2024-02-28T09:51:25.667Z

Ligavorschau
Nicht nur der FV Neuthard (rot) tut sich bis dato äußerst schwer.
Nicht nur der FV Neuthard (rot) tut sich bis dato äußerst schwer. – Foto: Kochanek

Drei der vier Aufsteiger auf den Abstiegsrängen

Landesliga Mittelbaden +++ Nur Stupferich steht im Tabellenmittelfeld +++ ASV Durlach nach starkem Lauf auf Platz Vier +++ Ärgert Durlach-Aue den FC Östringen?

Wir werfen einen Blick auf die Partien des 18. Spieltags.

Die vergangenen drei Spiele konnte Ispringen zuletzt nicht mehr gewinnen. Dadurch rutschte der FCI in Reichweite des TuS Bilfingen, der aktuell auf dem Relegationsplatz steht. Sollte der TuS am Wochenende gewinnen, würde er sogar am FC vorbeiziehen.

Erst am Montagabend empfängt der SV Langensteinbach den FC Nöttingen II. Beide Mannschaften spielten zuletzt gegen Heidelsheim. Während der SVL überraschend mit 1:2 unterlag, holte Nöttingen II immerhin einen Punkt. Die Oberliga-Reserve steht einen Punkt vor dem Relegationsplatz.

Der FC 07 Heidelsheim sammelte aus den letzten fünf Spielen beachtliche eld Zähler. Damit kämpfte sich der FCH zurück und verlies die Abstiegsränge. Der FV Ettlingenweier stellt allerdings einen harten Brocken dar. Mit 26 Punkten und zwei Spielen weniger auf dem Konto als die Konkurrenz, steht der FVE gefestigt im vorderen Tabellendrittel.

Mit dem FV Neuthard trifft das Tabellenschlusslicht auf den noch ungeschlagenen GU-Türk. SV Pforzheim. Nachdem GU am vergangenen Wochenende spielfrei blieb, zog Östringen mit einem Spiel mehr an den Pforzheimern vorbei.

Zuletzt traf der FC Östringen auf den FV Neuthard, tat sich als klarer Favorit allerdings recht schwer. Alle drei Tore der Partie fielen in den ersten 23 Minuten. Die SpVgg Durlach-Aue sorgte gegen den SV Huchenfeld für ein dickes Ausrufezeichen und gewann mit 7:0.

Der VfB Knielingen konnte die vergangenen drei Spieltage keinen Dreier mehr einfahren. Gegen Huchenfeld hat Knielingen in den letzten vier Direktduellen insgesamt 13 Gegentore kassiert. Allerdings hat Huchenfeld die besagte 0:7-Klatsche im Rücken und konnte nicht an den äußerst erfolgreichen Saisonstart anknüpfen.

Der ASV Durlach und der FC Olympia Kirrlach sind derzeit punktgleich in der Landesliga Mittelbaden und belegen Platz Vier bzw. Platz Sechs. Zwischen beiden Mannschaften befindet sich nur der FV Ettlingenweier, der allerdings zwei Spiele weniger absolviert hat. Durlach konnte zuletzt fünf Mal nacheinander nicht bezwungen werden.

Mit dem FC Ersingen und der SG Stupferich treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander. Auch die Gäste haben die letzten fünf Spiele in Folge nicht mehr verloren und steht somit auf Grund des Torverhältnisses knapp vor der SGS. Sollte die SG gewinnen, ziehen sie in der Tabelle an Ersingen vorbei.

Die Kickers Pforzheim haben nur eines der vergangenen zehn Spiele gewonnen. Die restlichen neun wurden allesamt verloren. Zudem hat es bereits 52 Mal im Pforzheimer Tor geklingelt, Ligahöchstwert. Bei einem Dreier sähe die Welt allerdings schon wieder ganz anders aus und der SV könnte die direkten Abstiegsplätze wieder verlassen.

Aufrufe: 025.11.2023, 10:00 Uhr
fhAutor