2024-04-23T13:35:06.289Z

Interview

"Dieses Jahr sind alle Beteiligten entspannt"

FuPa Baden Wintercheck +++ SpG Burbach/Pfaffenrot

Fabian Kunz, 1. Vorsitzinder des Karlsruher A-Ligisten SV Burbach 1962, macht den FuPa Baden Wintercheck.

1) Wie lautet euer Fazit nach der ersten Saisonhälfte? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?

Von außen betrachtet mag es so aussehen, dass die Saison ähnlich wie die letzte verläuft und mit dem Tabellenplatz sind wir absolut nicht zufrieden. Dieses Jahr sind aber alle Beteiligten sehr entspannt, da die Entwicklung der Mannschaft zu erkennen ist und die spielerische Leistung, besonders gegen Ende der Hinrunde, sehr gut war. Wir haben viele Punkte unglücklich liegen lassen und leider einige schwerwiegende Verletzungen hinnehmen müssen. Aber punktetechnisch ist unser angestrebter einstelliger Tabellenplatz auch nur drei Punkte entfernt, da die Liga dieses Jahr besonders eng beisammen liegt.

2) Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Wir setzen die langfristig geplante Arbeit mit unserem Trainer-Trio natürlich fort. Fast alle Spieler haben bereits für die neue Runde zugesagt. Winter-Transfers wird es keine geben.

3) Welches Team und/oder welcher Spieler/Trainer hat euch in eurer Liga am meisten überrascht?

Definitiv der TSV Reichenbach II. Da sieht man, wie schnell es gehen kann, vom Abstiegskandidaten der letzten Saison zum absoluten Spitzenreiter. Das hätte wohl keiner gedacht.

4) Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?

Unser Saisonziel bleibt das gleiche wie vor der Saison: Ein einstelliger Tabellenplatz. Wir wollen an das Ende der Hinrunde anknüpfen und so schnell wie möglich die unteren Ränge hinter uns lassen.

5) 2024 findet die Heim-EM in Deutschland statt. Wie groß ist eure Vorfreude und was traut ihr der deutschen Mannschaft zu?

Die Vorfreude ist groß, jedoch ist die Erwartungshaltung an unsere Nationalmannschaft nicht mehr so hoch. Die Defensivprobleme bekommen wir immer noch nicht in den Griff und daher glaube ich, dass im Viertelfinale Schluss sein wird.

Aufrufe: 014.1.2024, 16:00 Uhr
red.Autor