Bezirksliga: das sind die 13 Spitzenreiter

FuPa Westfalen blickt ab sofort wöchentlich auf die Tabellenführer in den 13 Bezirksliga-Staffeln.

Ein Fünftel der Saison ist in den 16er-Staffeln bereits gespielt, so dass die Tabellen langsam aber sicher eine Aussagekraft erhalten. Vier Spitzenreiter haben sogar noch eine weiße Weste!

Bezirksliga 1 - SV Kutenhausen/Todtenhausen (16 Punkte, 5-1-0)

Der "SVKT" ist die einzig noch ungeschlagene Mannschaft der Liga. Als Vorjahresdritter gehörte man zu den Mitfavoriten und rangiert derzeit einen Punkt vor der SG Frisch Auf Herringhausen/Eickum. Am Sonntag kommt es zum Topspiel zwischen beiden.

Bezirksliga 2 - FSC Rheda (18 Punkte, 6-0-0)

Die Favoriten stehen erwartungsgemäß vorne. Der FSC Rheda gewann am vergangenen Wochenende das Topspiel gegen den bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreien TuS Brake mit 3:0. Punktgleich mit Brake rangiert der ambitionierte SV Avenwedde auf Platz 3. Am Sonntag kommt es zum Topspiel zwischen Avenwedde und Rheda.

Bezirksliga 3 - TuS Lipperreihe (18 Punkte, 6-0-0)

Der letztjährige Vizemeister marschiert bisher durch die Saison und hat sich bereits einen Fünf-Punkte-Vorsprung erarbeitet. Mit dem TuS Bad Driburg und dem TuS Asemissen sind es überraschend zwei Aufsteiger, die punktgleich auf Platz 2 und 3 rangieren und am Sonntag sich nun gegenüberstehen. Lipperreihe erwartet den TBV Lemgo.

Bezirksliga 4 - FC Fatih Türkgücü Meschede (18 Punkte, 6-0-0)

Der Aufsteiger mischt die "Bundesliga des Sauerlands" auf. Mit drei Punkten rangieren der Vorjahresdritte TuS Sundern und Landesliga-Absteiger SV Hüsten 09 dahinter.

Bezirksliga 5 - RSV Meinerzhagen II (18 Punkte, 6-0-0)

Und noch ein starker Aufsteiger, der eine weiße Weste aufweist. Es folgt der SV Ottfingen mit drei Punkten Rückstand, der den souveränen Vorjahresvizemeister Fortuna Freudenberg am Wochenende mit 4:3 bezwang. Freudenberg hat damit bereits neun Punkte Rückstand.

Bezirksliga 6 - SF Hüingsen (13 Punkte, 4-1-0)

Der Vorjahresvizemeister hat einen guten Start erwischt. Doch noch liegt die Liga dicht beieinander, so dass sogar Platz 8 derzeit nur drei Punkte Rückstand hat. Am Sonntag hat Hüingsen den VfL Schwerte (Platz 9) zu Gast, der in dieser Saison aber auch erst einmal als Verlierer vom Platz gegangen ist.

Bezirksliga 7 - ASK Ahlen (16 Punkte, 5-1-0)

Der ambitionierte ASK Ahlen gehörte als Aufsteiger direkt zum Topfavoritenkreis und wird dieser Rolle auch gerecht. Überraschungsverfolger ist aktuell der ebenfalls noch ungeschlagene Mitaufsteiger SV BW Beelen mit zwei Punkten Rückstand.

Bezirksliga 8 - TuS Eichlinghofen (16 Punkte, 5-1-0)

Eichlinghofen rangiert einen Punkt vor dem TuS Hannibal (5-0-0), der offiziell noch eine weiße Weste aufweist. Man muss abwarten, wie das "Skandal-Derby" beim VfL Kemminghausen gewertet wird. Am Wochenende muss Eichlinghofen nach Kemminghausen reisen. Mit dem FC Roj und dem VfR Sölde sind zwei weiteren Mitfavoriten in Schlagdistanz zu Eichlinghofen.

Bezirksliga 9 - Vestia Disteln (16 Punkte, 5-1-0)

Disteln stellt aktuell die stärkste Bezirksliga-Offensive (32 Tore). Drei Punkte Rückstand haben der SV Gelsenkirchen-Hessler und der VfB Hüls. Landesliga-Absteiger Erler SV auf Platz 4 ist noch ungeschlagen (3-3-0).

Bezirksliga 10 - SV Herbede (13 Punkte, 4-1-1)

Ein weiterer Aufsteiger auf Platz 1. Verfolger und einer der Topfavoriten FC Altenbochum (4-0-1) hat aber ein Spiel weniger absolviert. Ebenfalls zwölf Punkte weisen die DJK BW Huckarde, Vorjahresvizemeister CF Kurdistan Bochum und der FC Castrop-Rauxel auf.

Bezirksliga 11 - SuS Stadtlohn (16 Punkte, 5-1-0)

Vorjahresvizemeister SuS Stadtlohn ist gut aus den Startlöchern gekommen. Am vorigen Wochenende wurde der bis dahin noch verlustpunktfreie Vorwärts Epe mit 2:1 besiegt. Ohne Niederlage rangiert der ambitionierte SC Reken (4-2-0) auf Platz 3, der sich anschickt, die "Katastrophen"-Vorsaison vergessen zu machen, als der Abstieg knapp vermieden werden konnte.

Bezirksliga 12 - SC Münster 08 (13 Punkte, 4-1-1)

Punktgleich mit dem SV Mesum II liegt Münster 08 an der Tabellenspitze. Landesliga-Absteiger Borussia Münster (4-0-1) hat aber eine Partie weniger absolviert. Am Sonntag kommt es zum Topspiel zwischen der Borussia und Mesum II. Die Vorjahres-Topteams SC Greven 09 und SV Burgsteinfurt stehen bisher nur im grauen Mittelfeld.

Bezirksliga 13 - Delbrücker SC II (15 Punkte, 5-0-1)

Der Vorjahresvizemeister steht ganz oben. Punktgleich mit dem Landesliga-Absteiger Hövelhofer SV.

Aufrufe: 022.9.2022, 09:00 Uhr
sbAutor

Verlinkte Inhalte