2024-04-19T07:32:36.736Z

Allgemeines
Der SV Dornach war in Lazise im Trainingslager. In Verona gab es einen Mannschaftsabend.
Der SV Dornach war in Lazise im Trainingslager. In Verona gab es einen Mannschaftsabend. – Foto: IMAGO / Jöran Steinsiek

Auch der SV Dornach holt sich den Feinschliff am Gardasee – Sonderlob für die Physiotherapeutin

Bezirksligist testet heute gegen Helios-Daglfing

Nach dem FC Deisenhofen hat auch der SV Dornach sein Trainingslager am Gardasee absolviert. Sport-Vorstand und Spieler Reiter war begeistert.

Dornach – Im rund 420 Kilometer entfernten Lazise haben sich die Fußballer des SV Dornach den Feinschliff für die verbleibenden zwölf Spiele und das Aufstiegsrennen in der Bezirksliga Ost geholt. „Das Trainingslager war super!“, sagte Sport-Vorstand und Verteidiger René Reiter über die knapp vier Tage am Gardasee. „Leider hatten wir viel Regen, aber trotzdem fünf gute Einheiten auf einem super Platz.“

18 Spieler hatte Trainer Nebojsa Stojmenovic dabei, am Sonntag genoss der Tabellenzweite seinen Mannschaftsabend in Verona. Das Team gehe jetzt „top motiviert“ in die kommenden Wochen, so Reiter. Ein Sonderlob hatte er für Physiotherapeutin Alke Renger-Kaiser parat: „Sie hat täglich zehn Termine für uns Spieler ausgemacht – für Massage und die Pflege von Wehwehchen.“

Nachdem der Test gegen den Kirchheimer SC ausfallen musste, haben die Dornacher für diesen Mittwoch (20 Uhr) ein Vorbereitungsspiel gegen den Kreisligisten SV Helios-Daglfing organisiert, am Samstag (14 Uhr) geht’s dann zum SC Baldham-Vaterstetten, dem nächsten Kreisligisten. (guv)

Aufrufe: 014.2.2024, 08:11 Uhr
Guido VerstegenAutor