2024-04-16T09:15:35.043Z

Pokal
Die SG Müncheberg wurde als Pokalsieger Ostbrandenburg gelost.
Die SG Müncheberg wurde als Pokalsieger Ostbrandenburg gelost. – Foto: Archiv Paul Brokowski

SG Müncheberg ist Landespokal-Vertreter

Auch Ostbrandenburg beendet die Pokalwettbewerbe.

Der Kreis Ostbrandenburg wird in dieser Saison keine Pokalspiele mehr austragen. Der Wettbewerb wurde beendet und hat mit der SG Müncheberg sogar einen Vertreter für den Landespokal.

Die Verantwortlichen des Kreis Ostbrandenburg haben in ihrer Sitzung beschlossen, die Pokalwettbewerbe 2019/2020 zu beenden. "Geplant waren die Viertelfinals Anfang August, doch aufgrund der unsicheren Situation, haben wir uns dazu entschlossen, den Pokal nicht fortzusetzen", erklärt Bernd Miserius, Stellvertreter Spielausschuss.

Bei den Herren wurde auch ein Vertreter für den Landespokal gelost. Die SG Müncheberg ist Pokalsieger und spielt in der kommenden Saison im Landespokal mit. Mit Pneumant Fürstenwalde, Grün-Weiß Rehfelde, SG Müncheberg, Fredersdorf/Vogelsdorf und SG Bruchmühle waren fünf Mannschaften im Lostopf. Victoria Seelow II, Blau-Weiß Briesen II und FC Eisenhüttenstadt II wurden nicht berücksichtigt, da im Landespokal keine zweiten Mannschaften antreten dürfen.

Der Rahmenterminplan wurde bereits erstellt, genau wie Staffeln für die neue Saison eingeteilt wurden und sollen Ende der Woche veröffentlicht werden.


Zum Pokal: Ostbrandenburgpokal


Aufrufe: 08.6.2020, 17:15 Uhr
Mitsch RieckmannAutor