2024-05-22T11:15:19.621Z

Ticker
Der SV Manching kommt nun wieder richtig ins Rollen. Die Elf feierte einen 3:0-Heimsieg gegen SK Srbija München.
Der SV Manching kommt nun wieder richtig ins Rollen. Die Elf feierte einen 3:0-Heimsieg gegen SK Srbija München. – Foto: Jürgen Meyer

BZL Nord: Kein Sieger im Verfolgerduell - Eching so gut wie weg

25. Spieltag

Fünf Partien standen am Samstag des 25. Spieltag der Bezirksliga Nord an. Unter anderem kam es zu Abstiegskampf in Eching zwischen dem TSV und ASV Dachau. Der SC Grüne Heide Ismaning musste gegen den SV Sulzemoos ran.

Samstag:

In einem intensiven Aufeinandertreffen zwischen SpVgg Kammerberg und FC Schwabing 56 endete das Spiel mit einem ausgeglichenen 2:2-Unentschieden, das beide Teams mit jeweils einem Punkt belohnte.

Die Gastgeber gingen früh in Führung, als Ivan Rakonic bereits in der achten Minute das erste Tor des Spiels erzielte. Doch der FC Schwabing 56 reagierte schnell und konnte noch vor der Halbzeitpause die Partie drehen, zunächst traf Marco Musso in der 42. Minute, dann Leonard Evertz kurz vor dem Halbzeitpfiff.

In der zweiten Halbzeit behielt das Spiel sein intensives Tempo bei und Ivan Rakonic gelang es in der 68. Minute erneut, für Kammerberg zu treffen und den Ausgleich herbeizuführen. Kurz vor Schluss wurde Stefan Fängewisch von SpVgg Kammerberg in der 96. Minute des Feldes verwiesen. Schwabing verpasst es damit, den Abstand zu Tabellenführer Manching wieder zu verkürzen. Kammerberg klettert vorerst auf Rang sieben.

SpVgg Kammerberg – FC Schwabing 56 2:2
SpVgg Kammerberg: Stefan Fängewisch, Maximilian Schaar, Thomas Nefzger, Justin Oko, Thomas Eichenseer (94. Luca Demmel), Niklas Kiermeier, Alexander Nefzger, Matthias Koston (97. Martin Schneider), Robert Villand, Jonas Grundmann (86. Damjan Knetemann), Ivan Rakonic (68. Domenik Kaiser) - Trainer: Matthias Koston
FC Schwabing 56: Valentin Meyer, Mohenned Al-Dulaimi, Noah Schad, Pascal Schneider (90. Rafael Hinrichs), Marvin Muzhaqi (68. Louis Schmidt), Simon Wächter, Marco Musso, Lasse Bethäuser, Yannick Schad (77. Philipp Pirch), Giacinto Sibilia (86. Flint Kapusta), Leonard Evertz - Trainer: Steven Zepeda
Schiedsrichter: Raphael Salzberger (Mühldorf a. Inn) - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Ivan Rakonic (8.), 1:1 Marco Musso (42.), 1:2 Leonard Evertz (45.), 2:2 Ivan Rakonic (68.)
Rot: Stefan Fängewisch (96./SpVgg Kammerberg/)

Das Aufeinandertreffen zwischen der Reserve des VfB Eichstätt und dem TSV Gaimersheim endete mit einer Punkteteilung. In einem hart umkämpften Spiel mussten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Samuel Schmid die Gastgeber in der 72. Minute mit seinem Treffer in Führung, der die Hoffnungen auf einen Sieg für Eichstätt anheizte. Doch die Freude währte nicht lange, denn nur sieben Minuten später gelang Nico von Swiontek Brzezinski der Ausgleichstreffer zum 1:1.

Trotz beiderseitiger Bemühungen blieb es bis zum Schlusspfiff beim Unentschieden, das letztendlich beiden Teams einen Punkt einbrachte. Der Aufsteiger aus Gaimersheim klettert vorerst auf Rang fünf, Eichstätt II hingegen bleibt weiterhin im Abstiegskampf gefangen.

VfB Eichstätt II – TSV Gaimersheim 1:1
VfB Eichstätt II: Max Dörfler, Markus Bittl, Johannes Hallmeier, Tobias Vollnhals (66. Constantin Zielke), Julian Scholl, Jakob Luff, Ferdinand Fischer-Stabauer, Marcel Jasmann, Samuel Schmid, Michael Albrecht (77. Niklas Walter), Christoph Hollinger - Trainer: Julian Scholl
TSV Gaimersheim: Benedikt Leixner, Lucas Götz (80. Valentin Eichhorn), Zoltan Vati, Qendrim Hoti, Gabriel Weiß, Nicolae Nechita, Marcus Keilwerth, Manuel Bittlmayer, Michael Graßl, Elias Burgfeld (73. Hakan Düzgün), Nico von Swiontek Brzezinski - Trainer: Daniel Hofmann
Schiedsrichter: Johannes Rotter - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Samuel Schmid (72.), 1:1 Nico von Swiontek Brzezinski (79.)

In einem hart umkämpften Duell zwischen dem SC Eintracht Freising und dem BC Attaching endete das Spiel mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

Beide Mannschaften lieferten sich ein intensives Spiel, in dem es lange Zeit torlos blieb. Doch in der 63. Minute gelang Patrick Huljina vom BC Attaching der erste Treffer, als er sein Team mit 1:0 in Führung brachte.

Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht entmutigen und kämpften weiterhin um den Ausgleich. Dieser gelang schließlich in der 83. Minute durch Julian Kristo, der für den SC Eintracht Freising den ersehnten Treffer erzielte und das Unentschieden sicherstellte.

Trotz weiterer Bemühungen beider Mannschaften blieb es bis zum Schlusspfiff beim 1:1-Unentschieden, das letztendlich beiden Teams einen Punkt einbrachte. Freising bleibt punktgleich mit Attaching auf dem dritten Platz, der BCA folgt auf Rang vier.

SC Eintracht Freising – BC Attaching 1:1
SC Eintracht Freising: Jonas Trost, Michael Schmid, Niklas Tatzer (46. Fabian Löw), Johannes Kleidorfer (76. Jozo Bobonja), Osaro Aiteniora, Felix Fischer, Maximilian Rudzki, Mesut Toprak, Alexander Mrowczynski (90. Kilian Lankes), Uros Cicmil (70. Julian Kristo), Christian Schmuckermeier (85. Edward Johnson) - Trainer: Alexander Schmidbauer
BC Attaching: Hans Gamperl, Daniele Chezzi (77. Mathias Staudigl), Manuel Thalhammer, Mirnes Gurbeta, Franz Gamperl (45. Lukas Maximilian Hübner), Leon Klingseisen, Lukas Ederer, Patrick Huljina, Maximilian Tessner (73. Fareed Tourey), Didier Nguelefack, Domenic Hörmann - Trainer: Enes Mehmedovic
Schiedsrichter: Roland Rexha (München) - Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Patrick Huljina (63.), 1:1 Julian Kristo (83.)

In einem spannenden Duell zwischen dem SC Grüne Heide Ismaning und dem SV Sulzemoos behielt Sulzemoos die Oberhand und sicherte sich einen knappen 2:1-Sieg.

Es war der SV Sulzemoos, der in der 66. Minute durch Mehmet Ayvaz die Führung erzielte und den Druck auf Ismaning erhöhte. Doch die Heimmannschaft gab nicht auf und konnte in der 78. Minute durch Christian Häusler ausgleichen, was das Spiel wieder offen machte.

In der entscheidenden Phase des Spiels war es jedoch erneut der SV Sulzemoos, der die Nerven behielt. In der 83. Minute gelang Sebastian Heiß der entscheidende Treffer zum 2:1 für Sulzemoos.

Grüne Heide bleibt durch die Niederlage auf dem vorletzten Platz und verpasst es, die Gäste zu überholen. Sulzemoos klettert vorerst auf Rang 13 und hat die direkten Nicht-Abstiegsplätze im Blick.

SC Grüne Heide Ismaning – SV Sulzemoos 1:2
SC Grüne Heide Ismaning: Deniz Sonkaya, Maximilian Rott, Florian Thoss (76. Christian Häusler), Michael Niggl, Markus Schneider, Maximilian Ertl, Gregor Weiderer, Thomas Niggl, Jürgen Glasner, Marcel Gessler (73. Till Cherubin), Manuel Schricker (66. Felix Ruhland) - Trainer: Thomas Bachinger
SV Sulzemoos: Maximilian Kronschnabl, Matthias Ettenberger, Sebastian Ranftl, Marko Petrovic, Sergen Retzep, Yasin Kökner (88. Andreas Zech), Maximilian Rothfuß, Christopher Heilig (61. Sebastian Heiß) (89. Simon Hainzinger), Dominik Damjanovic (90. Stefan Eckstein), Mehmet Ayvaz (70. Christian Wagenpfeil), Peter Heilig - Trainer: Markus Niedermeyer
Schiedsrichter: Dominik Baumgartner (Traunstein-Kammer) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Mehmet Ayvaz (66.), 1:1 Christian Häusler (78.), 1:2 Sebastian Heiß (83.)

Der TSV Eching empfing den ASV Dachau zu einem packenden Duell, das jedoch einseitig zugunsten von Dachau endete. Dachau dominierte das Spiel und sicherte sich einen klaren 3:0-Sieg gegen Eching.

Das erste Tor fiel in der 35. Minute, als Antonio Jara Andreu den ASV Dachau in Führung brachte. Trotz des Einsatzes des TSV Eching gelang es ihnen nicht, den Ausgleich zu erzielen. In der 64. Minute erhöhte Stefan Mikerevic die Führung für Dachau.

Die Gastgeber kämpften weiterhin, konnten jedoch dem Druck von Dachau nicht standhalten. In der Nachspielzeit gelang Christof Pihale sogar noch das 3:0 für den ASV. Dachau hat die Nicht-Abstiegsplätze wieder in naher Reichweite. Dem TSV Eching hilft nur noch ein Wunder, um den Klassenerhalt doch noch zu packen.

TSV Eching – ASV Dachau 0:3
TSV Eching: Alessandro Kestler, Manuel Joos, Stefan Gasda, Fabio Crapanzano (46. Jan Strehlow), Maximilian Beer (46. Daniel Amannsberger), Thomas Asvestas (46. Maximilian Mayer), Tugay Karabazar (60. Alessandro Lomo), Philipp Beetz, Matthew Atkinson (68. Nico Häcker), Christopher Trautmann, Daniel Mömkes - Trainer: Maximilian Zgud-Schoeppner
ASV Dachau: Korbinian Dietrich, Christian Roth, Dimitrios Papadopoulos, Christoph Krüger, Tim Bürchner, Thomas Rieger, David Dworsky (85. Christof Pihale), Jonas Dworsky (31. Stefan Mikerevic) (78. Mario Stanic), Antonio Jara Andreu (61. Leon Schleich), Sebastian Mack, Moritz Linke (73. Maxim Zakharov) - Trainer: Bozo Peric
Schiedsrichter: Vincenzo Amoro (München) - Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Antonio Jara Andreu (35.), 0:2 Stefan Mikerevic (64.), 0:3 Christof Pihale (90.+4)

Freitag:

Der SV Manching hat gegen SK Srbija München den nächsten Dreier eingefahren. Macht die Elf so weiter, steht der Meisterschaft bald nichts mehr im Weg. Abou-Khalil markerte in der 16. Spielminute die Führung für den SV Manching, die sein Mannschaftskollege Sengl in der ersten Minute der Nachspielzeit noch vor der Pause ausbaute.

In der zweiten Halbzeit traf dann Posselt zum 3:0-Endstand (78.) für die Heimelf. Srbija München wechselte zwar mehrmals durch, doch einen Treffer konnten die Gäste nicht erzielen.

SV Manching – SK Srbija München 3:0
SV Manching: Thomas Obermeier, Daniel Spies (83. Kemal Calik), Maximilian Eberwein, Pedro da Silva Wiedl (70. Simon Berger), Luca Oehler, Johannes Dexl (83. Fabio Udella), Rainer Meisinger, Marcel Posselt, Abdel Abou-Khalil (83. Luca Bienek), Fabian Neumayer, Cedric Sengl (78. Ahmet Emir Altay) - Trainer: Serkan Demir
SK Srbija München: Savo Djuric, Leon Dimitric, Stefan Knezevic, Stefan Lazarevic, Kevin Todorovic, Milos Hadzic, Milos Vasiljevic, Stefan Barjaktarovic (83. Marko Cocic), Nenad Elez (83. Etienne Witt), Moses Taheri (67. Julijan Milosavac), Pascal Blaß (59. Aleksandar Nedeljkovic) - Trainer: Vladimir Cudic - Trainer: Goran Mrdan
Schiedsrichter: Julian Neumann (Wörth) - Zuschauer: 130
Tore: 1:0 Abdel Abou-Khalil (16.), 2:0 Cedric Sengl (45.+1), 3:0 Marcel Posselt (78.)

Sonntag:

Der FC Aschheim konnte sich an diesem Spieltag gegen den SV Nord München-Lerchenau durchsetzen. Nach einer halben Stunde Spielzeit begann der Torrausch des FC mit dem Treffer von Stanojevic. Ex-Profi Contento schloss sich nur zwei Minuten später an und erhöhte auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit gelang Schubert dann noch das dritte Tor. Zehn Minuten vor Spielende kam der SV allerdings nochmal mit einem verwandelten Foulelfmeter durch Besel zurück. Auch der zweite Treffer gelang in der Nachspielzeit noch durch Cavnic - für den Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr.

SV Nord München-Lerchenau – FC Aschheim 2:3
SV Nord München-Lerchenau: Korbinian Hafner (74. Florian Besel), Alexander Rösler, Mats Gebelein, Christian Roth (74. Patrick Neser), Sebastian Bittner (46. Amanuel Wodere), Edin Smajlovic, Dominik Besel, Ratko Ristic (68. Stephan Hagleitner), Martin Angermeir, Karl-Heinz Lappe, Lazar Cavnic - Trainer: Michael Westermair
FC Aschheim: Valentin Ertl, Falk Schubert, Alessandro Contento (88. Tim Irlbacher), Patrick Müller, Christos Ketikidis (74. Stipe Pandzic), Diego Contento (90. Moritz Willer), Domenico Contento, Michael Baumgärtel (74. Alessandro Luzzi), Milorad Stanojevic (63. Elias Kuhnert), Brian Huang, Vanja Vranjes - Trainer: Vincenzo Contento
Schiedsrichter: Farras Fathi (München) - Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Milorad Stanojevic (29.), 0:2 Diego Contento (31.), 0:3 Falk Schubert (46.), 1:3 Dominik Besel (79. Foulelfmeter), 2:3 Lazar Cavnic (90.+1)

So wie es die Tabellensituation verspricht begegneten sich der SV Waldeck Obermenzing und der TSV Rohrbach auf Augenhöhe. Lange Zeit konnte sich in dieser Partie keine Mannschaft durchsetzen. In der 86. Minute war es dann Seizinger, der seiner Mannschaft den Sieg brachte. Der SV setzt sich damit von seinen direkten Konkurrenten ab und rutscht auf Platz sieben. Der TSV befindet sich nach diesem Spieltag auf Platz neun.

SV Waldeck Obermenzing – TSV Rohrbach 1:0
SV Waldeck Obermenzing: Patrick Koller, Lukas Obergrußberger, Marin Mihalj, Luis Härtel (46. Christoph Seizinger), Tarik Kluge, Philipp Kaiser, Maximilian Graf (93. Simon Airapetian), Marco Stowasser, Fabian Giudice (60. Alexander Hercog), Florian Graf (65. Marius Pfeil), Joel Arthur - Trainer: Stefan Gutsmiedl
TSV Rohrbach: Marco Zieglmeier, Andreas Maier, Leon Hagen, Sebastian Pohlmann, Dominik Kaindl, Thomas Dauer (87. Thomas Schwarzmeier), Daniel Rückert, Maximilian Amper, Gabriel Niedermeir (81. Michael Sperrer), Michael Humbach, Niklas Schabenberger (72. Kilian Thunig) - Trainer: Markus Eberl
Schiedsrichter: Tobias Barth (Peiting) - Zuschauer: 85
Tore: 1:0 Christoph Seizinger (86.)

Aufrufe: 013.4.2024, 17:30 Uhr
Tim HempflingAutor