr gut ausgebildet und war zwei Jahre in Rain. Er sieht bei uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung“, sagt Bissinger über den Abwehrmann. Für das Mittelfeld wurde Maximilian Koschig vom Kreisklassisten TSG Untermaxfeld verpflichtet. Ihm traut Bissinger den Sprung in die Landesliga zu: „Er ist offensiv universell einsetzbar und hat in Untermaxfeld gezeigt, dass er gut kicken kann. Er will es bei uns schaffen.“ Außerdem kommt mit Korbinian Neumaier ein neuer Torhüter. „Er ist ein guter Torwart, der auch stark mit dem Fuß ist“, sagt Bissinger. „Er hat schon für den FC Penzberg und Türkgücü Königsbrunn in der Bezirksliga gespielt.“

Aufrufe: 02.3.2024, 11:10 Uhr
Neuburger Rundschau / bs, redAutor