2024-05-17T14:19:24.476Z

Elf der Woche
Überragte im Spitzenspiel gegen Weil mit zwei Toren: Matthias Dold (rot) | Archivfoto: Daniel Fleig.
Überragte im Spitzenspiel gegen Weil mit zwei Toren: Matthias Dold (rot) | Archivfoto: Daniel Fleig.

Matthias Dold führt Auggen zum Sieg

Auggen und Au-Wittnau stellen jeweils drei Spieler +++ Bober überragt gegen Untermünstertal +++ Kaltenmark trifft erneut spät und entscheidend

Mit 5:0 deklassierte der FC Auggen den bisher nur siegreichen SV Weil im heimischen Lettenpark. Einmal mehr wichtiger und entscheidender Spieler bei Auggen war in diesem Spiel Matthias Dold, der mit einem Doppelpack binnen zwei Minuten das Spitzenspiel entschied. Damit ist Dold die schillernde Figur dieser Wochenelf, zumal er auch schon das vierte Mal nominiert wurde. Aber natürlich ist der Auggener Sieg auch der restlichen Auggener Mannschaft zuzuschreiben. Zwei seiner Mitspieler, wurden ebenfalls nominiert.

Diese sind die Verteidiger Steffen Reinecker und Marco Bartschat. Reinecker traf gegen Weil sein zweites Spiel in Folge und Bartschat konnte nach seiner Einwechslung noch stark auf sich aufmerksam machen. Die Abwehr der Wochenelf wird mit Norbert Schneider vom SV 08 Laufenburg vervollständigt. Auch er konnte einen Treffer erzielen, beim 3:1 Sieg über Teningen. Im Mittelfeld wurden, neben dem überragenden Dold, Andreas Zimmermann vom SV Au-Wittnau, Nikos Binkert, FV Herbolzheim, und Mario Kaltenmark aus der BSC Reserve gewählt. Beim ersten und überraschenden Sieg der SV Au-Wittnau beim Lörrach-Brombach war Zimmermann mit einem Tor und zwei Assists maßgeblich beteiligt. So auch Binkert: In seinem ersten Landesligaspiel gegen die SpVgg Untermünstertal konnte er gleich drei Treffer vorbereiten. Und Kaltenmark, der im Oberligakader des Bahlinger SC steht, war wieder einmal mit einem späten Treffer von enormer Bedeutung für die BSC-Reserve. In der dritten Minute der Nachspielzeit verwandelte er einen Elfmeter gegen SV Munzingen und rettete seiner Mannschaft damit einen Punkt. Im Sturm wurden Thomas Bober vom FV Herbolzheim, Au-Wittnaus Freddy Scheuber und vom VFR Hausen Ahmet Heffaoui gewählt. Bober war mit drei Scorerpunkten, zwei Toren und einer Vorlage, Mann des Spiels beim 4:0 Sieg gegen Untermünstertal, genau wie Scheuber: Auch er konnte zwei Treffer und eine Vorlage verbuchen beim 5:2 Sieg über den FVLB. Und der dritte gewählte Stürmer Heffaoui traf einmal beim 3:1 Sieg gegen die SF Oberried einmal. Torhüter der Wochenelf wurde zum zweiten Mal in dieser Saison Sebastian Schmidl, mit etlichen Paraden hatte auch er großen Anteil am ersten Saisonsieg der Hexentäler.

In Deiner Liga gibt es noch keine Elf der Woche? So klappt es mit der FuPa-Auswahl: Wähle die Elf des Spieltags Deiner Liga

Aufrufe: 023.9.2014, 12:00 Uhr
Badische ZeitungAutor