2024-02-23T08:22:50.674Z

Ligabericht
Bad Kreuznachs Doppeltorschütze Israel Mukamba (links), hier im Spiel gegen den VfL Rüdesheim, erzielte gegen den TuS Hackenheim II in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer für die „Kleine Eintracht“. 	Foto: fupa.net/Sebastian Bohr
Bad Kreuznachs Doppeltorschütze Israel Mukamba (links), hier im Spiel gegen den VfL Rüdesheim, erzielte gegen den TuS Hackenheim II in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer für die „Kleine Eintracht“. Foto: fupa.net/Sebastian Bohr

Bockenau gibt auf eigenem Platz erstmals Punkte ab

A-Klasse: SG Alsenztal bietet Aufsteiger Paroli +++ Abreibung für Karadeniz und Hargesheim

Verlinkte Inhalte

Bad Kreuznach. Die Tabellenspitze der Bad Kreuznacher Fußball-A-Klasse rückt enger zusammen. Durch das 2:2 des TSV Bockenau gegen die SG Alsenztal ist der Primus nun punktgleich mit der SG Meisenheim II (8:0 gegen Hargesheim). Weil die Partien zwischen der SG Soonwald und dem TSV Langenlonsheim-Laubenheim sowie SG Merxheim/Monzingen/ Meddersheim II gegen TuS Pfaffen-Schwabenheim ausfielen, ist das Ranking derzeit noch etwas verzerrt.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt von der Allgemeinen Zeitung und Wormser Zeitung.

Der TuS Roxheim feierte einen 10:0-Kantersieg gegen Karadeniz. Die „kleine Eintracht“ quälte sich trotz teils drückender Überlegenheit gegen den TuS Hackenheim II in allerletzter Minute zu einem 4:3-Erfolg, während der VfL Rüdesheim und der FC Bad Sobernheim sich die Punkte teilten (1:1). Die SG Veldenzland setzte sich zudem beim Aufsteiger SG Gutenberg/Waldlaubersheim mit 3:1 durch.

Dass die Kombinierten aus Alsenz und Hochstätten nicht in den Tabellenkeller gehören, ist den meisten bekannt. Doch gezeigt hat dies das Team von Maximilian Bauer und Dennis Schulte zu selten. Beim Tabellenführer, der bislang alle seine acht Heimspiele gewinnen konnte, blitze die Qualität der SGA wieder einmal auf. Michael Geib (5.) und Torjäger Julian Brückner (61.) brachten den TSV zweimal in Führung, Philip Schneider glich jeweils aus (35./71.). Ein Punkt für die Alsenztaler Moral und zugleich der erste Punktverlust auf eigenem Platz für den Aufsteiger aus Bockenau, der jedoch das Klassement der A-Klasse nach dem vorletzten Spieltag des Jahres weiter anführt.

Weitere Spiele im Steno:

Tore: 1:0 Domenic-Shawn Davis (8.), 2:0. 4:3 Israel Mukamba (27./90.+6), 2:1, 3:2 Dustin Alsleben (28./48.), 3:1 Ivan Bilandzija (47.), 3:3 Alexandro Ayikoe (75.).

Tore: 0:1 Pascal Schomburg (34.), 1:1 Joshua Weber (52.).

Tore: 0:1 Paul Hildebrandt (39.), 0:2 Markus Heil (47.), 0:3 Christoph Lawnik (50.), 1:3 Kevin Freudenberg (62.).

Tore: 1:0, 2:0, 4:0 Nicolai Spira (13./16./28.), 3:0 Julian Reimann (22.), 5:0, 10:0 Valentin Guckelsberger (34./81.), 6:0, 8:0 Niclas Reimann (41./65.), 7:0 Leon Sulzbach (57.), 9:0 Martin Barth (69.).

Tore: 1:0, 2:0, 6:0 Nico Praß (7./31./66.), 3:0 Belmin Kurpejovic (34.), 4:0, 7:0, 8:0 Marcel Lörsch (45./68./83.), 5:0 Jasper Brede (51.).

Aufrufe: 027.11.2023, 18:30 Uhr
Martin ImruckAutor